Kein Bild
Hintergrund

Die „Luxusresidenz“ von Kardinal Bertone – Eine von vielen Medienkampagnen gegen den Staatssekretär Benedikts XVI.?

(Vatikan) Selbst katholische Medien weideten im Feld des moralischen Zeigefingers gegen den ehemaligen Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone. Ein „Luxusappartement“ von 600 oder 700 Quadratmetern habe er sich durch umfangreiche Umbauarbeiten geschaffen. Papst Franziskus mißbillige diesen Luxus. Und auch viele Katholiken glauben auf Knopfdruck der Medien, was ihnen vorgesetzt wird.

Die Heiligsprechung von zwei Päpsten durch zwei Päpste?
Forum

Heiligsprechung von zwei Päpsten durch zwei Päpste – Läßt Franziskus die Katze aus dem Sack?

(Vatikan) Einige persönliche Anmerkungen zur Doppelheiligsprechung. Grundsätzlich freut sich das gläubige Herz über jeden neuen Heiligen als Fürsprecher bei Gott. Am Weißen Sonntag, den 27. April 2014, seit 2000 auch Barmherzigkeitssonntag, scheint die „Kirche 2.0“ (Concilio e Post-Concilio) die Kirche jedoch auch eine neue Etappe auf einem revolutionären Weg zurückgelegt zu haben. Um einen solchen

Kein Bild
Nachrichten

Heute beginnt vierte Tagung des C8-Kardinalsrats mit Papst Franziskus

(Vatikan) Am heutigen Montag tritt der C8-Kardinalsrat zu seiner vierten Tagung zusammen. Die Tagung wurde in unmittelbarem Gefolge an die Doppelheiligsprechung von Johannes XXIII. und Johannes Paul II. angesetzt, da die Kardinäle zur Kanonisierung bereits in Rom gekommen sind.

Kein Bild
Hintergrund

Neuer Schlag gegen die Franziskaner der Immakulata – Wallfahrtskirche verweigert

(Rom) Einen neuen Schlag versetzte der von der Ordenskongregation eingesetzte Apostolische Kommissar den Franziskanern der Immakulata. Der Laienvereinigung Mission der Immakulata Mediatrix (MIM) wurde die Marienwallfahrtskirche von Pompeji verwehrt. Seit dem Jahr 2004 unternehmen die in der MIM zusammengeschlossenen Gläubigen aus Neapel und Kampanien eine Wallfahrt zum Heiligtum Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz in Pompeji,

Kein Bild
Hintergrund

New York Times und La Repubblica: Johannes Paul II. „kein Heiliger“ – Ideologische Breitseite

(Rom/New York) Kurz vor der Doppelheiligsprechung zweier Päpste können sich die großen kirchenfernen Mainstreammedien doch nicht zurückhalten. Die „ausgleichende“ Heiligsprechung von Johannes XXIII., der im letzten Augenblick und wunderlos Johannes Paul II. zur Seite gestellt wurde, reicht ihnen nicht. Der polnische Papst ist ihnen zu verhaßt, als daß sie der Blick auf den ihnen eindeutig

Kein Bild
Forum

Widersprüchliche Erklärungsversuche: Handelt einmal Papst Franziskus, ein andermal Jorge Mario Bergoglio? – Noch einmal vom schwierigen Umgang katholischer Medien mit diesem Pontifikat

(Rom) Der jüdische Konvertit Ariel Levi di Gualdo, der katholischer Priester wurde, schrieb dem Chefredakteur einer bekannten katholischen Internetseite einen Brief. Anlaß war der Telefonanruf von Papst Franziskus bei einer Argentinierin und die dabei angeblich von ihm gemachten Aussagen. Grund ist die Art und Weise, wie von bestimmten katholischen Medien umstrittene Aktionen des derzeitigen Papstes

Kein Bild
Hintergrund

Heiligsprechung eines Missionars, aber Verzicht auf Mission?

(Rom) Papst Franziskus zelebrierte am Donnerstag in der römischen Jesuitenkirche Sant’Ignazio di Loyola am Campo Marzio eine Dankmesse für die Heiligsprechung des Jesuitenmissionars José de Anchieta (1534-1597). Der neue Heilige wird als „Apostel Brasiliens“ verehrt. Seine Heiligsprechung erfolgte „pro gratia“ ohne ein reguläres Heiligsprechungsverfahren, da ein solches wegen der großen zeitlichen Distanz undurchführbar wäre. Der

Kein Bild
Hintergrund

Video über Jesus in Auschwitz sorgt für Empörung

(New York) Ein Video über Jesus sorgt unter Juden für Aufregung. Messianische Juden von Jews for Jesus veröffentlichten ein dreiminütiges, historisierendes, fiktives Video über Jesus im NS-Konzentrationslager Auschwitz mit dem Titel: „Dieser Jude starb für dich“. Das Video zeigt Jesus mit seinem Kreuz in der Schlange der Todeskandidaten. Ein Mann der SS-Wachmannschaft schickt ihn bei

Kein Bild
Christenverfolgung

Gruppenvergewaltigung von siebenjähriger Christin – Moslems entführen Vater um Anzeige zu verhindern

(Lahore) In der pakistanischen Provinz Punjab wurde ein siebenjähriges, christliches Mädchen von vier Moslems vergewaltigt. Die Gruppenvergewaltigung ereignete sich am vergangenen Mittwoch in Mally ki in Daska (Bezirk Sialkot). Das Mädchen namens Sara befindet sich im Krankenhaus von Sialkot. Ihr Zustand wird von den Ärzten als „sehr ernst“ bezeichnet.