Kein Bild
Nachrichten

Papst Pius XII. war Mitverschwörer gegen Hitler — Stiftung bringt neues Dokument an die Öffentlichkeit

(New York) Neue Doku­men­te im Besitz der Pave the Way Foun­da­ti­on, einer Stif­tung zur För­de­rung des inter­re­li­giö­sen Dia­logs, „schei­nen zu bestä­ti­gen, daß Papst Pius XII. ein akti­ver Geg­ner Adolf Hit­lers war“. Dies betont Gary Krupp, sel­ber Jude und Prä­si­dent der Stif­tung, im Gespräch mit Zenit.

Kein Bild
Nachrichten

Auch evangelische Christen fordern von ihrer Kirche: Keine „Tötungslizenzen“ mehr!

(Walsro­de) Zehn Jah­re nach dem zähen Aus­stieg der deut­schen Bischö­fe aus der gesetz­lich „ergeb­nis­of­fe­nen“ Schwan­ger­schafts­kon­flikt­be­ra­tung, for­dert nun auch eine Viel­zahl von evan­ge­li­schen Chri­sten mit einer Unter­schrif­ten­ak­ti­on (PDF) von ihrer Kir­che ein Ende der Scheinaustellung.

Kein Bild
Hintergrund

Vor zehn Jahren verlangte der Vatikan von den deutschen Bischöfen, keine „Tötungungslizenzen“ mehr auszustellen

1995 änder­te der deut­sche Bun­des­tag die gesetz­li­che Rege­lung zum Abtrei­bungs­recht. Seit­dem müs­sen Frau­en, die straf­frei ihr Kind im Mut­ter­leib ermor­den las­sen wol­len, eine „ergeb­nis­of­fe­ne“ Bera­tung bei einer staat­lich aner­kann­ten Stel­le mit­tels Schein nach­wei­sen. Für die Mehr­heit der deut­schen Bis­tü­mer war dies lei­der kein Pro­blem, so lie­ßen die mei­sten Bis­tü­mer in ihren Schwan­ger­schafts­kon­flikt­be­ra­tungs­stel­len die „Tötungs­li­zen­zen“ ausstellen.

Kein Bild
Nachrichten

Schweiz plant Liberalisierung der weiblichen Genitalverstümmelung

(Bern) Mit einem neu­en Geset­zes­ar­ti­kel soll die Geni­tal­ver­stüm­me­lung von Frau­en als eige­ner Straf­tat­be­stand ins Straf­ge­setz­buch auf­ge­nom­men wer­den. Geplant war eine schär­fe­re Bestra­fung der Täter. Statt des­sen wird das Gesetz libe­ra­li­siert. Die Geni­tal­ver­stüm­me­lung soll bei jun­gen Frau­en ab 18 Jah­ren in der Schweiz erlaubt sein. Zur „Ver­stüm­me­lung weib­li­cher Geni­ta­li­en“ heißt es neu im Arti­kel 122a: „Ist

Kein Bild
Nachrichten

Reines Mädchen- oder Jungengymnasium nun auch in Brandenburg möglich

(Pots­dam) Das Ver­wal­tungs­ge­richt Pots­dam hat in der Sache ent­schie­den, daß auch im Land Bran­den­burg für pri­va­te Schul­trä­ger die Mög­lich­keit besteht, ein rei­nes Jun­­­gen- und/oder ein rei­nes Mäd­chen­gym­na­si­um zu betrei­ben. Klä­ger war die För­der­ge­mein­schaft für Schu­len in frei­er Trä­ger­schaft e.V., die seit 37 Jah­ren ein Mäd­chen­gym­na­si­um in Jülich betreibt und zusam­men mit einer Ber­­lin-Bran­­den­­bur­­ger Eltern­in­itia­ti­ve in

Kein Bild
Nachrichten

Seligsprechung Pius XII. würde Beziehung zur jüdischen Welt schaden

(Vati­kan) Der deut­sche Jesui­ten­pa­ter Peter Gum­pel hat­te bei einer Kon­fe­renz in Rom erklärt, Papst Bene­dikt XVI. habe sich von War­nun­gen beein­drucken las­sen, daß die Bezie­hun­gen zur jüdi­schen Welt Scha­den näh­men, wenn er Pius selig­spre­che. Die ita­lie­ni­sche Nach­rich­ten­agen­tur Ansa zitier­te Gum­pel mit den Wor­ten, jüdi­sche Ver­tre­ter hät­ten Bene­dikt gesagt, daß die Bezie­hun­gen zwi­schen der katho­li­schen Kir­che