Kein Bild
Nachrichten

Fellay: „Wir verfügen über ausreichend Kontakte zu den römischen Stellen, um zu wissen, daß auch sie in den Weihen keine Provokation sehen.“

Ber­nard Fel­lay, Gene­ral­obe­rer der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. nach der Wei­he­ze­re­mo­nie in Zaitz­ko­fen. Bild: Die­ter Vol­kerts  Die von den USA über Frank­reich, Deutsch­land und der Schweiz statt­ge­fun­de­nen Prie­ster­wei­hen der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. bedeu­ten für die Prie­ster­bru­der­schaft „Luft zum Atmen“, wie deren Gene­ral­obe­rer Msgr. Ber­nard Fel­lay sich aus­drück­te, wäh­rend ande­re dar­in nur die „näch­ste Pro­vo­ka­ti­on“

Kein Bild
Nachrichten

Terrorismusexperte Ulfkotte: Bundesregierung rechnet mit sozialen Unruhen

(Leip­zig) Die Bun­des­re­gie­rung stellt sich auf den mög­li­chen Aus­bruch sozia­ler Unru­hen als Fol­ge der Wirt­schafts­kri­se ein. Das ist das Ergeb­nis der Recher­chen des Ter­ro­ris­mus­ex­per­ten Udo Ulf­kot­te, die der Leip­zi­ger Volks­zei­tung (Mon­­tag-Aus­­­ga­­be) vorliegen.

Kein Bild
Nachrichten

Deutscher Menschenrechtsbeauftragter: „Es gibt auch ein Recht auf Mission“

(Ber­lin) Der Beauf­trag­te der deut­schen Bun­des­re­gie­rung für Men­schen­rechts­po­li­tik und Huma­ni­tä­re Hil­fe im Aus­wär­ti­gen Amt, Gün­ter Noo­ke, hat die Debat­te über den Mord an zwei deut­schen Ent­wick­lungs­hel­fe­rin­nen im Jemen kri­ti­siert. Die Dis­kus­si­on dro­he in die fal­sche Rich­tung zu gehen, sag­te Noo­ke der Zei­tung Rhein­pfalz am Sonn­tag. Es sei absurd, den bei­den jun­gen Frau­en vor­zu­wer­fen, sie hät­ten

Kein Bild
Nachrichten

Legionäre Christi — Visitation begann

(Mexiko/ Vati­kan) Die Visi­ta­ti­on der Legio­nä­re Chri­sti durch den Hei­li­gen Stuhl hat begon­nen. Das berich­tet die mexi­ka­ni­sche Nach­rich­ten­agen­tur Not­imex an die­sem Sams­tag. Die mit der Unter­su­chung beauf­trag­ten Bischö­fe sei­en am Vor­mit­tag mit Vati­kan­ver­tre­tern zusam­men­ge­trof­fen, um die anste­hen­den Schrit­te zu koor­di­nie­ren. Die Visi­ta­ti­on hat­te der Hei­li­ge Stuhl bereits Anfang März per Dekret ange­ord­net. Anlaß waren Vor­wür­fe

Kein Bild
Nachrichten

Satanistenfest in Frankreich – Okkulte Praktiken als Falle für Jugendliche

(Paris) Etwa 60.000 Teil­neh­mer und eine „aus­ge­zeich­ne­te Bilanz“, das ist die Erfolgs­mel­dung von Ben Barbaud, dem Ver­an­stal­ter des 4. Hell­fest, des Festi­vals der Höl­le, das vom 19. bis 21. Juni in Clis­son, in der Loire-Gegend statt­fand. 108 Bands der „extre­men Musik“, so die Selbst­be­zeich­nung, tra­ten auf und spiel­ten ins­ge­samt 15 Stun­den täg­lich. Auch Mari­lyn Man­son

Kein Bild
Nachrichten

Piusbruderschaft: Drei Priester in Zaitzkofen geweiht

Die Prie­ster­wei­he ist das Sakra­ment, durch das das Prie­ster­tum Jesu Chri­sti in der Kir­che bestän­dig erneu­ert und fort­ge­setzt wird. Der Prie­ster erhält durch die Wei­he unter ande­rem die Voll­macht, das hl. Meß­op­fer dar­zu­brin­gen und die Sakra­men­te, beson­ders das der Buße, zu spen­den, mit ande­ren Wor­ten, er erhält die Gewalt über den wirk­li­chen und den mysti­schen Leib

Kein Bild
Nachrichten

Piusbruderschaft: Erklärung des Regens der Priesterseminars in Zaitzkofen anläßlich der Priesterweihen

Vor der Wei­he­hand­lung hat der Regens des Prie­ster­se­mi­nars in Zaitz­ko­fen eine Erklä­rung ver­le­sen, um die Absicht zum Aus­druck zu brin­gen, mit wel­cher die Prie­ster­bru­der­schaft die­se Wei­he vor­nimmt. Die Anspra­che im Wortlaut.

Kein Bild
Nachrichten

Moraltheologische Tagung über „Sexualisierung der Medien“

Das Forum Moral­theo­lo­gie Mit­tel­eu­ro­pa lädt ein zum The­ma: „Sexua­li­sie­rung der Medi­en und die Fol­gen: Ant­wor­ten aus psy­cho­lo­gi­schem und moral­theo­lo­gi­schem Blick­win­kel“ von 24. bis 27. Aug. 2009 im Bil­dungs­haus St. Gabri­el bei Möd­ling (Öster­reich). Ziel­grup­pen sind: Theo­lo­gen, Seel­sor­ger, Mul­ti­pli­ka­to­ren aus den Brei­chen Schu­le und Kir­che und katho­li­sche Psy­cho­lo­gen. Brenn­punk­te: Sexua­li­sie­rung der Gesell­schaft und ihre Aus­wir­kun­gen. Die

Kein Bild
Nachrichten

Kommentar: Warum machen die deutschen Bischöfe die Piusbrüder nicht einfach überflüssig?

von Jens Falk Die deut­schen Bischö­fe mögen die Pius­brü­der nicht. Da läge es doch nahe, die zahl­rei­chen Katho­li­ken, die dort prak­ti­zie­ren und schließ­lich die Arbeit der Bru­der­schaft durch ihr Gebet unter­stüt­zen und durch Spen­den finan­zie­ren, abzuwerben.

Kein Bild
Nachrichten

„Wir bedauern die verbale Ausgrenzung, die wir in diesen Tagen massiv von seiten mehrerer deutscher Bischöfe erfahren“

Der Regens des Prie­ster­se­mi­nars Herz Jesu der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. wird vor der mor­gen statt­fin­den­den Prie­ster­wei­he in Zaitz­ko­fen eine Erklä­rung ver­le­sen. Dar­in heißt es unter ande­rem: „Als Regens möch­te ich am Beginn der heu­ti­gen Prie­ster­wei­he eine Erklä­rung dar­über abge­ben, wie wir die heu­ti­ge Wei­he­hand­lung sehen und sie beur­teilt wis­sen wol­len. Wir bedau­ern die Emo­tio­na­li­sie­rung