In den schottischen Hochgraden der Freimaurerei wird die esoterisch-kabbalistische Vorstellung gepflegt, auch der Teufel und die Dämonen könnten erlöst werden.
Forum

Der Freimaurer Andrew Michael Ramsay (1686–1743) und die Erlösung des Teufels und der Verdammten

Von P. Pao­lo M. Sia­no* In einem frü­he­ren Arti­kel habe ich gezeigt, daß die Häre­sie der Apo­ka­ta­sta­sis, d. h. die Theo­rie der Erlö­sung des Teu­fels und der Ver­damm­ten, in eso­te­ri­schen Krei­sen gepflegt wird, die zumin­dest in die­sem Punkt eine gewis­se Über­ein­stim­mung mit katho­li­schen Krei­sen fort­schritt­li­chen Typs auf­wei­sen. Ich möch­te die­ses The­ma anhand einer wich­ti­gen Figur in

Freimaurer Masseneinwanderung
Hintergrund

Freimaurer diktieren Masseneinwanderung

(Rom) Was hat die Frei­mau­re­rei mit der Mas­sen­ein­wan­de­rung zu tun? Die­se Fra­ge ist, wie erst jetzt bekannt wur­de, bei einer Tagung im Novem­ber 2017, aller­dings hin­ter halb­ver­schlos­se­nen Türen, beant­wor­tet wor­den. Die Tagung wur­de vom Groß­ori­ent von Ita­li­en, der größ­ten Frei­­mau­­rer-Obö­­di­enz auf der Apen­ni­nen­halb­in­sel, ausgerichtet.

Jesus Soriano, spanischer Hochgradfreimaurer
Hintergrund

300 Jahre Freimaurerei: Spaniens Logen betreiben Imagepflege — mit Hilfe eines Jesuiten

(Madrid) 2017 bege­hen die Frei­mau­rer das 300. Grün­dungs­fest der Groß­lo­ge von Lon­don. Aus die­sem Anlaß bemü­hen sich Spa­ni­ens Frei­mau­rer mit einer Ver­an­stal­tungs­rei­he in der Öffent­lich­keit „gegen wenig Wis­sen, aber vie­le fal­sche Mythen und Irr­tü­mer“ über ihren Geheim­bund anzu­ge­hen, und das mit Hil­fe eines Jesui­ten. Das The­ma der Rei­he lau­tet „Frei­mau­rer und Katholiken“.