Protestplakate gegen Papst Franziskus in Rom Das Bild ist original. Der Vatikan sorgt sich offenbar um den Kontext, in dem es verwendet wurde.
Nachrichten

Vatikan will Image des Papstes schützen: „Gebrauch von Bildern und Symbolen überwachen“

(Rom) Das vatikanische Staatssekretariat veröffentlichte heute überraschend eine Erklärung über den Gebrauch von Bildern von Papst Franziskus. Die Erklärung wird als Reaktion auf die Anfang Februar in Rom aufgetauchten Protestplakate und auf eine Satire-Ausgabe des Osservatore Romano gesehen, mit denen die Amtsführung des Papstes kritisiert wurde. Der Vatikan dementierte einen solchen Zusammenhang.

Satireausgabe des "Osservatore Romano" nimmt das Schweigen von Papst Franziskus zu den Dubia (Zweifeln) ins Visier.
Nachrichten

Das „unverwechselbare Lehramt“ von Franziskus – Auf Protestplakate folgt Satire-Ausgabe des Osservatore Romano

(Rom) „Die Anti-Papst-Fronde kehrt mit einem falschen Osservatore zurück.“ Nach den Protestplakaten gegen die Amtsführung von Papst Franziskus, die rund um den Vatikan in den Straßen Roms angebracht wurden, tauchte eine Satire-Ausgabe des Osservatore Romano auf. Die Schlagzeile der Titelseite dieser gefälschten Ausgabe der „Zeitung des Papstes“ lautet „Ich habe geantwortet!“ Die Anspielung gilt den