Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown (2.v.l.) bei der Klimakonferenz der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften im Vatikan. Links von ihm der Kanzler der Akademie, Marcelo Sanchez Sorondo, der politische Arm von Papst Franziskus.
Forum

Klimapropaganda im Vatikan

Von Wolfram Schrems* Nun ist die Katze aus dem Sack: Um die Leute zum Glauben an den „menschengemachten Klimawandel“ zu bringen, braucht es – wörtlich – eine „Gehirnwäsche“. Was dem kritischen Beobachter angesichts der allgegenwärtigen Klimahysterie ohnehin klar war, wird nun nicht durch einen verstockten „Klimaleugner“, sondern durch einen fanatischen Propagandisten dieser Ideologie selbst bestätigt.

Christenverfolgung

Verzeih ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun

(New York) Wer nicht glaubt, dem ist nichts heilig. Dieser Grundsatz gilt auch für die „Homo-Krippe“ in Kalifornien. Dagegen erhob nun ein katholischer Bischof seine Stimme.

Institutionalisierter Kindesmißbrauch und neue Denkverbote - Schule als Tummelplatz der Ideologen
Genderideologie

Schule der Zukunft? Gender-Ideologie als „institutionalisierter Mißbrauch Minderjähriger“

(Sacramento) Eltern überlegen rechtliche Schritt gegen die Lehrerin einer Vorschule, die in der Klasse eine „Übergangszeremonie“ veranstaltete, mit der ein fünfjähriges Kind, ohne Wissen der Eltern, sein Geschlecht wechseln sollte. Gender-Ideologie unter Berufung auf das Gesetz Die Rocklin Academy Schools reagierten uneinsichtig. Eine vorherige Verständigung der Eltern sei „nicht notwendig“ gewesen, weil das „Transgendertum“ –

Alte Frau - Gefahr der Euthanasie
Lebensrecht

Kalifornien: 111 Menschen in 6 Monaten euthanasiert

Seit 9. Juni 2016 ist im US-Bundesstaat Kalifornien ein Euthanasiegesetz in Kraft. In der vergangenen Woche veröffentlichte der Staat seinen ersten Bericht über das Gesetz, das es Ärzten legal erlaubt, unheilbar erkrankte Menschen zu töten, die ihrer Meinung nach maximal sechs Monate Lebenserwartung haben.

Kein Bild
Nachrichten

Eusebius Franz Kühn „Padre Kino“: vergessener Amerikamissionar und „Gründer“ Arizonas

von Johannes Thiel Als Padre Kino ist er heute in den USA und Mexiko bekannt. Seine Statue steht in der Hall of Fame der Vereinigten Staaten von Amerika. Im Trentino, dem einstigen Welschtirol, feiert man in diesem Jahr den 300. Todestag des Tiroler Jesuiten Eusebius Franz Kühn, der bei den Italienern als Eusebio Francesco Chini