Hindunationalisten, im Bild Anhänger der Rashtriya Swayamsevak Sangh, führen erzwungene „Rückkonversionen“ zum Hinduismus durch von Christen, die selbst und deren Vorfahren nie Hindus waren.
Christenverfolgung

Indische Massenkonversionen

(Neu Delhi) Hindunationalisten organisieren Zwangskonversionen zum Hinduismus, um die christliche Missionstätigkeit unter den Adivasi und den Dalits und die Konversionen zum Christentum rückgängig zu machen.

Verfolgte Christen - Hindunationlisten belagerten gestern ein katholischs College und wollten die Christen zwingen, einer hinduistischen Gottheit zu huldigen.
Christenverfolgung

Hindunationalisten wollten Christen zwingen, Gottheit zu huldigen

(Neu Delhi) An die tausend Anhänger der hindunationalistischen Studentenorganisation Akhil Bharatiya Vidyarthi Parishad belagerten gestern das katholische St. Mary’s Post Graduate College von Vidisha im Staat Madhya Pradesh. Die Hindunationalisten wollten die Christen zwingen, hinduistischen Gottheiten zu huldigen. Das Innenministerium mußte 400 Polizisten einsetzen, um die Ordnung wiederherzustellen.