Das Gedenkjahr zur Geburt vor 175 Jahren von P. Anselm Schott, dem Schöpfer des Volksmissale ist zu Ende.
Forum

Anselm-Schott-Jubiläumsjahr geht zu Ende

Von Clemens Victor Oldendorf. Am 5. September 1843 auf Burg Staufeneck im württembergischen Salach geboren, wurde sein Familienname zum Inbegriff des Laienmessbuches im deutschsprachigen Raum: Anselm Schott OSB, mit Taufnamen Friedrich August.

Anselm Schott (1843-1896)
Forum

Erinnerungen an Pater Anselm Schott zu seinem 175. Geburtstag

Von Matthias Schirra Seit 1884 bis auf den heutigen Tag erscheint im Verlag Herder in Freiburg im Breisgau das Schottmessbuch, kurz der Schott genannt. Diesen Namen verdankt es seinem Initiator, dem Benediktiner Pater Anselm Schott, der 1896 in der Abtei Maria Laach in der Vulkaneifel verstorben ist und beigesetzt wurde.

Die "Schott"-Ausgabe von 1936.
Forum

Der 1962ger Schott

Von Clemens Victor Oldendorf In den Gemeinden und Gemeinschaften, die heute die römische Liturgie in ihrer Gestalt von 1962 feiern, benutzen die Gläubigen häufig sogenannte Laien- oder Handmessbücher. Im deutschen Sprachraum vorzugsweise den Schott von 1962. Diese Bücher sind durchgängig zweisprachige Vollmessbücher, das heißt solche, die den Text des Missale Romanum vollständig lateinisch mit gegenübergestellter,