Kein Bild
Hintergrund

Spätabtreibung in Neapel – Verdrehte Wahrheit um sich Abtreibungsdebatte zu verweigern – Ein exemplarisches Beispiel

von Giuseppe Nardi Die Aktion für ein Abtreibungsmoratorium schreckt auf und fordert heilsam heraus. Seit Monaten findet in Italien eine intensive Abtreibungsdiskussion statt. Herausgefordert wurde sie vom prominenten Journalisten und Intellektuellen Giuliano Ferrara, einem ehemaligen Kommunisten, der die Forderung nach einem internationalen Abtreibungsmoratorium angestoßen hatte. Wie sich die Abtreibungslobbyisten der lästigen Herausforderung entziehen und der

Kein Bild
Hintergrund

Eugenischer Terror im Irak – Al Qaida schickt Menschen mit Down-Syndrom in den Tod

(Bagdad) Am Jahrestag der islamischen Revolution im Iran erreichte die Todeskultur des terroristischen „Martyriums“ einen neuen Höhepunkt. Zwei Frauen mit Down-Syndrom wurden für terroristische Zwecke mißbraucht. Man packte sie mit Sprengstoff voll, und da sie nicht imstande waren, sich selbst in die Luft zu sprengen, wurden sie aus Distanz ferngezündet. Das ist die Dynamik des

Kein Bild
Hintergrund

Die Verlogenheit der Sprache – Blütenlese des Todes

(Rom/Wien) Mit sprachlichen Taschenspielertricks wird Propaganda für die Tötung ungeborener Kinder gemacht. „Heftige Debatte über tote Frühgeburten in Italien“, titelt die Internetredaktion des Österreichischen Rundfunks (orf.at). Und weiter: „Katholische Gynäkologen aus Rom haben am Wochenende ein Dokument veröffentlicht, in dem sie sich für Reanimationsmaßnahmen von toten Frühgeburten aussprechen. Das solle auch gegen den Willen der

Kein Bild
Hintergrund

Der US-Wahlkampf, die Demokraten und der Lebensschutz

(New York) In den USA finden bei Republikanern und Demokraten die Vorwahlen zur Nominierung der Präsidentschaftskandidaten statt. Im November 2008 wird aber nicht nur der nächste Präsident der Vereinigten Staaten gewählt. Es werden auch das Repräsentantenhaus und ein Drittel der Senatoren neu gewählt. Während sich bei den Republikanern alle Bewerber um das höchste Staatsamt gegen

Kein Bild
Hintergrund

Jüdischer Mathematiker der „Sapienza“ verteidigt Papst – „Ersatzreligion des Scientismus und Laizismus an Universitäten stark verbreitet“

(Rom) Die Nachrichtenagentur Zenit veröffentlichte am 22. Januar ein Interview mit dem jüdischen Professor Giorgio Israel, der Ordinarius für Mathematik an der römischen Universität La Sapienza ist, die vergangene Woche im Mittelpunkt einer Polemik stand. Zunächst hatten Rektor und akademischer Senat Papst Benedikt XVI. zur Eröffnung des akademischen Jahres eingeladen, wogegen eine Gruppe von Dozenten

Kein Bild
Hintergrund

Jugendliche: „Das hätte ich sein können“ – Abtreibung, die offene Wunde Amerikas

(New York) Die Abtreibungsfrage beschränkt sich derzeit keineswegs nur auf die Präsidentschaftsvorwahlen. Vielmehr wurde in den letzten Tagen eine Reihe interessanter Studien veröffentlicht. Am Mittwoch der Vorwoche wurde bekanntgegeben, daß 2007 in den USA die höchste Geburtenrate seit 1971 verzeichnet wurde, am Donnerstag, daß die Zahl der Abtreibungen drastisch gesunken ist. Die Nachrichten scheinen einherzugehen

Kein Bild
Hintergrund

USA: Vor 35 Jahren das Urteil Roe gegen Wade – Wettrennen zwischen Clinton und Obama um die Gelder der Abtreibungslobby

(Washington) In den USA, wo am vergangenen Sonntag der National Sanctity of Human Life Day begangen wurde und heute der 35. Jahrestag des Urteils des Obersten Gerichtshofs Roe gegen Wade ist, ist das Thema Abtreibung alles andere als eine entschiedene Frage. In den gerade stattfindenden Vorwahlen zur Nominierung der Präsidentschaftskandidaten der beiden großen Parteien findet

Kein Bild
Hintergrund

Giuliano Ferrara: „Laßt uns nun das Große Moratorium gegen das Blutbad an Unschuldigen voranbringen“

Bei dem 1952 in Rom geborenen Journalisten und Fernsehmoderator Giuliano Ferrara handelt es sich in jeglicher Hinsicht um ein Schwergewicht. Das gilt nicht nur für die Pfunde, die er auf die Waage bringt, sondern weit mehr noch für sein geistiges Gewicht, das er als einer der bekanntesten und provokantesten Intellektuellen Italiens in die Waagschale der

Kein Bild
Hintergrund

Internationale Kampagne für ein Abtreibungsmoratorium

Am 18. Dezember 2007 verabschiedeten die Vereinten Nationen in New York mit den Stimmen von 104 Staaten ein Moratorium zur Todesstrafe. Die Entscheidung wurde als großer zivilisatorischer Sieg gefeiert und allgemein begrüßt. Ein Moratorium bedeutet die einstweilige Aussetzung einer Maßnahme. Im konkreten Fall fordern die Vereinten Nationen alle Staaten auf, keine Todesurteile mehr zu exekutieren.

Kein Bild
Hintergrund

Antichristliche Gewalt in Indien ein „menschlicher Tsunami“ – Behörden behindern Kardinal

(Mumbai) Nach den schweren Ausschreitungen fundamentalistischer Hindus gegen Christen zu Weihnachten 2007 besuchte der Vorsitzende der indischen Bischofskonferenz Ende Dezember den betroffenen Bundesstaat Orissa. Die lokalen Behörden verweigerten ihm, die Opfer der Aggression vor Ort aufzusuchen. Nach einer Aussprache mit dem indischen Ministerpräsidenten Manmohan Singh verurteilte dieser nun die Exzesse gegen die Christen des Landes.