Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Frohbotschaft treu und mutig verkünden – Wunderbares Heilswirken Gottes

Lie­be Brü­der und Schwe­stern! Die Freu­de über die Auf­er­ste­hung Jesu prägt die­se Woche der Osterok­tav und dar­über hin­aus die fünf­zig Tage bis zum Pfingst­fest. So steht die heu­ti­ge Audi­enz ganz im Licht von Ostern, dem wun­der­ba­ren Heils­wir­ken Got­tes, das den zen­tra­len Inhalt und den Haupt­grund unse­res Glau­bens dar­stellt. Auch wenn sich der Vor­gang der Auf­er­ste­hung

Kein Bild
Nachrichten

Bald keine Theologiestudenten mehr in Benediktbeuern

(Bene­dikt­beu­ern) Die Deut­sche Pro­vinz der Sale­sia­ner Don Bos­cos sieht sich aus finan­zi­el­len Grün­den nicht mehr in der Lage, die Phi­­lo­­so­­phisch-Theo­­lo­­gi­­sche Hoch­schu­le in Bene­dikt­beu­ern in eige­ner Trä­ger­schaft so wie bis­her wei­ter­zu­füh­ren. Des­halb hat Pro­vin­zi­al P. Josef Grün­ner SDB mit sei­nem Rat – nach Zustim­mung des Gene­ral­obern Don Pascu­al Chá­vez in Rom – am 16. März 2010

Kein Bild
Nachrichten

Nepal: Drohungen und Hindu-Extremismus können Wachstum der Kirche nicht stoppen

(Kathamndu) Am Wei­ßen Sonn­tag erhal­ten 23 nepa­le­si­sche Katechu­me­nen in der Kathe­dra­le von Kath­man­du di Tau­fe und wer­den in die katho­li­sche Kir­che auf­ge­nom­men. Die Kathe­dra­le war am 23. Mai 2009 von Hin­­du-Extre­­mi­­sten der Nepal Defen­se Army ange­grif­fen wor­den. Drei Katho­li­ken kamen dabei ums Leben, Dut­zen­de wur­den ver­letzt. Jeden Sonn­tag woh­nen dort rund 200 Nicht-Katho­­li­­ken der Eucha­ri­stie­fei­er

Kein Bild
Forum

Glaubenswahrheit Auferstehung

von Josef Bordat Dem Men­schen, der sich für beson­ders „modern“ und „auf­ge­klärt“ hält, gilt jeder Glau­be unter­schieds­los als Aus­druck der Unver­nunft, weil die Ver­nunft bereits vom wis­­sen­­schaf­t­­lich-tech­­no­­lo­­gi­­schen Bestand voll­stän­dig usur­piert ist. Die­sem Kon­nex von Wis­sen und Ver­nunft ist es geschul­det, daß reli­giö­ser Glau­be heu­te pri­ma facie als unver­nünf­tig gilt, gleich wel­chen Inhalts er sei. Ent­we­der

Kein Bild
Nachrichten

Piusbruderschaft: Bei weitem mehr als zwölf Millionen Rosenkränze

(Ecà´ne/ Stutt­gart) Msgr. Ber­nard Fel­lay, Gene­ral­obe­rer der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X., hat bei sei­nem Oster­pon­ti­fi­kal­amt mit Dank­bar­keit auf den von ihm aus­ge­ru­fe­nen Rosen­­kranz-Gebets­­kreu­z­­zug zurück­ge­blickt. In Ecà´ne, dem fran­zö­sisch­spra­chi­gen Prie­ster­se­mi­nar der Bru­der­schaft, teil­te er den Gläu­bi­gen mit, daß die Zahl der erhoff­ten zwölf Mil­lio­nen Rosen­krän­zen für den Papst und die Wei­he Ruß­lands an Mari­ens Unbe­fleck­tes Herz

Kein Bild
Forum

Mühsal — Buße — Auferstehung

Hl. Bern­hard v. Clairvaux: Erste Oster­pre­digt Ihr Juden über­re­det Ihn, vom Kreuz her­ab­zu­stei­gen. Was soll ich also tun? Ich beschwö­re Dich, Herr, ich beschwö­re Dich: fol­ge ihnen nicht! Wenn näm­lich nur der geret­tet wer­den kann, der aus­harrt (Mt 10, 22), um wie viel weni­ger wird er Erlö­ser sein kön­nen? Was soll ich mei­nen Brü­dern, Dei­nen

Kein Bild
Nachrichten

Jose Gomez vom Opus Dei zum Koadjutor von Los Angeles ernannt

(Los Ange­les) Der künf­ti­ge Erz­bi­schof der bevöl­ke­rungs­rei­chen ame­ri­ka­ni­schen Erz­diö­ze­se Los Ange­les in Kali­for­ni­en heißt Msgr. José Gomez. Er wur­de von Papst Bene­dikt XVI. zum Koad­ju­tor von Kar­di­nal Roger Micha­el Maho­ny (74) ernannt, der mit einer sehr „krea­ti­ven“ Aus­le­gung der lit­ur­gi­schen Über­lie­fe­rung für Auf­se­hen und Ärger­nis sorg­te. Ein Koad­ju­tor ist ein Weih­bi­schof mit dem Nach­fol­ge­recht. Damit

Kein Bild
Forum

Sich nicht um das Geschwätz der Heiden scheren – Kirche sammelt sich um Papst Benedikt XVI. gegen „niederträchtige“ Angriffe

(Rom) Ostern, die Auf­er­ste­hung Jesu Chri­sti von den Toten, war in Rom ein ver­reg­ne­tes, aber wie seit bald 2000 Jah­ren ein groß­ar­ti­ges Fest der Chri­sten­heit. Den­noch geht das Trom­mel­feu­er eini­ger (nicht-chri­st­­li­cher) Medi­en gegen das Prie­ster­tum, gegen die Kir­che und gegen den Papst wei­ter. „Tau­ben (im Geist und Her­zen) zu pre­di­gen, ist müh­sam“, wie die Chri­sten­heit