Die USA bekräftigen ihre Entschlossenheit zur Verteidigung der Religionsfreiheit und erhalten von Papst Franziskus eine Ohrfeige. Päpstliche Streicheleinheiten gibt es hingegen für Chinas Kommunisten.
Nachrichten

Chronologie fataler Weichenstellungen durch Papst Franziskus

(Rom/Peking) Eine Chro­no­lo­gie fata­ler Wei­chen­stel­lun­gen durch Papst Fran­zis­kus zu den bila­te­ra­len Bezie­hun­gen mit den USA und der Volks­re­pu­blik Chi­na, zur glo­ba­len Geo­po­li­tik, zur Reli­gi­ons­frei­heit und der Unter­drückung der Kir­che in Chi­na, aber auch zum Lebens­recht.

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Papstvertrauter: Das Verbot der Messe „ist keine religiöse Verfolgung“

(Rom) P. Anto­nio Spa­daro SJ, einer der eng­sten Ver­trau­ten von Papst Fran­zis­kus und Schrift­lei­ter der römi­schen Jesui­ten­zeit­schrift La Civil­tà Cat­to­li­ca, lie­fert eine offi­ziö­se Les­art der Radi­kal­maß­nah­men wegen des Coro­na­vi­rus, mit denen das sakra­men­ta­le Leben der Gläu­bi­gen in einem nie dage­we­se­nen Aus­maß abge­würgt wur­de. Im Leit­ar­ti­kel „Pan­de­mie und Kul­tus­frei­heit“ der neu­en Aus­ga­be der Zeit­schrift (Heft 4078),

Wie weit darf der Staat in die Dinge der Kirche eingreifen? Die Kirche hat sich in jüngerer Zeit selbst geschwächt.
Forum

Coronavirus: Die Kirche braucht keine Erlaubnis vom Staat

(Rom) Seit Ita­li­ens Mini­ster­prä­si­dent Giu­sep­pe Con­te, trotz wochen­lan­ger anders­lau­ten­der Ankün­di­gun­gen, eine Wie­der­zu­las­sung öffent­li­cher Mes­sen am Sonn­tag­abend kate­go­risch ablehn­te, steigt die Span­nung zwi­schen Staat und Kir­che. In der Kir­che herrscht eine Kater­stim­mung. Der Phi­lo­soph und Exper­te für die kirch­li­che Sozi­al­leh­re Ste­fa­no Fon­ta­na for­dert dazu auf, daß die Katho­li­ken ein­fach wie­der zur Mes­se gehen und die Kir­che

Jack Philipps, der Konditor von Lakewood
Genderideologie

Verfolgt von der Homo-Lobby, doch Jack läßt nicht locker

(Washing­ton) Der US-Kon­­di­­tor Jack Phil­lips aus Lakewood zeigt, daß in den USA die Reli­­­gi­ons- und Mei­nungs­frei­heit noch etwas bedeu­ten. Der Staat Colo­ra­do ver­ein­bar­te nun mit ihm, den Rechts­streit ein­zu­stel­len. Sechs Jah­re war der Kon­di­tor wegen sei­nes christ­li­chen Glau­bens ver­folgt wor­den, dann beschloß er zum Gegen­an­griff über­zu­ge­hen. Sei­ne Stra­te­gie hat­te Erfolg.

Papst Franziskus und Großimam Al-Tayyeb unterzeichnen das Dokumennt über die menschliche Brüderlichkeit.
Nachrichten

Das Dokument über die „menschliche Brüderlichkeit“ von Abu Dhabi – im vollständigen Wortlaut

(Abu Dha­bi) Papst Fran­zis­kus hat bei sei­nem Besuch in den Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­ten am Mon­tag mit dem Groß­i­mam von Al-Azhar (Kai­ro) ein gemein­sa­mes „Doku­ment über die mensch­li­che Brü­der­lich­keit“ unter­zeich­net. Katholisches.info doku­men­tiert den voll­stän­di­gen Wort­laut in eige­ner Über­set­zung. Das Doku­ment besteht aus einer Ein­lei­tung, einem erklä­ren­den Teil, For­de­run­gen und einem Schluß­teil:

Verbot der Beichte Indien
Christenverfolgung

Hindunationalisten fordern Verbot der Beichte

(Neu Delhi) Die Natio­na­le Frau­en­kom­mis­si­on, eine staat­li­che Ein­rich­tung, emp­fiehlt der indi­schen Regie­rung ein lan­des­wei­tes Ver­bot der Beich­te und star­tet damit einen direk­ten Angriff gegen die katho­li­sche Kir­che.