Kardinal Zen fordert Freiheit für Untergrundbischof Cui Tai
Christenverfolgung

Freiheit für Bischof Augustin Cui Tai

(Hong Kong) Die Kommission Iustitia et Pax des Bistums Hong Kong startete eine Kampagne für die Freilassung von Bischof Augustin Cui Tai, Bischof-Koadjutor von Xuanhua (Hebei). Die Initiative wird von Kardinal Joseph Zen unterstützt, der bis 2009 Bischof von Hong Kong war und graue Eminenz der Untergrundkirche in der Volksrepublik China ist.

IGFM
Christenverfolgung

Kardinal Zen bei IGFM in Bonn

(Bonn) Am kommenden 6./7. April 2018 findet am Gustav-Stresemann-Institut in Bonn die diesjährige Jahresversammlung der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) statt. Höhepunkt wird der Vortrag von Joseph Kardinal Zen über die „Verletzung der Religionsfreiheit in China“ sein.

Zwei Jahre "Video vom Papst": zivilgesellschaftliche Verhaltensanleitungen?
Nachrichten

Zwei Jahre Video vom Papst

(Rom) Das „Video vom Papst“ feiert Geburtstag. Im Januar vor zwei Jahren wurde das erste Video mit den Gebetsmeinungen von Papst Franziskus veröffentlicht. Mit dem 25. Video für Januar 2018 kehren Bilder vom Ursprung zurück, und die hatten einen synkretistischen Beigeschmack.

Christenverfolgung

Kampf gegen Religionsfreiheit und für Globalisierung, Abtreibung und Gender-Ideologie ist zu Ende

(Washington) Heute vor einem Jahr geschah in den USA, was kaum jemand für möglich gehalten hatte, jedenfalls nicht in jenen Kreisen, die als „Establishment“ bezeichnet werden: Donald Trump wurde gegen Hillary Clinton und gegen führende Teile seiner eigenen Republikanischen Partei zum 45. Präsidenten der USA gewählt. Die Medienschlagzeilen zum ersten Jahrestag seiner Wahl sind genauso

USCIRF-Jahresbericht 2017 über die Religionsfreiheit in der Welt
Christenverfolgung

„Lage der Religionsfreiheit hat sich weltweit verschlechtert“ – Jahresbericht 2017 der US-Kommission für Religionsfreiheit vorgestellt

(Washington) 2016 hat sich die Lage für die Religionsfreiheit in der Welt verschlechtert. Dies geht aus dem soeben veröffentlichten Jahresbericht der United States Commission on International Religious Freedom (USCIRF) hervor. „Insgesamt ist die Situation schlechter geworden. 2016 haben sich die Verletzungen der Religionsfreiheit verschlimmert und ausgeweitet“, so P. Thomas Reese SJ, der Vorsitzende der Kommission.