Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Der Dekalog nimmt seinen Ausgang von der Großherzigkeit Gottes“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, die Zehn Gebo­te begin­nen mit einer Ver­kün­di­gung Got­tes und sei­nes befrei­en­den Han­delns: „Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus dem Land Ägyp­ten geführt hat, aus dem Skla­ven­haus“ (Ex 20,2). Der Deka­log nimmt also sei­nen Aus­gang von der Groß­her­zig­keit Got­tes, der sei­nem Volk zuerst Ret­tung schafft, ehe er um Ver­trau­en

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Gesunde Unruhe erbitten, die nach dem wirklichen leben hungert“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, heu­te wol­len wir uns auf eine neue Kate­che­sen­rei­he zu den Zehn Gebo­ten ein­stim­men und mit der Fra­ge unse­rer Sehn­sucht nach einem Leben in Fül­le aus­ein­an­der­set­zen. Wir Men­schen, gera­de die jun­gen unter uns, suchen das wah­re „Leben“, zer­stö­ren es dabei aber oft mit kurz­fri­sti­gen Freuden. 

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Die Gabe des Heiligen Geistes lässt das ‚Ich‘ der Gefirmten reifen“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, in der heu­ti­gen Kate­che­se wol­len wir die Wir­kun­gen des Sakra­ments der Fir­mung betrach­ten. Die Fir­mung ver­bin­det die Getauf­ten stär­ker mit­ein­an­der als leben­di­ge Glie­der des mysti­schen Leibs der Kirche. 

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, der inne­re Zusam­men­hang der Fir­mung mit der gesam­ten christ­li­chen Initia­ti­on wird beson­ders deut­lich durch die Erneue­rung des Tauf­ver­spre­chens. Die Firm­kan­di­da­ten bekräf­ti­gen ihr Bekennt­nis zum Glau­ben der Kir­che, ehe sie durch Hand­auf­le­gung und Sal­bung die Fül­le der Gaben des Hei­li­gen Gei­stes emp­fan­gen, der die Tauf­gna­de festigt und stärkt. Wie schon zur Zeit

Generalaudienz/ Katechese

„Auch wir sollen Salz und Licht sein“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, wir haben vor eini­gen Tagen das Pfingst­fest gefei­ert und wol­len daher heu­te die Bedeu­tung des Sakra­ments der Fir­mung näher beleuch­ten. Jesus weist die Jün­ger auf ihre gro­ße Mis­si­on hin, wenn er sagt: „Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt“ (vgl. Mt 5,13–16).

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Der Neugetaufte ist eine neue Schöpfung“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, in der heu­ti­gen Kate­che­se wol­len wir den Blick noch ein­mal auf das Sakra­ment der Tau­fe rich­ten. Der Neu­ge­tauf­te ist eine neue Schöp­fung. Im Tau­f­ri­tus wird dies durch zwei Zei­chen ver­an­schau­licht: das wei­ße Tauf­kleid und die Tauf­ker­ze, die an der Oster­ker­ze ent­zün­det wird. 

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Der Täufling wird als neue Schöpfung wiedergeboren“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, der wesent­li­che Ritus des Sakra­ments der Tau­fe besteht im drei­ma­li­gen Ein­tau­chen in das Was­ser unter der Anru­fung der hei­lig­sten Drei­fal­tig­keit. Der Täuf­ling taucht gewis­ser­ma­ßen in das Pascha-Myste­­ri­um Chri­sti ein. 

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Mit der Austreibung der Dämonen hat Christus die Ankunft des Reiches Gottes geoffenbart“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, die hei­li­ge Tau­fe ist das „Sakra­ment des Glau­bens“, denn durch sie tritt man in das Leben des Glau­bens ein. Der Tauf­be­wer­ber macht die­sen Schritt nicht allein, son­dern in der Gemein­schaft der Kirche.