Andrea Grillo, der Liturgiker, der bei Papst Franziskus Gehör findet, möchte Summorum Pontificum lieber heute als morgen entsorgen und sucht dafür nach Kronzeugen.
Hintergrund

Liturgiker des Papstes: „Zugang zum überlieferten Ritus einschränken“

(Rom) Ganz im Geist ihrer politischen Analoga fordert auch die kirchliche Linke das Ende der Freiheit. Der Liturgiewissenschaftler Andrea Grillo, ein verbissener Gegner des Motu proprio Summorum Pontificum, der in der Italienischen Bischofskonferenz und in Santa Marta offene Ohren findet, fordert, den Zugang zum überlieferten Ritus unter strenge Aufsicht zu stellen.

Kardinal Sarah, vom Papst in seiner eigenen Kongregation isoliert und bei der Errichtung der neuen Liturgiekommission übergangen. Hat Franziskus ein neues Bugnini-Consilium geschaffen?
Hintergrund

Die Mitglieder der „mysteriösen“ Liturgiekommission von Papst Franziskus – „In Summe äußerst besorgniserregend“

(Rom) Vergangene Woche gab der katholische, spanische Kolumnist Francisco José Fernández de la Cigoña die Zusammensetzung der neuen Kommission bekannt, die Papst Franziskus vor kurzem im Rahmen der römischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung errichtet hatte. Fernández de la Cigoña sprach in diesem Zusammenhang von einer „mysteriösen“ Kommission, die die Gerüchteküche brodeln lasse.

Kurienerzbischof Arthur Roche bei seiner gestrigen Predigt im Rahmen der ersten anglikanischen Vesper im Petersdom.
Liturgie & Tradition

„Historisch“: Erste anglikanische Vesper im Petersdom – Gerüchte um neue Liturgiekommission

(Rom) Kurienerzbischof Arthur Roche ist die Nummer Zwei in der römischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung. Er gilt als „Aufpasser“ für Kardinalpräfekt Robert Sarah. Gestern hielt er die Predigt bei einer historischen Premiere. Erstmals seit der Abspaltung der Kirche von England unter König Heinrich VIII. vor 480 Jahren wurde im Petersdom in Rom