Akademie für das Leben Euthanasie und Palliativmedizin: Die neue Akademie Johannes Paul II. für das Leben und die Familie (JAHLF) bemüht sich mit einem Grundsatzdokument die Verwirrung zu beseitigen, an der die neue Päpstliche Akademie für das Leben fleißig mitwirkt.
Hintergrund

Neue Akademie für das Leben korrigiert vatikanische

(Rom) Im August 2016 begann der Umbau der Päpstlichen Akademie für das Leben (PAV). Diese Einrichtung war von Papst Johannes Paul II. zur Unterstützung der Kultur des Lebens gegen die Kultur des Todes gedacht. Mit der Ernennung des umstrittenen Kurienerzbischof Vincenzo Paglia (Gemeinschaft von Sant’Egidio) zum neuen Vorsitzenden sollte die Akademie auf Bergoglio-Linie gebracht werden.

WMA-Kongreß zu Fragen des Lebensendes
Forum

Papst Franziskus ist gegen Lebensverkürzung und für eine bessere Palliativversorgung

Am vergangenen 16./17. November fand auf Einladung der Päpstlichen Akademie für das Leben im Vatikan ein Kongreß der World Medical Association (WMA) zu Fragen des Lebensendes statt. Katholisches.info berichtete im Vorfeld und danach: Päpstliche Akademie für das Leben lädt Euthanasie-Befürworter ein, Papst Franziskus und seine „Heiligen Worte“ über die Euthanasie und Papst für aktive Sterbehilfe?