C9-Kardinalsrat: Wie steht es wirklich um die Kurienreform?
Hintergrund

„Ein gewohnt unaufgeregtes Chaos“ – Wie steht es um die Kurienreform wirklich?

(Rom) Einen Monat nach seiner Wahl zum Papst errichtete Franziskus einen achtköpfigen Kardinalsrat, der ihn bei der Reform der Römischen Kurie unterstützen soll. Je ein Kardinal eines jeden Erdteils (drei aus Amerika) und ein Kurienvertreter wurden von ihm berufen. Aus dem C8-Kardinalsrat wurde ein Jahr später der C9-Kardinalsrat, sobald Franziskus einen Kardinalstaatssekretär seiner Wahl installiert

Papst Franziskus und die neun Kardinäle des C9-Kardinalsrates
Nachrichten

Und wieder tagt der C9-Kardinalsrat

(Rom) Gestern begann im Vatikan das XIX. Konferenzrunde des C9-Kardinalsrates. Die Arbeiten werden wie gewohnt drei Tage dauern und am Mittwoch, dem 26. April enden. Papst Franziskus wird an allen Sitzungen teilnehmen, ausgenommen jener am Mittwochvormittag wegen der Generalaudienz.

Papst Franziskus erklärte in seiner Weihnachtsansprache an die Römische Kurie seine Reformpläne und holte zur Kurienschelte Dritter Teil aus.
Nachrichten

Die Weihnachtsschelte des Papstes an die Römische Kurie – „Papst schlägt zurück“

(Rom) Papst Franziskus hat sich mit seiner heutigen Weihnachtsbotschaft an die Kurienmitarbeiter in die Opferrolle geflüchtet. Anstatt auf die Dubia (Zweifel) der vier Kardinäle Brandmüller, Burke, Caffarra und Meisner zum umstrittenen nachsynodalen Schreiben Amoris laetitia zu antworten, beklagte er „böswillige Widerstände“. Eine solche Haltung nennt man in Italien „vittimismo“ (Opferhaltung).  Dazu passen Medienschlagzeilen wie jene

C9-Kardinalsrat mit Papst Franziskus
Nachrichten

17. Treffen: Im Vatikan tagt der C9-Kardinalsrat zur Kurienreform

(Rom) Gestern begann das 17. Treffen des C9-Kardinalsrats, den Papst Franziskus im April 2013 ins Leben rief. Die neun Kardinäle, einer je Erdteil sowie ein Kurienkardinal und der Kardinalstaatssekretär, sollen Franziskus bei der Leitung der Weltkirche und bei der Kurienreform beraten. Das Treffen dauert wiederum drei Tagen und besteht aus sechs Sitzungen, an denen der