Der verordnete "Maulkorb", sonst hätte der weitaus größte Teil der Bevölkerung von Covid-19 in 17 Monaten nichts mitbekommen.
Hintergrund

Anmerkungen zu den moraltheologischen Argumenten zur Impfung gegen Corona

Von Giu­sep­pe Nar­di Als die Anfra­ge von Prof. Josef Spin­del­böck ein­ging, sei­ne Stel­lung­nah­me zu ver­öf­fent­li­chen, wur­de umge­hend eine Zusa­ge aus­ge­spro­chen. Fair­neß ist eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Es ist rich­tig und wich­tig, ver­schie­de­ne Stim­men zu hören. Im Zuge der Ver­öf­fent­li­chung folg­te aller­dings Ernüch­te­rung. Der von Prof. Spin­del­böck vor­ge­leg­te Text ent­spricht jenen Moral­theo­lo­gi­schen Argu­men­ten zur Imp­fung gegen Coro­na, die ursprüng­lich

Forum

Moraltheologische Argumente zur Impfung gegen Corona

Am 4. Juni wur­de auf die­ser Sei­te ein Ein­spruch gegen die Stel­lung­nah­me von Prof. Josef Spin­del­böck zur Covid-Imp­­fung ver­öf­fent­licht, des­sen Autor Wolf­ram Schrems ist. Die Stel­lung­nah­me von Prof. Spin­del­böck war am 30. Mai auf Kath.net erschie­nen. Auf Ersu­chen von Prof. Spin­del­böck ver­öf­fent­li­chen wir sei­ne leicht aktua­li­sier­te Stel­lung­nah­me, um im Sin­ne der Fair­neß einen direk­ten Ver­gleich

Corona-Impfung moralisch unbedenklich oder das große Geschäft und verantwortungsloses Experiment ohne nachhaltigen Wert?
Forum

Einspruch gegen die Stellungnahme von Prof. Josef Spindelböck zur Covid-Impfung

Von Wolf­ram Schrems* Nun hat auch Hoch­wür­den Prof. Dr. theol. habil. Josef Spin­del­böck (Gemein­schaft vom hl. Josef, Diö­ze­se St. Pöl­ten, Pro­fes­sor am Inter­na­tio­nal Theo­lo­gi­cal Insti­tu­te in Tru­mau) sich in einem Bei­trag auf kath.net für den Ein­satz der soge­nann­ten Covid-Imp­­fung aus­ge­spro­chen. Es ist trau­rig und erschüt­ternd zu sehen, daß sich ein Theo­lo­ge, der sich um die