Planned Parenthood, der weltgrößte Abtreibungskonzern: „Unterschiedliche Gesichter, dieselben Lügen“
Lebensrecht

Abtreibungskonzern mit Problemen

Die Trump-Metho­­de gegen Abtrei­bung wirkt: Mitt­ler­wei­le gibt es rund 900 Abtrei­bungs­zen­tren, denen die US-Regie­­rung dank der kürz­lich ein­ge­führ­ten Geset­zes­än­de­run­gen inner­halb weni­ger Mona­te die Bun­des­mit­tel weg­nahm, wie die Tages­zei­tung USA Today berich­te­te.

ÖGF (Planned Parenthood Österreich) und ihre Förderer: Bundesministerium für Familien und Jugend, Frauenreferat der Stadt Wien (, UNFPA (UNO-Bevölkerungsfonds), Wiener Krankenanstaltenverbund (Unternehmen der Stadt Wien)
Hintergrund

Der Huf des Teufels: Abtreibungsindustrie und Jagd auf Lebensschützer

von Wolf­ram Schrems* Von der öffent­li­chen Auf­merk­sam­keit im deut­schen Sprach­raum so gut wie unbe­merkt brach­ten cou­ra­gier­te Auf­klä­rer in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten im ver­gan­ge­nen Jahr eine unfaß­ba­re Teu­fe­lei ans Licht der Öffent­lich­keit. Deren Schock­wel­len erreich­ten sogar die bevor­ste­hen­de Prä­si­dent­schafts­wahl: Die Nach­richt von der Aus­schlach­tung leben­dig abge­trie­be­ner Babys und dem kom­mer­zi­ell orga­ni­sier­ten Ver­kauf der Kör­per­tei­le in gro­ßem