Kein Bild
Forum

Das falsche Zeichen. Franziskus und der Papstornat

von Peter Ste­phan Papst Fran­zis­kus’ Ent­schluß, bereits bei sei­nem ersten Auf­tritt auf der Log­gia des Peters­doms auf die Amts­ge­wän­der und Insi­gni­en zu ver­zich­ten, die sei­ne Vor­gän­ger seit über 800 Jah­ren getra­gen hat­ten, kam völ­lig über­ra­schend. Der Anblick eines Pap­stes ohne Samt­mo­zet­ta, ohne Rochett und – für die Gläu­bi­gen und die Kame­ras nicht sicht­bar – ohne

Kein Bild
Forum

Der Beginn eines neuen Pontifikats — und die Piusbruderschaft?

(Rom) Der ame­ri­ka­ni­sche Prie­ster Father John T. Zuhls­dorf ver­öf­fent­lich­te am 14. März einen Text, in dem er sich direkt an die Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. wen­det. Die ver­wen­de­te Spra­che und die im Text geäu­ßer­te Inten­ti­on wei­sen dabei eine selt­sam erschei­nen­de Dis­so­nanz auf. Der Appell löste eine leb­haf­te Dis­kus­si­on aus, wes­halb wir ihn doku­men­tie­ren und dazu

Kein Bild
Forum

Eine Klarstellung zum Papstnamen Franz oder Franziskus

Die Redak­ti­on weist die Unter­stel­lung, der Gebrauch des Namens Franz sei eine Form der unter­schwel­li­gen Kri­tik am neu­en Papst oder gar „despek­tier­lich“, ent­schie­den zurück. Eine sol­che Behaup­tung ist skur­ril und erstaunt in ihrer Hef­tig­keit. Franz ist der deut­sche Namen für Fran­zis­kus. Wie könn­te ein lan­des­üb­li­cher Name je „despek­tier­lich“ sein? In Frank­reich heißt der neue Papst

Kein Bild
Forum

Liturgischer Rückschritt zu befürchten? — Keine falschverstandene Demut und Kollegialität, bitte

(Rom) Der Kunst­kri­ti­ker Fran­ces­co Cola­femmi­na, einer der wort­ge­wal­tig­sten Ver­tre­ter der Tra­di­ti­on, kün­dig­te nach Bekannt­wer­den der Wahl Jor­ge Mario Ber­go­gli­os zum neu­en Papst an, sei­ne Inter­net­sei­te Fides et For­ma zu schlie­ßen: „Alles wofür wir bis­her gekämpft und was wir im vori­gen Pon­ti­fi­kat unter­stützt haben, war ver­ge­bens.“ Nahm Cola­femmi­na im Alter von 25 Jah­ren die Wahl Bene­dikts

Kein Bild
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Wie weit kann das oberste Lehramt irren?

Dr. Klaus Obenau­er hat in sei­ner gewohnt aus­ge­wo­ge­nen Art ver­sucht, Kar­di­nal Brand­mül­lers Bei­trag zum Kon­zil (vgl. den Bericht von pius.info) zu ver­tei­di­gen, indem er in einem Auf­satz meint, dem Kar­di­nal gehe es nicht um eine Nivel­lie­rung von Dog­men und nicht-unfehl­­ba­­ren Aus­sa­gen des Lehr­amts, son­dern um das, was Obenau­er die „Unter­gren­ze“ der lehr­amt­li­chen Ver­kün­di­gung nennt. Pater Mathi­as

Kein Bild
Forum

Ein persönlicher Abschiedsbrief an Benedikt XVI. — von Francesco Colafemmina

(Rom) Gestern ver­ließ Papst Bene­dikt XVI. den Vati­kan. Um 20 Uhr begann die Sedis­va­kanz. Die päpst­li­che Woh­nung wur­de ver­sie­gelt, der Ring des Fischers wur­de zer­bro­chen. Der tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ne ita­lie­ni­sche Intel­lek­tu­el­le und Kunst­kri­ti­ker Fran­ces­co Cola­femmi­na ver­faß­te wäh­rend die­ses so unge­wöhn­li­chen Abschieds, des­sen Zeu­ge die Welt wur­de, einen sehr beweg­ten, per­sön­li­chen Abschieds­brief an den Papst. Berüh­ren­de Wor­te von

Kein Bild
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Kardinal Brandmüller contra Piusbruderschaft? – Der springende Punkt in der Debatte

von Klaus Obenau­er Der Leser darf es mir glau­ben: Mit mei­nen Voten zur Di-Noia-Offer­­te dach­te ich eigent­lich erst ein­mal Schluß machen zu kön­nen und zu sol­len in der Cau­sa FSSPX; Schluß machen mit mei­nen inzwi­schen auf eine beträcht­li­che Anzahl gewach­se­nen Stel­lung­nah­men. Dies um so mehr, als mir die Sturm­flut der Wort­mel­dun­gen in kirch­li­chen Ange­le­gen­hei­ten von

Kein Bild
Forum

„Trauer der Rebellen“ — Ring-Eifels Abrechnung mit „Papsttreuen“

(Bonn) Unter dem Titel Die Trau­er der Rebel­len macht sich der Chef­re­dak­teur der Katho­li­schen Nach­rich­ten­agen­tur KNA über jene Katho­li­ken lustig, die sich Papst Bene­dikt XVI. ver­bun­den füh­len und über des­sen Rück­tritt Trau­er emp­fin­den. Lud­wig Ring-Eifel meint damit all jene, die er nun, da das Pon­ti­fi­kat Bene­dikts XVI. zu Ende geht, als „Papst­fans“ her­ab­setzt. Ein Aus­druck,

Kein Bild
Forum

Es braucht eine neue Theologie des Petrusamtes, um den Fels zu schützen

von Giu­sep­pe Nar­di (Rom) Sie dür­fen nicht feh­len, die akti­vi­sti­schen Wich­tig­tu­er im demo­kra­ti­sie­ren­den Gewand. Sie gehö­ren gewis­ser­ma­ßen zum Zir­kus des vir­tu­el­len Zeit­al­ters. War es nicht der Papst, der gera­de vom „vir­tu­el­len Kon­zil“ gespro­chen hat? Zum anste­hen­den Kon­kla­ve gibt es nun eine Inter­net­sei­te namens Habe­bi­mus Papam und das gleich in meh­re­ren Spra­chen, „um Dei­ner Stim­me im

Kein Bild
Forum

Lasset uns beten – für die ‚perfiden’ Journalisten!

Dan­kens­wer­ter­wei­se hat das Baye­ri­sche Fern­se­hen am Frei­tag die Mitt­wochs­au­di­enz aus dem Vati­kan über­tra­gen und damit den Gläu­bi­gen in den deutsch­spra­chi­gen Län­dern Gele­gen­heit gege­ben, einen der letz­ten Auf­trit­te des Hei­li­gen Vaters life zu erle­ben. Hin­zu kamen sehr ver­dienst­vol­le Berich­te und Inter­views über das Wir­ken des schei­den­den Pon­ti­fex. Aller­dings fiel in einer der ersten Repor­ta­gen ein Satz,