Kein Bild
Forum

Keine automatische Koppelung Diözese-Kardinalswürde mehr – George Weigels Vorschläge zur Reform des Kardinalskollegiums

(Washing­ton) Seit der ahi­sto­ri­schen Rück­tritts­an­kün­di­gung von Papst Bene­dikt XVI. wird aus­gie­big über Refor­men dis­ku­tiert, vor allem die Römi­sche Kurie befin­det sich im Visier. Ein erster, kon­kre­ter Vor­schlag kommt aus den USA vom katho­li­schen Intel­lek­tu­el­len und Bio­gra­phen von Johan­nes Paul II., Geor­ge Weigel. In einem Bei­trag für First Things unter­brei­tet Weigel Anre­gun­gen für eine Reform des

Kein Bild
Forum

Die katholische Kirche in Deutschland – auf dem Weg in eine offene Weltanschauungsgemeinschaft

Seit mehr als 40 Jah­ren steht die katho­li­sche Glau­­bens- und Sit­ten­leh­re in der katho­li­schen Kir­che in Deutsch­land im Kreuz­feu­er der Kri­tik. Hin­ter­fragt, bezwei­felt oder bestrit­ten wird bei­spiels­wei­se, daß Jesus Chri­stus „Gott von Gott, Licht vom Licht, wah­rer Gott vom wah­ren Gott, gezeugt, nicht geschaf­fen, eines Wesens mit dem Vater“ ist ((Glau­bens­be­kennt­nis von Nizäa-Kon­­stan­­ti­­no­­pel)); Jesus Chri­stus

Kein Bild
Forum

Liturgie kann nicht arm sein – Sie ist Ausdruck Gottes

Der hei­li­ge Franz von Assi­si, der in abso­lu­ter evan­ge­li­scher Armut leb­te, lehr­te, daß die Hei­li­ge Lit­ur­gie gera­de nicht arm sein kann, ja nicht arm sein darf.  Die Fra­ge nach dem Ver­hält­nis von Armut und Lit­ur­gie wur­de neu­er­dings wie­der auf­ge­wor­fen. Mat­tia Ros­si befaß­te sich damit im Il Foglio vom 3. April. Ach­tung, die Lit­ur­gie kann nicht

Kein Bild
Forum

Eine Clerical-Pop Story – Warum die perfekte Eintönigkeit im Jubelchor für Papst Franziskus Zweifel weckt

Der Rechts­phi­lo­soph Mario Palma­ro und der Jour­na­list Ales­san­dro Gnoc­chi beschäf­tig­ten sich in der Tages­zei­tung Il Foglio mit der „perk­ten Ein­stim­mig­keit“, mit der Papst Fran­zis­kus als neu­er „Pop­star“ am katho­li­schen Fir­ma­ment (aber nicht nur) gefei­ert wird. Sie ver­su­chen in ihrer Ana­ly­se die­ses „bis­her unbe­kann­ten“ Phä­no­mens einen Ver­gleich mit der Pop­kul­tur und deren Gesetz­mä­ßig­kei­ten, ihrem Kon­for­mis­mus, dem

Kein Bild
Forum

Erstmals Vatikan-Pavillon bei Biennale von Venedig — „2,8 Millionen zum Fenster hinausgeworfen“

(Vene­dig) An der Kunst­bi­en­na­le von Vene­dig, die ab 1. Juni zum 55. Mal statt­fin­det, wird erst­mals auch der Vati­kan mit einem eige­nen Pavil­lon ver­tre­ten sein. Der ita­lie­ni­sche Kunst- und Kul­tur­kri­ti­ker Fran­ces­co Cola­femmi­na kri­ti­siert in einem Kom­men­tar die Werk­aus­wahl der dort gezeig­ten Künst­ler und die Kosten für den Ankauf der aus­ge­stell­ten Kunst­wer­ke. Pavil­lon des Vati­kans bei

Kein Bild
Forum

Furcht oder Prophetie? — „Der nächste Papst wird Lateinamerikaner sein“

Ein Leser schrieb dem tra­di­ti­ons­ver­bun­de­nen Kunst- und Kul­tur­kri­ti­ker Fran­ces­co Cola­femmi­na fol­gen­den Kom­men­tar auf des­sen Blog Fides et For­ma: „Möge Gott euch barm­her­zig sein … denn, statt euch um die Evan­ge­li­sie­rung der Hei­den zu küm­mern, ver­bringt ihr eure Zeit damit, euch um die Mode und die Gar­de­ro­be des Hl. Vaters, des Stell­ver­tre­ters Chri­sti auf die­ser Erde

Kein Bild
Forum

Die Worte des Papstes und die Gestenfalle – Katholische Gegenöffentlichkeit

(Vati­kan) Dem soeben begon­ne­nen Pon­ti­fi­kat von Papst Fran­zis­kus die rich­ti­ge Les­art zu geben, fällt noch immer schwer. Das liegt zual­ler­erst an den Beob­ach­tern, allen vor­an den Jour­na­li­sten und Kom­men­ta­to­ren. Durch 27 Jah­re des Pon­ti­fi­kats von Johan­nes Paul II. und acht Jah­ren von Bene­dikt XVI. haben die heu­te unter 50-Jäh­­ri­­gen in ihrem Leben nur die­se siche­re

Kein Bild
Forum

Liturgie muß schön sein! Sinn und Bedeutung des priesterlichen Ornats

von Peter Ste­phan Die Fehl­deu­tung der katho­li­schen Lit­ur­gie als äußer­li­cher Prunk Wer in die bei Stutt­gart gele­ge­ne Stadt Lud­wigs­burg kommt, soll­te nicht nur die berühm­ten Gar­ten­an­la­gen, son­dern auch den Thron­saal des Schlos­ses besu­chen. Der präch­ti­ge Bal­da­chin, der den Thron über­fängt, ist aus Mess­ge­wän­dern und Ante­pen­di­en gefer­tigt, die 1803, nach der Säku­la­ri­sie­rung der Klö­ster und Reichs­ab­tei­en,

Karfreitagspredigt von Pater Raniero Cantalamessa im Petersdom mit einem Seitensprung zu Joachim von Fiore
Forum

Das neue Zeitalter des Geistes? — Pater Cantalamessa, Papst Franziskus und Joachim da Fiore

(Rom) Am spä­ten Nach­mit­tag des Kar­frei­tag hielt der bekann­te Kapu­zi­ner­pa­ter Rani­e­ro Can­tala­mes­sa, seit 1980 päpst­li­cher Hof­pre­di­ger, in Anwe­sen­heit von Papst Fran­zis­kus bei der Fei­er vom Lei­den und Ster­ben Chri­sti die Pre­digt im Peters­dom. Wir ver­öf­fent­li­chen die auf der Inter­net­sei­te des Hei­li­gen Stuhls ver­öf­fent­lich­te offi­zi­el­le deut­sche Über­set­zung der 24 Minu­ten dau­ern­den Pre­digt, deren Lek­tü­re als Gan­ze

Kein Bild
Forum

„Muß der Papst jede Pizza einer Trattoria in Trastevere vor laufenden Kameras segnen?“ Francisco de la Cigoña über die Würde des Papstamtes

(Madrid/Rom) Der spa­ni­sche Kir­chen­hi­sto­ri­ker Fran­cis­co Fernán­dez de la Cigo­ña, ein in der spa­nisch­spra­chi­gen Welt bekann­ter katho­li­scher, nicht tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ner Blog­ger, gehör­te zu den schärf­sten Kri­ti­kern von Jor­ge Mario Kar­di­nal Ber­go­glio als Erz­bi­schof von Bue­nos Aires. Daß aus­ge­rech­net der argen­ti­ni­sche Pri­mas von den Kar­di­nä­len als geeig­ne­ter Nach­fol­ger Bene­dikts XVI. und des Men­schen­fi­schers erach­tet wur­de, den de la