Neuer Generaloberer der Petrusbruderschaft gewählt

Petrusbruderschaft
Der neue Generaloberer der Petrusbruderschaft, P. Andrzej Komorowski.

(Washing­ton) Am Prie­ster­se­mi­nar in Den­ton wähl­te das Gene­ral­ka­pi­tel der Petrus­bru­der­schaft einen neu­en Gene­ral­obe­ren.

Die Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus (FSSP) wird in den kom­men­den sechs Jah­ren von P. Andrzej Komo­row­ski aus Polen gelei­tet. Der bis­he­ri­ge Gene­ral­obe­re, P. John Berg, durf­te nach zwölf Jah­ren an der Spit­ze nicht mehr für ein drit­tes Man­dat gewählt wer­den. Die Sta­tu­ten der Prie­ster­bru­der­schaft sehen eine Beschrän­kung auf zwei Amts­zei­ten vor.

P. Andrzej Komo­row­ski wur­de 1975 gebo­ren und absol­vier­te zunächst ein Wirt­schafts­stu­di­um an der Uni­ver­si­tät Posen. Nach dem erfolg­rei­chen Abschluß trat er in das Inter­na­tio­na­le Prie­ster­se­mi­nar St. Petrus in Wigratz­bad ein. Das ist eines der bei­den Prie­ster­se­mi­na­re der Prie­ster­bru­der­schaft. Das ande­re befin­det sich in Den­ton in den USA, wo seit 3. Juli das Gene­ral­ka­pi­tel tagt.

Im Juni 2006 wur­de er von Jor­ge Kar­di­nal Medi­na-Este­vez zum Prie­ster geweiht und war zunächst meh­re­re Jah­re in Polen, Bel­gi­en und den Nie­der­lan­den im pasto­ra­len Ein­satz.

2012, als das dama­li­ge Gene­ral­ka­pi­tel P. Berg im Amt des Gene­ral­obe­ren bestä­tig­te, wur­de P. Komo­row­ski zugleich zu einem der drei Assi­sten­ten des Gene­ral­obe­ren gewählt und dien­te im Gene­ral­haus in Frei­burg im Ücht­land. Zugleich war er auch Gene­ral­öko­nom der Petrus­bru­der­schaft und seel­sorg­lich in der Welsch­schweiz im Ein­satz.

P. Andrzej Komo­row­ski ist der vier­te Gene­ral­obe­re der am 18. Juli 1988 gegrün­de­ten Petrus­bru­der­schaft. Das Gene­ral­ka­pi­tel, an dem rund 35 Kapi­tu­la­re aus aller Welt teil­neh­men, wird sei­ne Arbei­ten noch bis zum 30. Grün­dungs­ju­bi­lä­um fort­set­zen und die anste­hen­den Ent­schei­dun­gen und Wei­chen für die kom­men­den Jah­re stel­len.

Zur Zeit gehö­ren der Petrus­bru­der­schaft welt­weit fast 300 Prie­ster und Dia­ko­ne an. In den bei­den Semi­na­ren der Gemein­schaft in Wigratz­bad (D) und Den­ton (USA), berei­ten sich der­zeit rund 130 jun­ge Män­ner auf das Prie­ster­tum vor.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: New Lit­ur­gi­cal Move­ment