Statue des heiligen Scharbel aufgestellt

Am 27. August wurde die enorme Statue des heiligen Scharbel über Faraya im Libanongebirge aufgestellt.
Am 27. August wurde die enorme Statue des heiligen Scharbel über Faraya im Libanongebirge aufgestellt.

(Bei­rut) Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag wur­de die gigan­ti­sche Sta­tue des hei­li­gen Schar­bel Mach­luf (1828–1898) in Fara­ya auf­ge­stellt. Am Sonn­tag zuvor war sie von der Küste in der von Chri­sten bewohn­ten Wort im Liba­non­ge­bir­ge gebracht worden.Am Fest Kreuzer­hö­hung, am kom­men­den 14. Sep­tem­ber, fin­det die Seg­nung statt. Dabei wird eine Reli­quie des liba­ne­si­schen Hei­li­gen in die Sta­tue ein­ge­fügt. Der Zere­mo­nie wird Bécha­ra Pierre Kar­di­nal Raï , der maro­ni­ti­sche Patri­arch von Antio­chi­en und des gan­zen Ori­ents vor­ste­hen.

In der Statue, die weit um das Land beherrscht, wird eine Reliquie eingelassen.
In der Sta­tue, die weit um das Land beherrscht, wird eine Reli­quie ein­ge­las­sen (zum Ver­grö­ßern anklicken).

Der Platz um das Denk­mal kann bis zu 6.000 Men­schen fas­sen. Die Errich­tung der Sta­tue soll ein Zei­chen set­zen, ist aber vor allem ein Gelöb­nis. Sie erfolgt durch die Kom­mu­nal­ver­wal­tung des Chri­sten­or­tes Fara­ya. Sie­he zum hei­li­gen Schar­bel den Bericht: In Fara­ya ent­steht größ­tes Denk­mal für den hei­li­gen Schar­bel – Mönch und Ere­mit im Liba­non­ge­bir­ge.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Asia­news