Kein Bild
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Papst brach 2005 Tabu, seither Progressive erstmals auf Rückzug — Piusbruderschaft soll in den Ring steigen und kämpfen — Rahner hatte verheerende Wirkung — Interview mit Erzbischof Di Noia

(Rom) Kuri­en­erz­bi­schof Augu­sti­ne Di Noia ist seit Som­mer 2012 Vize-Prä­­si­­dent der Päpst­li­chen Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei und damit direk­ter Ansprech­part­ner für die Bezie­hun­gen zwi­schen dem Hei­li­gen Stuhl und der Pius­bru­der­schaft. Die ame­ri­ka­ni­sche Zeit­schrift Natio­nal Catho­lic Regi­ster ver­öf­fent­lich­te am 1. Juli 2012, kurz nach sei­ner Ernen­nung ein aus­führ­li­ches Inter­view mit Msgr. Di Noia, das Ein­blick in des­sen

Kein Bild
Nachrichten

Türkisches Parlament diskutiert Umwandlung der berühmten Hagia Sophia von Istanbul in Moschee

(Anka­ra) Die Isla­mi­sie­rung der Tür­kei durch sym­bo­li­sche Ein­grif­fe geht wei­ter. Im tür­ki­schen Par­la­ment hat die Debat­te über einen Vor­schlag begon­nen, mit dem die Hagia Sophia in Istan­bul, dem alten Kon­stan­ti­no­pel, in eine Moschee umge­wan­delt wer­den soll. Der Vor­schlag geht auf eine Peti­ti­on von Talip Bozkurt zurück, einem Bür­ger von Kahra­man­ma­ras in Ana­to­li­en. Die Hagia Sophia,

Kein Bild
Nachrichten

5000 Beleidigungen Benedikts XVI. auf Twitter — Wie der Papst und Kardinäle Twitter nützen

(Vati­kan) Mehr als 2,5 Mil­lio­nen Men­schen haben sich bereits welt­weit für den neu­en Twi­t­­ter-Dienst des Pap­stes ange­mel­det. Andert­halb Mil­lio­nen davon allein für den eng­lisch­spra­chi­gen Dienst. Seit im Dezem­ber die erste Kurz­bot­schaft Bene­dikts XVI. von maxi­mal 140 Anschlä­gen um die Welt ging, gibt es auch Kri­tik an der Nut­zung des Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nals, der sich als immer wich­ti­ger

Kein Bild
Nachrichten

Rückkehr der Kommunionbank — Erfahrungen eines Pfarrers mit dem Kommunionempfang

(Madrid) Don Jor­ge Gon­za­lez Gua­da­lix, Prie­ster der Erz­diö­ze­se Madrid, berich­tet in sei­nem Blog De pro­fe­són, cura über sei­ne posi­ti­ven, jüng­sten Erfah­run­gen mit dem Kom­mu­nion­emp­fang. Aus­gangs­punkt waren Anfra­gen von Kom­men­ta­to­ren auf sei­nem Blog, die danach frag­ten, wie es denn in sei­ner Pfar­rei mit dem Kom­mu­nion­emp­fang bestellt sei und ob es eine Mög­lich­keit gebe, die hei­li­ge Kom­mu­ni­on

Kein Bild
Nachrichten

Pater Marco Tasca als Generalminister der Minoriten bestätigt

(Assi­si) Das 200. Gene­ral­ka­pi­tel des Mino­ri­ten­or­dens wähl­te in Assi­si wähl­te neu­en Gene­ral­mi­ni­ster. In die­sem Amt wur­de Pater Mar­co Tas­ca, der 119. Gene­ral­mi­ni­ster seit dem hei­li­gen Franz von Assi­si, bestä­tigt. Pater Tas­ca amtier­te bereits seit 2007 als Ordens­obe­rer. Die Amts­zeit der Gene­ral­mi­ni­ster beträgt sechs Jah­re. Nach sei­ner Wahl begab sich der wie­der­ge­wähl­te Obe­re mit den 99

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Gottes Allmacht ist anders, als wir uns Macht vorstellen

Lie­be Brü­der und Schwe­stern! In den Betrach­tun­gen über »Was ist Glau­be?« in die­sem Jahr des Glau­bens sind wir in der letz­ten Kate­che­se beim Cre­do ange­langt und haben den Satz »Ich glau­be an Gott« betrach­tet. Das Wort »Gott« ist dann ver­se­hen mit zwei Zusät­zen: »den Vater, den All­mäch­ti­gen«. Und heu­te möch­te ich die­se bei­den Titel, vor

Kein Bild
Nachrichten

„Geht hinaus: heilt Kranke“ — Die Gaben von Pater Matteo La Grua

(Rom) Die Fra­ge taucht immer wie­der auf: War­um gibt es heu­te nicht auch die Zwölf, die Jesus aus­sand­te und ihnen gebot: „Geht und ver­kün­det: Das Him­mel­reich ist nahe. Heilt Kran­ke, weckt Tote auf, macht Aus­sät­zi­ge rein, treibt Dämo­nen aus!“ (Mt 10,5ff) Viel­leicht nicht Zwölf, viel­leicht Hun­dert oder auch nur Drei. Die Fra­ge kann hier nicht auf­ge­löst

Kein Bild
Nachrichten

Liberales San Francisco: 50.000 demonstrieren für das Leben, 500 für die Abtreibung

(San Fran­cis­co) Im libe­ra­len San Fran­cis­co in Kali­for­ni­en an der ame­ri­ka­ni­schen West­kü­ste nah­men mehr als 50.000 Men­schen am dies­jäh­ri­gen Gehen für das Leben teil. Der Walk for Life wur­de zum neun­ten Mal in der kali­for­ni­schen Hafen­stadt durch­ge­führt. Die über­kon­fes­sio­nel­le Akti­on sah den Erz­bi­schof der Stadt neben pro­te­stan­ti­schen Pasto­ren gemein­sam für den Schutz des Lebens demon­strie­ren.

Kein Bild
Nachrichten

Karfreitag 2013: Texte der Via Crucis am Kolosseum von zwei jungen Maroniten aus dem Libanon

(Rom) Zwei jun­ge Liba­ne­sen wer­den in die­sem Jahr die Medi­ta­tio­nen für die Via Cru­cis beim Kolos­se­um in Rom ver­fas­sen, der Papst Bene­dikt XVI. wie jedes Jahr am Kar­frei­tag vor­steht, dies gab der „Pres­se­saal“ des Vati­kans gestern bekannt. Papst Bene­dikt XVI. hat­te den maro­ni­ti­schen Kar­di­nal Becha­ra Rai damit beauf­tragt. Die Tex­te für die 14 Kreuz­weg­sta­tio­nen wer­den