Kein Bild
Nachrichten

Halloween – Das Fest der kommerziellen Naivität oder der Satanisten?

(Lon­don) Das Geschäft ist mit rund 300 Mil­lio­nen Euro enorm: Kür­bis­se, Hexen­hü­te, Vam­pir­ge­bis­se und tau­send ande­re „Teu­fe­lei­en“. Die bare Mün­ze erklärt bereits einen Gut­teil der Beweg­grün­de, die vor weni­gen Jah­ren zum geschäfts­tüch­ti­gen Import von „Hal­lo­ween“ in Kon­ti­nen­tal­eu­ro­pa führ­te. Die insze­nier­te Erfin­dung und Eta­blie­rung eines kom­mer­zi­el­len Phä­no­mens inner­halb kür­ze­ster Zeit ist aus­drucks­star­kes Signal für die inhalts­lo­se

Kein Bild
Nachrichten

Hexerei und brutale Stammesrituale: „Schreckliches Unheil“ fordert Zehntausende Opfer in Afrika

(Vatikan/Benin) Kurz vor sei­ner zwei­ten Afri­­ka-Rei­­se, die Bene­dikt XVI. nach Benin führt, lenk­te der Papst das Augen­merk auf die schlimm­sten Pla­gen des schwar­zen Kon­ti­nents, deren Opfer vor allem die Jugend­li­chen und Wehr­lo­sen sind. Laut Unicef wer­den Zehn­tau­sen­de von Kin­der in Afri­ka jähr­lich Opfer von Hexe­rei und Stam­mes­zau­be­rei. Das Aus­maß ist erschreckend, aber kaum bekannt. Die katho­li­sche

Kein Bild
Nachrichten

Christenverfolgung in Frankreich: Polizeieinsatz gegen kniende Beter

(Paris) Seit dem 20. Okto­ber 2011 wird im Theat­re de la vil­le in Paris das Thea­ter­stück On the Con­cept of the Face of God von Romeo Castel­luc­ci auf­ge­führt. Eine rie­sie­ge Chri­­stus-Dar­­­stel­­lung bil­det das gesam­te Büh­nen­bild und wird mit Fäka­li­en beschmiert und bewor­fen. Die Bot­schaft dazu lau­tet: „Du bist nicht mein Hir­te.“ Seit der Pre­mie­re knien jun­ge

Kein Bild
Nachrichten

Streiflichter auf Assisi 3

(Assi­si) Assi­si 3, gewünscht und eben­so gefürch­tet, ist nun Teil der Geschich­te. Im Vor­feld wur­de mehr­fach die Sor­ge geäu­ßert, mit wel­chen Bil­dern das Tref­fen der Reli­gio­nen medi­al um die Welt gehen und wel­chen Ein­druck es bei den Gläu­bi­gen wie den Nicht-Gläu­­­bi­­gen hin­ter­las­sen wür­de. Zunächst ist das ein­deu­ti­ge Bemü­hen Papst Bene­dikts XVI. zu beto­nen, dem Tref­fen eine

Kein Bild
Top

Sein Name ist „Gott der Liebe und des Friedens“ — Papst Benedikt XVI. in Assisi

Anspra­che von Papst Bene­dikt XVI. in der Basi­li­ka „San­ta Maria degli Ange­li“, Assi­si — Don­ners­tag, 27. Okto­ber 2011 Lie­be Brü­der und Schwe­stern! Sehr geehr­te Ober­häup­ter und Ver­tre­ter der Kir­chen und kirch­li­chen Gemein­schaf­ten sowie der Welt­re­li­gio­nen! Lie­be Freun­de! 25 Jah­re sind ver­gan­gen, seit­dem der seli­ge Papst Johan­nes Paul II. erst­mals Ver­tre­ter der Reli­gio­nen der Welt nach Assi­si

Kein Bild
Nachrichten

Die Stille eines neuen Ordens für die Neuevangelisierung – „Knien ist radikalste Haltung, die sichtbar von der Welt unterscheidet“

(Rom) Schwe­ster Vero­ni­ca Ber­zo­sa hat eine neue Ordens­ge­mein­schaft gegrün­det, der sich in kur­zer Zeit mehr als 200 Frau­en anschlos­sen. Die Ordens­re­geln? Gebet und Zurück­hal­tung. Vor allem gegen­über den Medi­en. Am 15. Okto­ber 2011 hat­te Schwe­ster Vero­ni­ca Ber­zo­sa ihren ersten offi­zi­el­len Auf­tritt im Vati­kan. Als Teil­neh­me­rin an der vom Papst gewünsch­ten Kon­fe­renz über die Neue­van­ge­li­sie­rung. Schwe­ster

Kein Bild
Nachrichten

Christenverfolgung in Österreich – Lebensschützer verurteilt

(Wien) Das Ober­lan­des­ge­richt Graz bestä­tig­te den Schuld­spruch gegen vier Lebens­schüt­zer wegen „Stal­kings“ eines Abtrei­bungs­arz­tes. Zwar wur­den die Geld­stra­fen gering­fü­gig gemin­dert, die Ver­ur­tei­lung bleibt jedoch auf­recht. In den Jah­ren 2009 und 2010 boten drei der Beschul­dig­ten Schwan­ge­ren vor der Pra­xis eines Gra­zer Abtrei­bungs­arz­tes Hil­fe an und bete­ten für sie. Nach­dem der Arzt des­halb Straf­an­zei­ge erstat­tet hat­te,

Kein Bild
Nachrichten

Rom „antwortet“ Peking mit Heiligsprechung des Chinamissionars Conforti

(Peking/Rom) Wäh­rend Papst Bene­dikt XVI. auf dem Peters­platz den Mis­si­ons­bi­schof Gui­do Maria Con­for­ti, der in Chi­na wirk­te, hei­lig­spricht, ver­folgt das kom­mu­ni­sti­sche Regie­rung der Volks­re­pu­blik Chi­na von Rom aner­kann­te Bischö­fe. Im Kon­trast kommt der Kon­flikt zwi­schen dem Regime in Peking und dem Hei­li­gen Stuhl zum Aus­druck. Als das Pon­ti­fi­kat von Papst Bene­dikt XVI. begann, gab es

Kein Bild
Nachrichten

Sie nannten ihn Facebook: Das Kind als Objekt — Autonomastik als Fieberkurve der Zeit

(New York) „Habt ihr Face­book gese­hen?“ „Ja, er liegt oben im Bett.“ So oder ähn­lich wird es bald zu hören sein, zumin­dest in Ägyp­ten und Bra­si­li­en. Dort haben in den ver­gan­ge­nen Mona­ten zwei Paa­re ihr Kind „Face­book“ genannt. Kein Scherz, son­dern zwei­bei­ni­ge Fak­ten. Nach Kin­dern, die beim Stan­des­amt unter dem Namen „Yahoo“, „Pep­si“ oder „Cha­nel“

Kein Bild
Nachrichten

Papst vertraut Assisi 3 der Gottesmutter Maria an – 176 Teilnehmer aus der ganzen Welt

(Rom) Assi­si 3, das drit­te inter­re­li­giö­se Tref­fen für den Frie­den und die Gerech­tig­keit in der Welt rückt näher. Wie weni­ge Ereig­nis­se in der Kir­che wird es von einem Teil begei­stert begrüßt, von einem ande­ren Teil skep­tisch beäugt oder rund­weg abge­lehnt. Papst Bene­dikt XVI. ver­trau­te gestern beim Ange­lus auf dem Peters­platz das Tref­fen der Got­tes­mut­ter Maria