Wirtschaftsgipfel von Papst Franziskus wegen des Coronavirus auf Herbst verschoben.
Nachrichten

Wirtschaftsgipfel von Papst Franziskus auf Herbst verschoben

(Rom) Der vom Vati­kan orga­ni­sier­te Wirt­schafts­gip­fel „The Eco­no­my of Fran­cis­co“ (Die Wirt­schaft von Fran­zis­kus) wur­de auf Herbst 2020 ver­scho­ben. Grund dafür ist das in Ita­li­en viru­len­te Coro­na­vi­rus.

Papst Franziskus lädt im März zum Wirtschaftsgipfel „Die Wirtschaft von Franziskus“ nach Assisi – nun wird eine Verschiebung wegen des Coronavirus überlegt.
Hintergrund

Vatikan überlegt die Verschiebung des Wirtschaftsgipfels in Assisi

(Rom) Für den 26.–28. März 2020 ist vom Vati­kan ein Wirt­schafts­gip­fel mit dem Titel „The Eco­no­my of Fran­cis­co“ (Die Wirt­schaft von Fran­zis­kus) vor­ge­se­hen. Die Aus­tra­gung soll in Assi­si statt­fin­den in Anwe­sen­heit von Papst Fran­zis­kus und meh­re­ren Nobel­preis­trä­gern.