Das Papstwappen auf der Osterkerze 2020 in Santa Marta mit dem fünfzackigen Stern.
Nachrichten

Was macht der fünfzackige Stern auf der Osterkerze des Papstes?

(Rom) Papst Fran­zis­kus zele­briert an Werk­ta­gen die Mes­se in der Kapel­le des vati­ka­ni­schen Gäste­hau­ses San­ta Mar­ta, in dem er seit Beginn sei­nes Pon­ti­fi­kats wohnt. Seit Beginn der staat­li­chen und kirch­li­chen Restrik­tio­nen wegen des Coro­na­vi­rus wird die­se Mes­se vom Hei­li­gen Stuhl in Direkt­über­tra­gung zugäng­lich gemacht. Dabei wur­de in den ver­gan­ge­nen Tagen wie­der­holt die Oster­ker­ze ein­ge­blen­det, die

Italienische Ausgabe des Plädoyersbuches für den priesterlichen Zölibat und das sakramentale Priestertum.
Nachrichten

Italienische Ausgabe des Sarah/Benedikt XVI.-Buches mit Überraschungen

(Rom) Der in Sie­na in der Tos­ka­na behei­ma­te­te Ver­lag Can­tagal­li bestä­tig­te, daß die ita­lie­ni­sche Aus­ga­be des neu­en Buches von Kar­di­nal Robert Sarah und Bene­dikt XVI., zur Ver­tei­di­gung des prie­ster­li­chen Zöli­bats und des sakra­men­ta­len Prie­ster­tums, wie geplant am 30. Janu­ar auf den Markt kom­men wird. Der Ver­lag ent­hüll­te dazu auch klei­ne Über­ra­schun­gen.

Eugenio Scalfari besuchte am 14. Januar Papst Franziskus in Santa Marta. Das Ergebnis lesen sie hier.
Nachrichten

„Wir haben uns umarmt“ – Was Franziskus Scalfari anvertraute

(Rom) Gestern ver­öf­fent­lich­te Euge­nio Scal­fa­ri gan­ze drei Sei­ten, die ersten drei Sei­ten der Tages­zei­tung La Repub­bli­ca, über sein jüng­stes Gespräch mit Papst Fran­zis­kus. Über den Zusam­men­hang mit den Pole­mi­ken rund um das neue Plä­doy­er­buch für den prie­ster­li­chen Zöli­bat von Bene­dikt XVI. und Kar­di­nal Robert Sarah wur­de bereits berich­tet (sie­he Der neue Scal­fa­ri: Fran­zis­kus, Ratz­in­ger und

Papst Franziskus
Nachrichten

Franziskus kritisiert „Widerstand gegen den Heiligen Geist“

(Rom) Papst Fran­zis­kus sprach gestern in sei­ner mor­gend­li­chen Pre­digt in San­ta Mar­ta über ein The­ma, das häu­fig in sei­nen Anspra­chen vor­kommt: über den „Wider­stand gegen den Hei­li­gen Geist“. Ein ern­stes The­ma, zu dem aber der Ver­dacht im Raum steht, von Papst Fran­zis­kus instru­men­ta­li­siert zu wer­den.

Josè Maria Castillo
Nachrichten

Papst Franziskus „rehabilitiert“ Befreiungstheologen

(Rom) „Papst Fran­zis­kus reha­bi­li­tier­te in vol­lem Umfang den Theo­lo­gen Josè Maria Castil­lo und sein Werk“, so das pro­gres­si­ve, spa­ni­sche Nach­rich­ten­por­tal Reli­gi­on Digi­tal. Castil­lo, ein ehe­ma­li­ger Jesu­it, der sich wegen sei­ner hete­ro­do­xen Ansich­ten und befrei­ungs­theo­lo­gi­schen Aus­rich­tung jahr­zehn­te­lang Kon­flik­te mit sei­nen Obe­ren und der kirch­li­chen Hier­ar­chie lie­fer­te, wur­de gestern von Papst Fran­zis­kus emp­fan­gen.

Papst Franziskus gestern in Santa Marta. Immer häufiger, so der Eindruck, bleiben viele Stühle in der Kapelle leer.
Nachrichten

Morgendliche Papstmesse vor vielen leeren Stühlen

(Rom) Wann immer Papst Fran­zis­kus in San­ta Mar­ta die Hei­li­ge Mes­se zele­briert, wer­den Bil­der davon ver­öf­fent­licht. So auch gestern, als er zum wie­der­hol­ten Male die katho­li­schen Prie­ster tadel­te für etwas, das es gar nicht gibt. In der Haus­ka­pel­le des vati­ka­ni­schen Gäste­haus zele­briert Fran­zis­kus seit Beginn sei­nes Pon­ti­fi­kats um 7 Uhr mor­gens die Hei­li­ge Mes­se.

Papst Franziskus: "Unterscheidung", sonst herrschen Verschlossenheit und Stillstand.
Hintergrund

Widerspruch „tötet“, „tötet“, „tötet“ — Gab Franziskus den Kardinälen am 8. Mai eine Antwort auf ihre „Dubia“?

(Rom) Der Vati­ka­nist Edward Pen­tin (Natio­nal Catho­lic Regi­ster) stell­te gestern die Fra­ge in den Raum, ob Papst Fran­zis­kus mit sei­ner mor­gend­li­chen Pre­digt in San­ta Mar­ta vom ver­gan­ge­nen 8. Mai auf die Dubia (Zwei­fel) der vier Kar­di­nä­le Brand­mül­ler, Bur­ke, Caf­farra und Meis­ner geant­wor­tet habe. Die Fra­ge ist wegen des infor­mel­len Cha­rak­ters der San­­ta-Mar­­ta-Pre­­di­g­­ten schwer zu beant­wor­ten.

Wer und ob überhaupt am Samstag jemand zum neuen Großmeister des Souveränen Malteserordens gewählt wird ist ungewiß. Theoretisch könnte auch der von Papst Franziskus am 24. Januar zum Rücktritt gezwungene Fra Matthew Festing sein. Trotz zunächts verhängten Verbots, wird er an der Wahl teilnehmen und wäre mit seinen 67 Jahren und seiner vier Vierteln adeligen Abstammung der "ideale" Anwärter.
Nachrichten

„Vertrauensbildende Maßnahmen“ — Papst erlaubt Fra Festing Teilnahme an Großmeisterwahl

(Rom) Das Tref­fen von Papst Fran­zis­kus mit hohen Reprä­sen­tan­ten des Sou­ve­rä­nen Mal­te­ser­or­dens und dem Apo­sto­li­schen Son­der­le­ga­ten für den Orden, Kuri­en­erz­bi­schof Ange­lo Becciu, fand bereits gestern abend statt, wie der Vati­kan heu­te offi­zi­ell bekannt­gab. Ein Grund für das Tref­fen wur­de vom Vati­kan nicht genannt.