Martin Luther und die Gründzüge seiner Theologie
Buchbesprechungen

Noch einmal Martin Luther – Die neue Theologie und ihre Folgen

von Wolf­ram Schrems* Im Anschluß an mei­ne Rezen­si­on über Paul Hacker, Das Ich im Glau­ben bei Mar­tin Luther – Der Ursprung der anthro­po­zen­tri­schen Reli­gi­on, vom 18. Novem­ber auf die­ser Sei­te, die gro­ße Dis­kus­sio­nen aus­lö­ste und mir aus mei­nem Umfeld und Freun­des­kreis, auch aus dem pro­te­stan­ti­schen, äußerst auf­schluß­rei­che und durch­aus ermu­ti­gen­de Rück­mel­dun­gen ein­brach­te, und zum Zweck

Kein Bild
Buchbesprechungen

Zum bevorstehenden Lutherjahr: Eine Rezension als kritischer Beitrag zu den Wurzeln lutherischer Theologie

Ein Klas­si­ker der Luther-Kri­­tik auf Katho​li​sches​.info: Bedeu­tet das nicht, Eulen nach Athen zu tra­gen? Wird die Leser­schaft die­ser Sei­te nicht schon längst mit die­sem Buch, min­de­stens aber mit des­sen Grund­ge­dan­ken ver­traut sein? Wie auch immer, ich gehe die­ses Risi­ko ger­ne ein. von Wolf­ram Schrems*