Newsweek: Titelseite mit Papst Franziskus
Forum

Newsweek: „Ist der Papst katholisch?“

(Rom) Der katho­li­sche Jour­na­list und Direk­tor der Hoch­schu­le für Fern­seh­jour­na­lis­mus in Perugia, Anto­nio Soc­ci, wur­de durch sein Buch „Non é Fran­ces­co“ (Er ist nicht Fran­zis­kus) bekannt, in dem er die Gül­tig­keit der Wahl von Papst Fran­zis­kus bestrei­tet. In der ita­lie­ni­schen Tages­zei­tung Libe­ro ver­öf­fent­lich­te er am 12. Sep­tem­ber einen Kom­men­tar über die am 8. Sep­tem­ber bekannt­ge­wor­de­nen

Heiliger Theodor Studites
Forum

Der heilige Theodor Studites und die „Ehebrechersynode“

von Rober­to de Mattei* Als „Ehe­bre­cher­syn­ode“ ging eine Bischofs­ver­samm­lung in die Kir­chen­ge­schich­te ein, die im 9. Jahr­hun­dert die Pra­xis der Zweit­ehe nach Ver­sto­ßung der recht­mä­ßi­gen Ehe­frau ein­füh­ren woll­te. Der hei­li­ge Theo­dor Stu­di­tes (759–826) wider­setz­te sich die­ser Absicht mit gro­ßem Eifer und wur­de dafür ver­folgt, ein­ge­sperrt und drei­mal ver­bannt. Alles begann, als der byzan­ti­ni­sche Kai­ser (Basi­leus)

Kein Bild
Hintergrund

Papst-Kritiker Danilo Quinto entlassen – „Säuberung geht weiter“

(Rom) Die Pres­se­agen­tur SIR (Ser­vi­zio Infor­ma­zio­ne Reli­gio­sa) der Ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz hat Dani­lo Quin­to, einen aner­kann­ten katho­li­schen Jour­na­li­sten und Publi­zi­sten, wegen sei­ner Kri­tik an Papst Fran­zis­kus ent­las­sen. Quin­to ist einer der besten Ken­ner der lai­­zi­­stisch-frei­­mau­­re­­ri­­schen Agen­da. 20 Jah­re war er mili­tan­ter Akti­vist der radi­kal­li­be­ra­len, anti­kle­ri­ka­len Radi­ka­len Par­tei, deren Schatz­mei­ster er war.

Papst Leo XIII.
Christenverfolgung

Der „Ralliement“ von Leo XIII. – Eine Pastoral, die von der Doktrin abrückte

von Rober­to de Mattei* Leo XIII. (1878–1903) war einer der bedeu­tend­sten Päp­ste der neue­ren Zeit, nicht nur wegen der Dau­er sei­nes Pon­ti­fi­kats, dem zweit­läng­sten unter den Nach­fol­gern des Petrus nach jenem des seli­gen Pius IX., son­dern vor allem wegen des Umfangs und des Reich­tums sei­nes Lehr­am­tes. Sei­ne Unter­wei­sung umfaßt grund­le­gen­de Enzy­kli­ken, wie Aeter­ni Patris (1879)

Johannes XXII. (Papst von 1316-1334)
Forum

Ein Papst verfällt der Häresie

Johan­nes XXII. und die selig­ma­chen­de Schau der Gerech­ten von Rober­to de Mattei* Zu den schön­sten und geheim­nis­voll­sten Wahr­hei­ten unse­res Glau­bens gehört die selig­ma­chen­de Schau der See­len im Him­mel. Die­se selig­ma­chen­de Schau besteht in der sofor­ti­gen und direk­ten Anschau­ung Got­tes, die den See­len vor­be­hal­ten ist, die in das ande­re Leben im Stand der Gna­de über­tre­ten und

Papst Franziskus
Forum

Recht und Pflicht zum Widerstand gegen Hirten, die ihre Pflicht nicht erfüllen

(Rom) In sei­nem neu­en Auf­satz zeigt der Histo­ri­ker Rober­to de Mattei neue Pro­ble­me auf, die sich in der aktu­el­len Situa­ti­on für Katho­li­ken stel­len. Dazu gehö­re die Fra­ge, ob es ein Wider­stands­recht, ja eine Wider­stands­pflicht der Katho­li­ken gegen Hir­ten gibt, die ihrem Auf­trag nicht nach­kom­men, und soll­te es der Papst selbst sein. Die Fra­ge betref­fe auch

Die Ziele und die Mittel
Forum

Roberto de Mattei: Die Gefahr der Papolatrie — Vom rechten Gehorsam gegenüber dem Papst

(Rom) Der bekann­te Histo­ri­ker Rober­to de Mattei befaßt sich in sei­nem jüng­sten Auf­satz mit der Fra­ge nach dem rech­ten Ver­hält­nis von Zweck und Mit­tel. Ein Ver­hält­nis, zu dem auch unter Katho­li­ken heu­te gro­ße Ver­wir­rung herr­sche. Er geht dabei auf das rich­ti­ge Ver­ständ­nis des Papst­tums ein. Ange­sichts jüng­ster Ent­wick­lun­gen sieht der tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ne Intel­lek­tu­el­le die Not­wen­dig­keit zu