Freimaurer Masseneinwanderung
Hintergrund

Freimaurer diktieren Masseneinwanderung

(Rom) Was hat die Frei­mau­re­rei mit der Mas­sen­ein­wan­de­rung zu tun? Die­se Fra­ge ist, wie erst jetzt bekannt wur­de, bei einer Tagung im Novem­ber 2017, aller­dings hin­ter halb­ver­schlos­se­nen Türen, beant­wor­tet wor­den. Die Tagung wur­de vom Groß­ori­ent von Ita­li­en, der größ­ten Frei­­mau­­rer-Obö­­di­enz auf der Apen­ni­nen­halb­in­sel, aus­ge­rich­tet.

Die Freimaurer sucht unter anderem geheimes Wissen über die Welt und was sie zusammenhält, aber ohne das Christentum. Ausschnitt aus er Bible moraliseé, die Erschaffung der Welt (um 1220).
Hintergrund

Antikatholizismus bleibt — trotz seltsamen Appells von Syrakus

Am 12. Novem­ber fand in Syra­kus eine Tagung mit dem Titel „Kir­che und Frei­mau­re­rei – so nahe, so fern?“ statt. Orga­ni­siert wur­de sie vom Groß­ori­ent von Ita­li­en. Red­ner waren der Theo­lo­ge Msgr. Mau­ri­zio Aliot­ta (Erz­bis­tum Syra­kus), Msgr. Anto­nio Sta­gli­anò (Bischof von Noto) sowie Ser­gio Ros­so und San­ti Fede­le, bei­de Ehren­groß­mei­ster des Groß­ori­ents.

Jesus Soriano, spanischer Hochgradfreimaurer
Hintergrund

300 Jahre Freimaurerei: Spaniens Logen betreiben Imagepflege — mit Hilfe eines Jesuiten

(Madrid) 2017 bege­hen die Frei­mau­rer das 300. Grün­dungs­fest der Groß­lo­ge von Lon­don. Aus die­sem Anlaß bemü­hen sich Spa­ni­ens Frei­mau­rer mit einer Ver­an­stal­tungs­rei­he in der Öffent­lich­keit „gegen wenig Wis­sen, aber vie­le fal­sche Mythen und Irr­tü­mer“ über ihren Geheim­bund anzu­ge­hen, und das mit Hil­fe eines Jesui­ten. Das The­ma der Rei­he lau­tet „Frei­mau­rer und Katho­li­ken“.