McCarrick bestreitet in erstem Journalistengespräch seit über einem Jahr die schlimmste Tat.
Hintergrund

McCarrick bestreitet Mißbrauch der Beichte

(New York) Papst Fran­zis­kus „wuß­te nichts“, Kar­di­nal Wuerl „wuß­te nichts“ und Ex-Kar­­di­­nal McCarrick „tat nichts“. Repor­ter besuch­ten den ehe­ma­li­gen Kar­di­nal in sei­nem Ver­ban­nungs­ort.

AP-Bericht mit Original-Ansichtskarte von McCarrick.
Hintergrund

„Onkel Ted“ – McCarricks eigene Worte

(New York) Die Asso­cia­ted Press-Jour­­na­­li­­stin Nico­le Win­field gehört zu den weni­gen Jour­na­li­sten in welt­li­chen Medi­en, die mit Ein­satz und Nach­druck zum sexu­el­len Miß­brauchs­skan­dal in der Kir­che recher­chie­ren und berich­ten. In ihrer jüng­sten Repor­ta­ge vom ver­gan­ge­nen Diens­tag legt sie Doku­men­te vor, die bele­gen, wie Ex-Kar­­di­­nal Theo­do­re McCarrick sei­ne künf­ti­gen Opfer „prä­pa­rier­te“.

Papst Franziskus mit Kardinal McCarrick
Nachrichten

Versucht der Vatikan McCarrick reinzuwaschen?

(Rom/New York) In sechs Wochen beginnt im Vati­kan der Son­der­gip­fel zum Miß­brauchs­skan­dal, der von Papst Fran­zis­kus ein­be­ru­fen wur­de. Der Gip­fel wird vom Fall des Ex-Kar­­di­­nals Theo­do­re McCarrick über­schat­tet. Papst Fran­zis­kus möch­te ihn des­halb vor­her zum Abschluß brin­gen und nach einem Urteil zu den Akten legen. In den ver­gan­ge­nen Tagen haben sich meh­re­re Medi­en mit dem

Ex-Kardinal Theodore McCarrick wurde schwer belastet. Die Anklage gegen ihn dürfte sich massiv erweitern.
Genderideologie

McCarrick schwer belastet: „Während der Beichte sexuell mißbraucht“

(Rom) Der sexu­el­le Miß­brauchs­skan­dal durch hohe Kle­ri­ker über­schat­te­te das zu Ende gehen­de Jahr des Pon­ti­fi­kats von Papst Fran­zis­kus. Das Jahr begann mit dem Fall Bar­ros, inzwi­schen Ex-Bischof von Osor­no in Chi­le, und endet mit dem Fall McCarrick, inzwi­schen Ex-Kar­­di­­nal der Hei­li­gen Kir­che. Dafür sorgt die Aus­sa­ge eines Opfers.