Pater Ildebrando Di Fulvio, Zisterzienser und Exorzist.
Nachrichten

„Wer den Teufel leugnet, ist schon auf der Seite Satans“

In einem Interview nimmt der Zisterzienser und Exorzist, P. Ildebrando Di Fulvio, zu den Aussagen des Jesuitengenerals, P. Arturo Sosa Abasacal, Stellung, der bereits zum zweiten Mal die Existenz des Teufels leugnete und von einem „Symbol“ sprach, um das Böse zu benennen.

Exorzismus
Hintergrund

Dämonologie kehrt in den Lehrplan zurück

(Rom) Seit Jahren findet am Päpstlichen Athenaeum Regina Apostolorum in Rom ein Lehrgang über Exorzismus und Befreiungsgebet statt. Bisher hatte die römische Hochschule der Legionäre Christi damit eine Sonderstellung. Nun bietet auch die Theologische Fakultät von Neapel eine ähnliche Ausbildung an.

Volksaltar
Hintergrund

Nach 1409 Jahren Eingriff im Pantheon

(Rom) Vor 1409 Jahren wurde eines der berühmtesten Bauwerke Roms in eine Kirche umgewandelt. Nach ebensolanger Zeit wurde nun, fast 50 Jahre nach der Liturgiereform von 1969/1970 ein feststehender, sogenannter Volksaltar errichtet und geweiht.

Exorzismus: Pater Cesar Truqui, Exorzist des Bistums Chur, legte ein neues Buch über seinen Dienst als Exorzist und Schüler von Pater Gabriele Amorth vor.
Nachrichten

Exorzist des Bistums Chur legt Buch über seine Erlebnisse vor

(Rom) Pater Cesar Truqui ist ein Schüler von Pater Gabriele Amorth und selbst Exorzist. 30 Jahre lang war Amorth in der Diözese Rom, dem Bistum des Papstes, für den Exorzismus zuständig. Viele Jahre davon als Hauptexorzist. Nun legte sein Schüler ein Buch über seine Erfahrungen vor.

Weltgericht von Stefan Lochner (um 1400 Meersburg - 1451 Köln).
Nachrichten

Heutiger Klerus glaubt nicht an böse Geister

(Dublin) Irlands bekanntester Exorzist, P. Patrick Collins, stellte sich die Frage, ob der heutige Klerus an Satan und die bösen Geister glaubt. Seine Antwort: „Ich vermute, daß er das nicht tut“. Währenddessen nimmt die Nachfrage nach dem Exorzismus „exponentiell“ zu.

Nachrichten

Fehlende Exorzismusausbildung

(Dublin) Der bekannteste Exorzist Irlands, wirft der Kirche vor, „die Schafe im Stich zu lassen“. Er kritisiert, daß sich die Bischöfe nicht um die Ausbildung von Exorzisten kümmern.