Kardinal Maradiaga
Genderideologie

Für Papst-Vertrauten sind McCarricks Straftaten eine „Privatsache“

(Rom) Für den Papst-Ver­­­trau­­ten Kar­di­nal Mara­dia­ga, Erz­bi­schof von Tegu­cig­al­pa und Koor­di­na­tor des C9-Kar­­di­­nal­­s­ra­­tes, sind die Ex-Kar­­di­­nal Theo­do­re McCarrick nach dem kano­ni­schen Recht began­ge­nen Straf­ta­ten eine „pri­va­te Ange­le­gen­heit“ und eine „Ver­wal­tungs­fra­ge“.

Papst Franziskus
Genderideologie

New York Times verteidigt Papst durch Verharmlosung

(Rom) Am Sonn­tag kam es zur bri­san­te­sten Ent­hül­lung des der­zei­ti­gen Pon­ti­fi­kats, und das zu einem The­ma, das die Welt­pres­se umtreibt. Vom Vati­kan herrscht zum explo­si­ven Memo­ran­dum völ­li­ge Funk­stil­le. Die inter­na­tio­na­len Medi­en hin­ge­gen kön­nen die Ent­hül­lung nicht igno­rie­ren. Die füh­ren­den Main­­stream-Medi­­en ver­tei­di­gen Papst Fran­zis­kus nach der Stra­te­gie, Angriff ist die beste Ver­tei­di­gung, und spre­chen von einer