Unerbittlicher Kulturkampf von links: Transgender-Ideologie wird mit Zensur und anderen unlauteren Mitteln gefördert.
Genderideologie

Transgender-Kulturkampf von Amazon & Co.

(New York) Die Zen­sur fei­ert fröh­li­che Urständ. Es kommt zu regel­rech­ten Orgi­en zen­sie­ren­der Pri­vat­un­ter­neh­men, die sich in der Hand von US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Mul­ti­mil­li­ar­dä­ren befin­det. Obwohl selbst der damals noch amtie­ren­de US-Prä­­si­­dent Donald Trump Opfer der­sel­ben wur­de und das mit­ten im Prä­si­dent­schafts­wahl­kampf, was einer direk­ten und schwer­wie­gen­den Wahl­be­ein­flus­sung gleich­kommt, wag­te selbst er es nicht, die sozia­len Netz­wer­ke