Bessere Zeiten: Martha Alegria Reichmann, die Witwe des langkährigen honduranischen Botschafters beim Heiligen Stuhl, mit Kardinal Maradiaga. Heute erhebt sie schwere Vorwürfe gegen den engen Vertrauten von Papst Franziskus.
Nachrichten

„Erzbistum Tegucigalpa vom Terror regiert“

(Tegucigalpa) Im vergangenen Winter erhob Martha Alegria Reichmann, die Witwe von Alejandro Valladares, der 22 Jahr Botschafter von Honduras beim Heiligen Stuhl war, schwere Vorwürfe gegen Oscar Kardinal Rodriguez Maradiaga, den Erzbischof von Tegucigalpa und Koordinator des C9-Kardinalsrates. Kardinal Maradiaga ist einer der engsten Vertrauten von Papst Franziskus.

Kardinal Maradiaga
Hintergrund

„Kardinal Maradiaga, die rechte Hand von Papst Franziskus, hat uns betrogen“

(Rom) Das italienische Wochenmagazin L’Espresso setzt seine Enthüllungen über „die rechte Hand“ von Papst Franziskus fort und berichtet weitere Details, die mit Geld und Vertrauensbruch zu tun haben. Es geht dabei nicht um irgendeinen Purpurträger, sondern um einen hochrangigen Kirchenvertreter, der Papst Franziskus besonders nahe steht, und der seit der Wahl des argentinischen Papstes, zu