Kein Bild
Hintergrund

54jähriger Bischof von Pueblo und 51jähriger Erzabt von Montecassino zurückgetreten — Kirchenrecht ändern

(Rom) Papst Fran­zis­kus hat am 13. Juni den Rück­tritt von Bischof Fer­nan­do Isern von Pue­blo im US-Bun­­­de­s­­staat Colo­ra­do ange­nom­men. Bischof Isern ist erst 54 Jah­re alt. Papst Bene­dikt XVI. hat­te ihn im Okto­ber 2009 zum Bischof ernannt. In der offi­zi­el­len Erklä­rung des Hei­li­gen Stuhl heißt es, der Rück­tritt wur­de gemäß Canon 401,2 ange­nom­men: „Ein Diö­ze­san­bi­schof,

Kein Bild
Christenverfolgung

US-Intervention in Syrien — Schaffen USA und EU weitere christenfreie Zone im Nahen Osten?

 (Damaskus/Washington) Die USA „ver­stär­ken“ ihr „mili­tä­ri­sche Unter­stüt­zung“ für die syri­schen Rebel­len. Begrün­det wird die Ent­schei­dung mit einem angeb­li­chen Ein­satz „che­mi­scher Waf­fen“ durch die Trup­pen von Staats­prä­si­dent  Baschar al-Assad (im Amt seit 2000). Die Ent­schei­dung erfolgt, nach­dem sich in den ver­gan­ge­nen Wochen ein mili­tä­ri­scher Erfolg von Ass­sad abzeich­ne­te. Washing­ton reagier­te mit sicht­li­cher Ner­vo­si­tät auf die­se Ent­wick­lung. Immer

Kein Bild
Hintergrund

„Alte Messe“ erreicht Gemeinschaft von Sant’Egidio

(Lüt­tich) Die tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ne Sei­te Cor­dia­li­ter macht im  fol­gen­den Text auf die Aus­brei­tung der „Alten Mes­se“ auf­merk­sam und auf einen inter­es­san­ten Aspekt der jüng­sten Bischofs­er­nen­nung in Bel­gi­en (sie­he eige­nen Bericht): Noch vor zehn Jah­ren war die triden­ti­ni­sche Mes­se oder bes­ser gesagt die Mes­se des hei­li­gen Pius V. in ein Ghet­to ver­bannt und auf klei­ne kirch­li­che Grup­pen

Kein Bild
Hintergrund

„Venerabilis“, die Homo-Priesterbruderschaft in der katholischen Kirche

(Rom) Es fällt nicht leicht, über man­che Din­ge zu berich­ten, aber die Aus­sa­ge von Papst Fran­zis­kus über eine Homo-Lob­­by in der katho­li­schen Kir­che zieht Wel­len. Wie der katho­li­sche Publi­zist Vit­to­rio Mess­o­ri bekannt­mach­te, gibt es im Inter­net eine Sei­te namens Venera­bi­lis, die von einer Homo­sen­si­ble Roman Catho­lic Prie­sts Fra­ter­ni­ty betrie­ben wird. Die Homo­sen­si­ble Prie­ster­bru­der­schaft behaup­tet, ein loser

Kein Bild
Hintergrund

War Joe Bidens überschwengliches Lob für Juden gar „antisemitisch“?

(Washing­ton) Joe Biden ist seit 2009 US-Vize­­­prä­­si­­dent. Kaum 31 Jah­re alt wur­de er für die Demo­kra­ti­sche Par­tei in den Senat der Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka gewählt. Das war im Jahr 1973. Fünf­mal im Amt bestä­tigt, blieb er dort, bis er mit Prä­si­dent Barack Oba­ma ins Wei­ße Haus wech­sel­te. Und Biden ist „mün­di­ger“ Katho­lik, Abtrei­bungs­be­für­wor­ter und

Kein Bild
Hintergrund

Homo-Lobby und schnelle progressive Umdeutung: Verleumdung konservativer und traditionsverbundener Priester

(Washing­ton) Man wür­de ger­ne das The­ma wech­seln, doch dann das: „Um ehr­lich zu sein, trau­ten wir unse­ren Augen nicht, als wir das Inter­view mit einem ame­ri­ka­ni­schen Jour­na­li­sten lasen“, brach­te die tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ne Sei­te Mes­sain­la­ti­no die Sache auf den Punkt. Man könn­te auch sagen: Dia­lek­tik ist eine dia­bo­li­sche Kunst. Es gibt nichts, was jemand nicht dia­lek­tisch in

Kein Bild
Forum

Eucharistischer Kongreß vielversprechender Ersatz für Katholikentag — Wermutstropfen Kommunionspendung

(Köln) Der Eucha­ri­sti­sche Kon­greß für Deutsch­land darf als gro­ßer Erfolg bezeich­net wer­den. Vor allem stellt er als katho­li­sche Groß­ver­an­stal­tung die bes­se­re Vari­an­te zum Katho­li­ken­tag dar. Wird letz­te­rer mit sei­nem gesell­schafts­po­li­ti­schen Anspruch vom Zen­tral­ko­mi­tee der Katho­li­ken mit deut­lich pro­gres­si­vem Touch ver­an­stal­tet, wur­de der Eucha­ri­sti­sche Kon­greß von der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz (DBK) mit einer deut­lich katho­li­sche­ren und kirch­li­che­ren

Kein Bild
Hintergrund

Israelische Regierung billigt weitere 675 Wohneinheiten im besetzten Gebiet — Katholische Kirche besorgt

(Jeru­sa­lem) Die israe­li­sche Regie­rung hat den Bau wei­te­rer 675 Wohn­ein­hei­ten in Itamar, einer jüdi­schen Sied­lung etwa zehn Kilo­me­ter süd­lich von Nab­lus (im West­jor­dan­land) gebil­ligt, wie die israe­li­sche Tages­zei­tung Yedi­ot Ahro­not bestä­tig­te. Das Bau­pro­jekt bedeu­tet eine Ver­dop­pe­lung der bestehen­den Sied­ler­ko­lo­nie und war von Ehud Barak, dem frü­he­ren israe­li­schen Ver­tei­di­gungs­mi­ni­ster (2007–2013) und ehe­ma­li­gen Mini­ster­prä­si­den­ten (1999–2001) kurz vor

Kein Bild
Hintergrund

Abtreibungsideologin wird auch Homolobbyistin — Michelle Bachelet will erneut Staatspräsidentin Chiles werden

(Sant­ia­go de Chi­le) Die ehe­ma­li­ge chi­le­ni­sche Staats­prä­si­den­tin, die Sozia­li­stin und erklär­te Athe­istin Michel­le Bache­let will erneut Staats­prä­si­den­tin des latein­ame­ri­ka­ni­schen Lan­des wer­den, in dem sie bereits 2006–2010 das höch­ste Staats­amt beklei­de­te. Die Ver­fas­sung des Lan­des sieht eine direk­te Wie­der­wahl nicht vor. Nach einer Unter­bre­chung in der Län­ge einer Amts­zeit ist eine erneu­te Kan­di­da­tur hin­ge­gen mög­lich. Die

Kein Bild
Christenverfolgung

Eucharistisches Wunder? – Buddhistische Vandalen setzen Tabernakel in Brand, Hostien bleiben unversehrt

(Colom­bo) Eine Grup­pe Bud­dhi­sten ver­wü­ste­te die katho­li­sche Kir­che St. Fran­cis Xavier in Angu­la­na in der Erz­diö­ze­se Colom­bo auf Sri Lan­ka. Die Van­da­len zer­trüm­mer­ten eine 143 Jah­re alte Mari­en­sta­tue. Ihr Ziel war jedoch das Aller­hei­lig­ste Sakra­ment des Alta­res. Die Täter ris­sen den Taber­na­kel mit dem Aller­hei­lig­sten vom Hoch­al­tar, bra­chen ihn auf und zün­de­ten ihn an. Laut