Kein Bild
Hintergrund

Dialog mit dem Islam vor einem Kurswechsel?

von Michaela Koller Die derzeitige Papstreise in die Türkei wird gerade auch im Hinblick auf den christlich-islamischen Dialog mit Spannung beobachtet, ist es doch schon im Vorfeld zu Demonstrationen gegen den Besuch Benedikts XVI. gekommen. Bischof Luigi Padovese, als Apostolischer Vikar von Anatolien einer der einladenden Bischöfe, sagte im Oktober bei einem Berlinbesuch: »Die Presse

Kein Bild
Hintergrund

Hoffnungsschimmer für die syrischen Christen in der Türkei

von Michaela Koller »Trotz des zunehmenden Fundamentalismus auf muslimischer Seite gibt es im Tur Abdin eine Aufbruchstimmung«, sagte Professor Hans Hollerweger von der Initiative Christlicher Orient in Linz auf Nachfrage anläßlich des Papstbesuchs in der Türkei. Der emeritierte Liturgiewissenschaftler ist einer der Top-Experten, die sich mit dieser Hochlandregion in Südostanatolien beschäftigen, dem Kernland syrischer Christen

Kein Bild
Hintergrund

»Seien Sie objektiv« – Appell aus Afrika gegen westliche Vorurteile über Aids

von Michaela Koller »Papst Johannes Paul II. war mitschuldig an der schlimmen Ausbreitung von Aids in Afrika.« Dieser Satz ist oft zu hören, gerade am sprichwörtlichen deutschen Stammtisch. Er enthält eigentlich mehrere Behauptungen. Die Erste: Speziell päpstliche Verlautbarungen haben so viel Einfluß in Afrika, daß sich eine überwältigende Mehrheit zum Teil danach richtet. Die Zweite:

Kein Bild
Hintergrund

Situation der Christen in der Türkei

von Michaela Koller Die Reise Papst Benedikts XVI. ist jenseits des christlich-islamischen Dialogs zunächst einmal ein Pastoralbesuch zu den dort lebenden Katholiken und anderen Christen. Deren schwierige Situation sorgte in diesem Jahr mehrfach für Schlagzeilen, da muslimische Fanatiker mehrere Angriffe verübten. Diese gipfelten in dem Mord an dem italienischen Pfarrer Don Andrea Santoro am 5.

Kein Bild
Hintergrund

Abtreibung als Menschenrecht?

von Bernhard Gappmaier Amnesty International setzt sich mit rechtlichen Mitteln, mit Aktionen und Interventionen weltweit für Menschen ein, welche vornehmlich aus politischen Gründen gefangengehalten und in ihrer Freiheit bedroht werden. In den letzten Jahrzehnten ist damit AI im Bewußtsein der Weltöffentlichkeit zum Inbegriff einer Organisation geworden, welche gleichsam als moralischer Seismograph die Verletzung der allgemeinen