Msgr. Giacomo Morandi, seit viereinhalb Jahren Sekretär der Glaubenkongregation, wurde von Papst Franziskus zum Bischof von Reggio Emilia ernannt.
Genderideologie

Sekretär der Glaubenskongregation aus Rom „wegbefördert“

(Rom) Papst Fran­zis­kus berei­tet den erneu­ten Umbau der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on vor. Der bis­he­ri­ge Sekre­tär der Kon­gre­ga­ti­on, Kuri­en­erz­bi­schof Gia­co­mo Moran­di, wird von Fran­zis­kus als Bischof von Reg­gio Emi­lia und Gua­stal­la aus der Römi­schen Kurie weg­be­för­dert. Die ent­spre­chen­de Ernen­nung wur­de heu­te bekanntgegeben.

kath.ch steht in der Kritik. Dabei handelt es sich um ein Nachrichtenportal im Auftrag der Schweizer Bischofskonferenz.
Forum

Vertuschungsmanöver bei kath.ch

kath.ch, die offi­zi­el­le Inter­­net-Plat­t­­form der Schwei­zer Bischö­fe, steht wegen ihrer lehr­amts­feind­li­chen und per­sön­lich­keits­ver­let­zen­den Bericht­erstat­tung unter Dau­er­kri­tik. Nun zeigt sich, dass auch redak­ti­ons­in­tern der Wurm drin ist: Hin­ter der unver­fäng­li­chen Mit­tei­lung von kath.ch „Genera­tio­nen­wech­sel im Katho­li­schen Medi­en­zen­trum“ ver­birgt sich ein drei­stes Ver­tu­schungs­ma­nö­ver. Hier die Fakten.

Vom Münsteraner Kirchenrechtsdirektor Thomas Schüller erschien eine kontrafaktische Polemik gegen eine Wortmeldung von Bischof Rudolf Voderholzer auf der zweiten Plenarversammlung des Synodalen Wegs.
Forum

Kirchenpolitisch instrumentalisierter Missbrauch auf dem Synodalen Irrweg

Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker Bei der zwei­ten Ple­nar­ver­samm­lung des Syn­oda­len Wegs in Frank­furt am Main Ende Sep­tem­ber 2021 ent­wickel­te sich eine Kon­tro­ver­se zwi­schen zwei Bischö­fen und ein bizar­res Miss­ver­ste­hen der Medi­en. Es ging um den Miss­brauch des Miss­brauchs sowie den Sta­tus der Betrof­fe­nen. Bischof Rudolf Voder­hol­zer wand­te sich in sei­nem Rede­bei­trag auf der Syn­odal­ver­samm­lung

Berichterstattung über Don Spagnesi und seine Verurteilung.
Genderideologie

Drei Jahre und acht Monate Gefängnis

Don Fran­ces­co Spa­gne­si kam vor weni­gen Mona­ten wegen von ihm orga­ni­sier­ten Homo-Dro­­gen-Par­­tys in die Schlag­zei­len. Don Spa­gne­si wur­de am 14. Sep­tem­ber ver­haf­tet. Wegen Dro­gen­han­dels und Ver­un­treu­ung wur­de er nun zu drei Jah­ren und acht Mona­ten Gefäng­nis ver­ur­teilt. Ins Gefäng­nis muß er aller­dings nicht. Er kann die Haft­zeit in einer Dro­gen­ent­zugs­ein­rich­tung verbringen.

Der von Papst Franziskus zum "frommen Katholiken" geadelte Joe Biden zieht das Tempo zur Durchsetzung von Abtreibung und Gender-Ideologie an.
Genderideologie

Nach Audienz beim Papst: Biden will das Recht auf Gewissensfreiheit einschränken

Von Mau­ro Faver­za­ni* Die Ereig­nis­se von Ende Okto­ber im Vati­kan haben ihre Spu­ren hin­ter­las­sen. Es konn­te gar nicht anders sein. Die Tat­sa­che, daß sich Papst Fran­zis­kus bei der Begeg­nung dar­über freu­te, daß US-Prä­­si­­dent Biden „ein guter Katho­lik“ sei und „wei­ter­hin die Kom­mu­ni­on emp­fan­gen“ sol­le, so erzähl­te es zumin­dest der Ange­spro­che­ne selbst, darf nicht ein­fach still

Der ideologische Rachefeldzug des EU-Establishments gegen das christliche Polen – im Stil der Sowjetunion.
Genderideologie

Hinter der Bestrafung Polens steht eine sowjetische EU

Von Luca Volon­tè* War­um hat der EU-Gericht­s­hof gegen Polen eine Geld­stra­fe von einer Mil­li­on Euro ver­hängt, obwohl es bereits dabei ist, sein Justiz­sy­stem zu ändern? Das EU-Estab­­lish­­ment kann die christ­li­chen Wer­te des Lan­des nicht ertra­gen, des­sen Par­la­ment kürz­lich einen Vor­schlag für eine Volks­in­itia­ti­ve gegen LGBT-Dog­­men auf die Tages­ord­nung gesetzt hat. Und selbst Soli­dar­ność wirft der

Kampagne der Schweizer Freidenker für die "Ehe für alle" als Angriff auf die Kirche und das Priestertum: Die Volksabstimmung betraf den Staat, doch damit wurde zugleich der Druck auch auf die Kirche erhöht.
Genderideologie

„Gott würde Ja stimmen“ – Nachlese und Sittenbild eines Schweizer Urnengangs

Am 26. Sep­tem­ber 2021 stimm­ten die Schwei­zer über die Geset­zes­vor­la­ge „Ehe für alle“ ab. Bei einer Wahl­be­tei­li­gung von 52,6 Pro­zent stimm­ten 64,1 Pro­zent dafür. Damit wird die Ehe nicht nur auf gleich­ge­schlecht­li­che Paa­re aus­ge­dehnt, son­dern im glei­chen Atem­zug auch die Samen­spen­de für Les­ben­paa­re unter Inan­spruch­nah­me der Repro­duk­ti­ons­me­di­zin lega­li­siert. Von Niklaus Her­zog „Gott wür­de ein Ja

Bischof Gustavo Zanchetta mit Papst Franziskus, seinem Mentor.
Genderideologie

Prozeß gegen Bischof Zanchetta erneut verschoben

(Bue­nos Aires) Der für Okto­ber geplan­te Pro­zeß gegen Kuri­en­bi­schof Gusta­vo Oscar Zan­chet­ta, einen Pro­te­gé von Papst Fran­zis­kus, wur­de auf das Jahr 2022 ver­scho­ben. 2019 hat­te die argen­ti­ni­sche Staats­an­walt­schaft einen inter­na­tio­na­len Haft­be­fehl gegen den eme­ri­tier­ten Bischof von Orán erlassen.

Msgr. Edward Janiak, emeritierter Bischof von Kalisz (1952–2021).
Genderideologie

Bischof verstorben, der Homo-Häresie duldete

(War­schau) Bischof Edward Jani­ak, 69, eme­ri­tier­ter Bischof von Kalisz, der im März 2021 vom Vati­kan wegen Ver­tu­schung von sexu­el­lem Kin­des­miß­brauch durch Kle­ri­ker sank­tio­niert wur­de, ist gestern verstorben.