Hinweise für die Registrierung und Anmeldung

Hinweise und Anleitung für Registrierung, Anmeldung und Profil-Verwaltung
Hinweise und Anleitung für Registrierung, Anmeldung und Profil-Verwaltung

Eine eige­ne Sei­te bie­tet Anlei­tun­gen und Hil­fe­stel­lun­gen zu Regi­strie­rung, Anmel­dung und Pro­fil-Ver­wal­tung bei Katholisches.info. Eine Regi­strie­rung ist not­wen­dig, um Kom­men­ta­re schrei­ben zu kön­nen. Sie schützt die Sei­te vor Spam-Angrif­fen und die Kom­men­ta­to­ren vor Tritt­brett­fah­rern, die mit dem Benut­zer­na­men ande­rer Kom­men­ta­re schrei­ben und Unru­he stif­ten.

Zur Regi­strie­rung geht es oben rechts in der Menü­lei­ste (oder die­sen Link). Ganz rechts fin­det sich die Kate­go­rie „Anmel­den“. Wenn man mit dem Cur­sor (Maus) dar­auf geht, öff­net sich ein Fen­ster. Es bie­tet Zugang zu „Regi­strie­ren“, „Anmel­den“, „Richt­li­ni­en für Leser­mei­nun­gen“ und den genann­ten Anlei­tun­gen „Wie regi­strie­re ich mich?“.

Alle frü­he­ren Anmel­de­da­ten für Katholisches.info wur­den gelöscht. Über­prü­fen Sie daher vor einer neu­en Regi­strie­rung, ob Ihr Brow­ser älte­re Paß­wör­ter gespei­chert hat und löschen Sie die­se.

Soll­ten Sie Unsi­cher­hei­ten bei der Regi­strie­rung haben, hel­fen die Anlei­tun­gen unter „Wie regi­strie­re ich mich?“ wei­ter. Soll­ten Sie noch nie Kom­men­ta­re bei Katholisches.info geschrie­ben haben, ersu­chen wir Sie, sich zunächst die „Richt­li­ni­en für Leser­mei­nun­gen“ durch­zu­le­sen.

Soll­ten Sie trotz der Anlei­tun­gen „Wie regi­strie­re ich mich?“ Pro­ble­me bei der Regi­strie­rung oder der Anmel­dung haben, kön­nen Sie sich ger­ne an uns wen­den. Nüt­zen Sie dazu die Mög­lich­keit unter „Kon­takt“ am Ende der Sei­te. Sie kön­nen direkt eine Nach­richt sen­den, die E‑Mail-Adres­se des Her­aus­ge­bers oder auch den „Ver­trau­li­chen Brief­ka­sten“ dafür nüt­zen.

Zögern Sie nicht, von die­ser Mög­lich­keit Gebrauch zu machen. Wir möch­ten nicht, daß bis­he­ri­ge Kom­men­ta­to­ren durch die neu­en tech­ni­schen Hür­den abge­schreckt wer­den. Uns sind Ihre Ergän­zun­gen und Anmer­kun­gen zu den Arti­keln wich­tig.

1 Kommentar

  1. Es ist in der Tat nicht so ein­fach, den Weg in den Kom­men­tar­be­reich zu fin­den. Zunächst wuss­te ich gar nicht, wo ich mei­nen Nick­na­men platz­ie­ren soll­te. Das Feld, in das er letzt­lich ein­ge­tra­gen wer­den muss, ist mit einem Buch­sta­ben­sa­lat besetzt, von dem ich zunächst annahm, es han­de­le sich um ein auto­ma­tisch gene­rier­tes Pass­wort, dass man dann mit der Frei­schalt­mail abän­dern muss.

    Es kam auch kei­ne Frei­schalt­mail an, son­dern im Spam­ka­sten lan­de­te eine Mail „Pass­wort zurück­set­zen“ mit dem Hin­weis „Jemand hat das Zurück­set­zen des Pass­worts für fol­gen­des Kon­to ange­for­dert:“ Das kam mir komisch vor, aber ich bin auf den bei­gefüg­ten Link gegan­gen und habe dann unter „neu­es Pass­wort“ ein mir belie­bi­ges ein­ge­tra­gen. Und sie­he: es funk­tio­nier­te.

    Es gab ja schon ein­mal eine Regi­stie­rungs­pflicht. Da habe ich es auch nicht geschafft, mich in den Kom­men­tar­be­reich ein­zu­log­gen, weil ich kei­ne Bestä­ti­gungs­mail bekam. Ich dach­te damals, die Redak­ti­on hät­te mich gesperrt.

Kommentare sind deaktiviert.