Laudato TV — Neuer katholischer Fernsehender in Kroatien

Laudato TV, der neue katholische Fernsehsender Kroatiens
Laudato TV, der neue katholische Fernsehsender Kroatiens

(Agram) Am 29. Dezem­ber war Sen­de­start für Lau­da­to TV (LTV), dem neu­en digi­ta­len katho­li­schen Fern­seh­sen­der Kroa­ti­ens. Getra­gen wird der Sen­der von der Kroa­ti­schen Bischofs­kon­fe­renz und der Kon­fe­renz der kroa­ti­schen Ordens­obe­ren. Der Sen­de­start wur­de durch eine finan­zi­el­le Start­hil­fe der Ame­ri­ka­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz und der deut­schen Sek­ti­on des Hilfs­werks Kir­che in Not mög­lich, wie LTV-Direk­to­rin Kse­nia Abra­mo­vich bekanntgab.

Beson­de­re Auf­merk­sam­keit will der neue Sen­der dem The­ma Fami­lie wid­men. „Lau­da­to TV will dazu bei­tra­gen, die christ­li­chen, mora­li­schen und natio­na­len Wer­te in Kroa­ti­en zu stär­ken“, heißt es auf dem Inter­net­auf­tritt des Sen­ders. Das Pro­gramm unter­teilt sich in täg­li­che, wöchent­li­che und monat­li­che Tei­le. Der täg­li­che Pro­gramm­block wird drei­mal ausgestrahlt.

Neben Sen­dun­gen zu aktu­el­len Fra­gen, wer­den syn­chro­ni­sier­te aus­län­di­sche Pro­duk­tio­nen gesen­det, eben­so Nach­rich­ten „aus dem Vati­kan und der Welt“. „Wir wol­len die Din­ge mit den Augen des katho­li­schen Her­zens und Glau­bens sehen. Lau­da­to TV ist ein Fern­seh­sen­der für eine bes­se­re Zukunft. Unser Mot­to lau­tet: ‚wahr, schön und gut‘“, so Kse­nia Abramovich.

Der Sitz von Lau­da­to TV befin­det sich in Zagreb.

Text: Mar­tha Weinzl
Bild: Lau­da­to TV (Screen­shot)

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.