Katholisches.info mit neuem Kleid und responsivem Webdesign

Katholisches.info im neuen Kleid mit responsivem Webdesign
Katholisches.info im neuen Kleid mit responsivem Webdesign

Katholisches.info prä­sen­tiert sich im neu­en Kleid. Klei­ne­re und grö­ße­re tech­ni­sche Pro­ble­me, vor allem aber der Wil­le, die Nut­zer­freund­lich­keit zu ver­bes­sern, haben uns ver­an­laßt, einen grö­ße­ren Schritt zu wagen und das gesam­te Erschei­nungs­bild einer Erneue­rung zu unter­zie­hen. Die wich­tig­sten Ver­än­de­run­gen sind natür­lich für das Auge nicht sicht­bar und betref­fen die inne­re Funk­tio­na­li­tät der Sei­te.  Die gra­phi­sche Gestal­tung soll die Les­bar­keit erhö­hen. Neu ist vor allem das respon­si­ve Web­de­sign. Damit reagiert die Sei­te auf die Anfor­de­run­gen des jeweils benutz­ten End­ge­räts. Katholisches.info kann damit von den ver­schie­de­nen Gerä­ten, ob Smart­pho­ne oder Tablet, bes­ser gele­sen wer­den. Die ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten wer­den nun schritt­wei­se genützt, was noch etwas Zeit in Anspruch neh­men wird. Wir hof­fen den Zugang und die Les­bar­keit zu ver­bes­sern und damit unse­rer Leser­schaft ent­ge­gen­zu­kom­men.

15 Kommentare

  1. Mir gefällt das neue Erschei­nungs­bild von katholisches.info mitt­ler­wei­le schon sehr gut. Ich habe mich anfangs gefragt, war­um man jetzt immer mehr auf far­bi­ge Hin­ter­grün­de ver­zich­tet und alles nur mehr in Weiß hüllt… habe zunächst die schö­nen Blau­ab­stu­fun­gen vom frü­he­ren katholisches.info ein biss­chen ver­misst… aber jetzt glau­be ich den Grund zu ken­nen, war­um man es heut­zu­ta­ge auf die­se Art und Wei­se macht: katholisches.info kann damit von den ver­schie­de­nen Gerä­ten, ob Smart­pho­ne oder Tablet, bes­ser gele­sen wer­den… daher wohl die etwas ein­fa­che­re Art der Dar­stel­lung. Das ist nach­voll­zieh­bar.
    Eine Fra­ge: Muss für die Kom­men­tar­tex­te, die natür­lich mit klei­ne­rer Schrift­grö­ße geschrie­ben sind, unbe­dingt Fett­schrift gewählt wer­den? Das scheint mir etwas zu kräf­tig zu sein.
    Alles in allem aber ist das Gan­ze sehr gut gelun­gen!
    Gra­tu­la­ti­on!

  2. Über das Äuße­re des neu­en The­mes (so wird das bei wor­d­press genannt) will ich mich nicht aus­las­sen. Es hat Plus- und Minus­punk­te. Ins­ge­samt erscheint mir die Neue­rung aber weni­ger kom­men­ta­tor­freund­lich als frü­her. Viel­leicht ist das beab­sich­tigt und eine Kon­se­quenz aus häu­fi­gen Kom­men­tar­ex­zes­sen in letz­ter Zeit.

  3. Das neue Out­fit ist noch gewöh­nungs­be­dürf­tig. Mir fehlt hier etwas die Über­sicht­lich­keit bei den ein­zel­nen Kom­men­ta­ren: Man erkennt nicht mehr auf Anhieb, wel­che Ant­wort wel­cher Leser­mei­nung zuzu­ord­nen ist.

  4. Wenn ich die Ansicht des Brow­sers auf Voll­bild umschal­te, blei­ben links und rechts jeweils ein drit­tel unge­nutzt. Man fragt sich, was an die­sem Design gut sein soll? WARUM haben wir 16:9 Moni­to­re? Um mög­lichst viel grau dar­zu­stel­len?

    Genau ner­vig fin­de ich die­se gan­zen Divi­sio­nen an Icons: Fac­book, Goog­le+, Pin­te­rest (nie gehört), Twit­ter, etc.

    WER nutzt so etwas? Wer hat so viel Zeit?

    UND: Ich möch­te ger­ne, so wie es die c’t durch z.B. Shariff ermög­licht, die­se blö­de Nach­ver­fol­gung durch Face­book unter­bin­den.

    War­um geht das hier nicht? Die­se elen­de Face­book nervt nur.

  5. Dan­ke für die dezen­te Ein­rückung der Kom­men­tar­an­zahl. Der Ver­zicht auf Unter­ebe­nen bei den Kom­men­ta­ren kann für sen­si­ble Men­schen den Vor­teil haben, dass offen­si­ve Ant­wor­ten weni­ger augen­fäl­lig sind und durch die Ent­fer­nung als weni­ger attackie­rend emp­fun­den wer­den.

  6. Das wird immer bes­ser hier…
    Trotz­dem möch­te ich noch einen klei­nen Ver­bes­se­rungs­ver­schlag machen: Ich lese schon lan­ge bei katholisches.info mit und weiß daher, dass man oft auch län­ge­re Thread-Titel wählt. Beim Thread ‚Papst Fran­zis­kus reha­bi­li­tiert exkom­mu­ni­zier­ten Prie­ster…‘ umfasst die­ser jetzt aber vier Zei­len.
    Anfangs dach­te ich, dass man, um Platz zu gewin­nen, die Bil­der links um gut ein Drit­tel ver­klei­nern könn­te, aber noch geschick­ter wäre es wohl, den Thread-Titel über Bild und Text zu stel­len, wie es eine gut finan­zier­te aber wenig beach­te­te deutsch-kath. Sei­te macht…

  7. „Design“-Anmerkung: Las­sen wir mal das Gute weg (dass ich die­se Sei­te nun ohne Lese­bril­le lesen kann und die ‚Ticker-Zei­le‘ fällt mir dazu auch nichts wei­ter ein) und kom­men­tie­ren das, was nicht so gelun­gen ist: beweg­te Rie­sen­bil­der unter­halb der Kopf­zei­le sind durch­aus ent­beh­rungs­fä­hig, besten­falls in klei­ne­rem Rah­men dar­zu­stel­len. Das damit aber auch die dar­un­ter ste­hen­den Arti­kel sich „bewe­gen“ — mal rauf, mal run­ter rut­schen — ist schon mehr als ner­vig…

  8. Habe bei mei­nem Brow­ser den Wer­bungs-Blocker (AdBlock) gene­rell ein­ge­schal­tet; für katholisches.info hat­te ich ihn zwar deak­ti­viert, hat aber bis gestern nichts genützt. Nun aber funk­tio­niert die Deak­ti­vie­rung und ich krieg die Wer­bung zu Gesicht. Das ist ja schon was! 🙂

  9. Die neue Web­sei­ten­ge­stal­tung ist sehr lese­freund­lich.
    Die grö­ße­re Buch­sta­ben laden zum kür­ze­ren Kom­men­tie­ren ein.
    Sehr gut gelun­gen!

  10. Dass der Wunsch bestand, katholisches.info einer opti­schen und tech­ni­schen Rund­um-Erneue­rung zu unter­zie­hen, ver­ste­he ich gut.
    Doch ich tue mich noch etwas schwer damit.
    Die bis­he­ri­ge Gestal­tung mag zwar etwas bie­de­rer daher­ge­kom­men sein, doch sie wirk­te auch zurück­hal­ten­der, nicht so rei­sse­risch. Nun sieht katholisch.info im Grun­de aus wie fast alle ande­ren und hebt sich nicht mehr ab.
    Das neue Out­fit ist zeit­ge­mä­ßer, also „markt­ge­recht“ gewor­den.
    Den­noch wün­sche ich katholisches.info vie­le neue Leser.

  11. Ich habe mir bis jetzt Zeit gelas­sen, um nicht vor­schnell zu urtei­len. Da ist man etwas gewöhnt und dann kommt eine Ver­än­de­rung, die erst nach einer Zeit der Anpas­sung ihre Vor­tei­le aus­zu­spie­len ver­mag.

    Prio­ri­tät haben für mich als Leser zuerst die Über­sicht und dann die unge­hin­der­te Infor­ma­ti­ons­auf­nah­me. Bei bei­den hat sich Katholisches.info teil­wei­se ver­schlimm­bes­sert.

    Bei der Über­sicht­lich­keit sind zu weni­ge Arti­kel auf der Haupt­sei­te ange­führt, sodaß nach weni­gen Tagen bereits auf „Die letz­ten 99“ gewech­selt wer­den muß. Statt der gro­ßen Bil­der hät­te ich den Platz lie­ber für mehr Arti­kel­text ver­wen­det gese­hen, denn die Bil­der in der Listung sind ja nur so etwas wie ein opti­scher Ori­en­tie­rungs­mar­ker, der’s somit auch klei­ner tut.

    Zum zwei­ten emp­fin­de ich die beweg­ten Ticker-Ein­blen­dun­gen als auf­dring­lich. Ich ver­las­se mich ohne­hin lie­ber auf mei­ne eige­ne Arti­kel­wahl nach Sich­tung des Ange­bots. Ticker sind für mich eine zer­steu­ungs­för­dern­de Spie­le­rei, mit der allent­hal­ben nach Auf­merk­sam­keit geheischt wird. Wenn ich aber schon hier bin brau­che ich das nicht und kann mei­ne Inter­es­sen selbst steu­ern.

    Es ner­ven da noch der ein­ge­blen­de­te Bild­lauf, zumal die unter­schied­li­che Grö­ße der Bil­der alles dar­un­ter auf- und abruckeln läßt. Auch wenn das gelöst ist, hal­te ich nicht jede tech­ni­sche Mög­lich­keit für sinn­voll. Es soll­te einen ruhi­gen Ort geben, wo ohne Show- und Prä­sen­ta­ti­ons­ef­fek­te die nüch­ter­ne Betrach­tung der Fak­ten den Vor­zug hat und das ent­spre­chen­de Design dazu kor­re­spon­diert.

    Also bit­te auf beweg­te Ele­men­te ver­zich­ten und dafür dem Leser das Bewe­gen über­las­sen, im Gegen­satz zur heu­te all­seits übli­chen „Abho­len-wo-man-steht-Infan­ti­li­sie­rung“.

    • Dan­ke für Ihre Ein­schät­zung, die ich tei­le.
      Posi­tiv bewer­ten bei all­dem möch­te ich jedoch die leich­ter les­ba­re Schrift.

Kommentare sind deaktiviert.