Krankenhausaufenthalt von Giuseppe Nardi

Bedingt durch einen uner­war­te­ten Kran­ken­haus­auf­ent­halt unse­res Redak­teurs Giu­sep­pe Nar­di kön­nen der­zeit kaum Arti­kel publi­ziert wer­den.

Wir bit­ten um Ver­ständ­nis.

10 Kommentare

  1. Eine uner­freu­li­che Nach­richt!

    Lie­ber Herr Nar­di,

    ich hof­fe, Sie sind nicht all­zu­sehr ange­schla­gen und Ihr Lei­den läßt sich aus­hal­ten. Mei­ne besten Wün­sche für Ihre bal­di­ge Gene­sung sind ein hilf­lo­ser Trost, des­halb wer­de ich für Sie beten.

    Die Jung­frau Maria und der hei­li­ge Josef mögen Sie beglei­ten.

    Gute Bes­se­rung

    Kon­rad Kug­ler

  2. Lie­ber Herr Nar­di,

    die besten Wün­sche für ihre Gene­sung und Got­tes Segen !

    Bit­te wie­der schnell gesund wer­den und exzel­len­te Arti­kel ver­fas­sen. Auch ich wer­de Sie in mei­ne Gebe­te mit hin­ein neh­men. Gute Bes­se­rung !

  3. Lie­ber Herr Nar­di

    Ange­sichts die­ser betrüb­li­chen Nach­richt schlie­sse auch ich Sie in mei­ne Gebe­te mit ein.
    Möge Ihnen im Ein­klang mit dem Wil­len Got­tes die Gna­de des Ertra­gens Ihres Lei­dens zuteil wer­den ein­her­ge­hend mit der Hoff­nung auf bal­di­ge Gene­sung.

    Vie­le Grü­sse und Got­tes Segen.

  4. Hoch­ge­ehr­ter Herr Nar­di!

    Vom gan­zen Her­zen wün­sche ich eine gute und bal­di­ge Gene­sung.
    Got­tes Hil­fe in die­sen Tagen ganz spe­zi­ell für Sie.
    Gute Bes­se­rung

    Adri­en Antoi­ne

  5. Mei­nen bei­den Vor­kom­men­ta­to­ren schlie­ße ich mich sehr ger­ne an und wün­sche Herrn Nar­di alles Gute.
    Ausser­dem die inne­re Kraft, die jet­zi­ge Situa­ti­on anneh­men zu kön­nen im Ver­trau­en und der Hoff­nung auf bal­di­ge Wie­der­her­stel­lung der Gesund­heit.
    Trotz all´ dem Schwie­ri­gen, was es für Herrn Nar­di viel­leicht zu bewäl­ti­gen gibt:
    „Wer glaubt, ist nie allein.“ (Bene­dikt XVI.)
    Got­tes Segen für Herrn Nar­di!

  6. Lie­ber Herr Nar­di
    Sie haben Unglaub­li­ches gelei­stet und uns Lesern mit Ihren fun­dier­ten Arti­keln über das Kir­chen­ge­sche­hen nicht nur infor­miert, son­dern dazu bei­getra­gen, dass der Glau­be gestärkt wur­de. Sie haben Hoff­nung wei­ter­ge­ge­ben und Sie sind treu in der Lie­be Chri­sti ver­blie­ben. Ich dan­ke Ihnen von gan­zem Her­zen für Ihre Hin­ga­be und Ihr uner­müd­li­ches Wir­ken um die Wahr­heit des Evan­ge­li­ums zu ver­kün­den und die Leh­re der Kir­che zu ver­tei­di­gen. Ihr Leben ist in den Hän­den Got­tes und Sie gehö­ren Ihm. Mut­ter Maria und Jesus mögen Ihnen bei­ste­hen und die Engel und Hei­li­gen Sie beglei­ten.

  7. Lie­ber Herr Nar­di.
    auch ich möch­te Ihnen von Her­zen bal­di­ge gute Gene­sung wünschen.Sie sind ein so wun­der­ba­rer geseg­ne­ter Mensch-Ihre hohen Gei­stes­ga­ben, ihr schar­fer Blick für alle Belan­ge des Glau­bens, ihre unver­brüch­li­che Treue zur catho­li­ca-sei das gele­gen oder unge­le­gen, kraft­voll echt und wahr-par­re­sia Mut auch ganz hei­sse The­men auf­zu­grei­fen, wel­che die Welt­pres­se ger­ne unter dem Deckel hält-bit­te wer­den Sie ein­fach wie­der gesund-sovie­le Gläu­bi­ge brau­chen sie.Unsere instän­di­gen Gebe­te beglei­ten Sie!

Kommentare sind deaktiviert.