Patriarch Kyrill von Moskau ersucht Pakistan um Begnadigung von Asia Bibi

Patriarch Kyrill I. von Moskau
Patri­arch Kyrill I. von Mos­kau

(Moskau/Islamabad) Der rus­sisch-ortho­do­xe Patri­arch Kyrill von Mos­kau for­der­te Paki­stans Staats­prä­si­den­ten Mam­noon Hus­s­ain mit einem Brief auf, das Leben der zum Tode ver­ur­teil­ten Katho­li­kin Asia Bibi zu scho­nen und sie zu begna­di­gen.

Vor kur­zem wur­de das Todes­ur­teil gegen die fünf­fa­che Mut­ter und Chri­stin Asia Bibi von einem Beru­fungs­ge­richt in Laho­re bestä­tigt. Nun schrieb Mos­kaus Patri­arch dem paki­sta­ni­schen Staats­ober­haupt einen Brief und bat offi­zi­ell um die Begna­di­gung der wegen Belei­di­gung des Islams ver­ur­teil­ten Katho­li­kin. Patri­arch Kyrill mach­te gel­tend, daß eine Hin­rich­tung Asia Bibis ein unwie­der­bring­li­cher Ver­lust für die Fami­lie wäre. Die Exe­ku­ti­on wür­de auch den Dia­log zwi­schen den Reli­gio­nen auf „schreck­li­che Wei­se“ beein­träch­ti­gen. „Span­nun­gen zwi­schen den Chri­sten und Mus­li­men sowohl in Paki­stan als auch in der gan­zen Welt könn­ten sich dadurch ver­schär­fen“, so die War­nung des Patri­ar­chen, wie Inter­fax am Mitt­woch berich­te­te. Die Staats­füh­rer aller Län­der müß­ten sich ihrer Ver­ant­wor­tung für die ihnen anver­trau­ten reli­giö­sen Min­der­hei­ten bewußt sein, so der Patri­arch.

„Millionen Menschen vereinen ihre Stimme und bitten das Leben von Asia Bibi zu schonen“

Asia Bibi vor Gericht
Asia Bibi vor Gericht

Wört­lich schrieb Kyrill I. von Mos­kau: „Unse­re Kon­gre­ga­ti­on aus vie­len Mil­lio­nen Men­schen ver­eint ihre Stim­me mit dem Chor einer enor­men Zahl von Men­schen der gan­zen Welt, die dar­um bit­ten, das Leben die­ser christ­li­chen Frau zu scho­nen. Im Namen aller Gläu­bi­gen der rus­si­schen ortho­do­xen Kir­che ersu­che ich Sie, Herr Prä­si­dent, Scho­nung wal­ten zu las­sen und Asia Bibi zu begna­di­gen.“

Vor dem Patri­ar­chen hat­te sich bereits Papst Bene­dikt XVI. öffent­lich für die Frei­las­sung Asia Bibis ein­ge­setzt. Die Fol­ge war eine Wel­le anti­christ­li­cher Gewalt in meh­re­ren isla­mi­schen Staa­ten.

Der ehe­ma­li­ge paki­sta­ni­sche Min­der­hei­ten­mi­ni­ster, der Katho­lik Paul Bhat­ti, hat die Hoff­nung nicht auf­ge­ge­ben, daß das Todes­ur­teil doch noch auf­ge­ho­ben wer­den könn­te. Sein Bru­der Shah­baz Bhat­ti, der eben­falls Min­der­hei­ten­mi­ni­ster war, wur­de 2011 von Isla­mi­sten wegen sei­nes Ein­sat­zes für die Frei­las­sung von Asia Bibi ermor­det. Nach eini­gem Tau­zie­hen mit der Regie­rung folg­te ihm sein jün­ge­rer Bru­der im Mini­ster­amt nach. Aller­dings nur für kur­ze Zeit. Seit Febru­ar 2014 lebt Paul Bhat­ti im Exil in Rom. Nach Mord­dro­hun­gen und einem Atten­tat wur­de ihm nahe­ge­legt, sein Leben nicht sinn­los aufs Spiel zu set­zen.

Das harte Leben der Christen in Pakistan

Shah­baz Bhat­ti hin­ter­ließ ein beein­drucken­des Testa­ment, das einem geist­li­chen Ver­mächt­nis ent­spricht. Dar­in sah er bereits vor­aus, daß er wegen sei­nes Glau­bens ermor­det wer­den könn­te. Die für ihn in Paki­stan errich­te­te Gedenk­stät­te war bereits mehr­fach Ziel­schei­be von Van­da­lis­mus.

Paki­stan ist ein gefähr­li­ches Land für Chri­sten, wie das Schick­sal der Fami­lie Bhat­ti und jenes von Asia Bibi zeigt, aber auch des jun­gen Ehe­paars Masih, das am Diens­tag bei leben­di­gem Leib ver­brannt wur­de, weil die Frau angeb­lich Sei­ten des Korans ver­brannt haben soll.

Paul Bhat­ti ver­weist auf das berüch­tig­te Anti-Blas­phe­mie­ge­setz, das Tür und Tor zur Lynch­ju­stiz und zu will­kür­li­chen per­sön­li­chen Abrech­nun­gen von Mos­lems gegen Chri­sten geöff­net hat.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Tem­pi

13 Kommentare

  1. Hat Oba­ma sich schon gemel­det?

    Ach, nein, er möch­te ja lie­ber gegen die­ses Russ­land einen Krieg unter Betei­li­gung der Euro­pä­er füh­ren!

    Und da die IS/ISIS/ISIL von ihm Waf­fen bekommt, weiss man, auf wes­sen Sei­te er wirk­lich steht. Nicht nur er, son­dern auch die Repu­bli­ka­ner…

    • Die Ame­ri­ka­ner haben Paki­stan schon hoch­ge­rü­stet
      und den isla­mi­sti­schen Ter­ror geschürt, als die Sowjet­uni­on
      auf Bit­ten der dor­ti­gen Regie­rung in Afgha­ni­stan inter­ve­nier­te.
      Die Ame­ri­ka­ner sind die­je­ni­gen, die über­all von Süd­phil­ip­pi­nen
      bis Nord­ni­ge­ria die Isla­mis­mus zur Durch­set­zung ihrer Inter­es­sen
      gewis­sen­los ein­set­zen mit Mil­lio­nen Toten, ins. Chri­sten.
      Die Ame­ri­ka­ner sind die­je­ni­gen, die freie Wah­len for­dern und fin­den
      wel­che statt, die nicht so aus­ge­hen, wie der ober­ste Kriegs­herr dies wünscht,
      wer­den sie eben nicht aner­kannt.
      Die Ame­ri­ka­ner sind die­je­ni­gen, die bereits den hal­ben Bal­kan isla­mi­siert
      haben und nun den hal­ben Nahen Osten fol­gen las­sen, mit­tels
      in Jor­da­ni­en und der Tür­kei aus­ge­bil­de­ten und von Sau­di- Ara­bi­en bezahl­ten
      Ter­ro­ri­sten.
      Die­ses Land schreit: Wir brin­gen Demo­kra­tie und freie Wah­len.
      Und wer sich dem nicht fügt, wird platt­ge­bombt.
      Und kei­ne ein­zi­ger ame­ri­ka­ni­scher Mas­sen­mör­der wur­de je zur Rechen­schaft
      gezo­gen: Sie erken­nen selbst den Inter­na­tio­na­len Straf­ge­richts­hof nicht an,
      und zer­ren alle mög­li­chen Leu­te dort hin, aber nie die wah­ren ( und von
      ihnen aus­ge­rü­ste­ten ) Ter­ro­ri­sten.

      • samu­el
        Das ist alles rich­tig beschrie­ben, aber es sind nicht schlecht­hin die US- Ame­ri­ka­ner. Es ist die ver­schwo­re­ne böse Cli­que, für die es weder Gott noch Vater­land, weder Recht noch Gesetz, weder Glau­ben noch Moral gibt, die Ame­ri­ka im Wür­ge­griff hat, eben­so wie die mei­sten ande­ren Staa­ten der Welt, ein­schließ­lich der euro­päi­schen und Deutsch­lands, und die­se hohn­la­chend zugrun­de­rich­tet.

      • Jede Nati­on, die aus Revo­lu­ti­on und Auf­ruhr gegen die von Gott ein­ge­setz­te Obrig­keit ent­steht ist ein Ärger­nis. Der Ame­ri­ka­nis­mus eine Pla­ge seit Jahr­hun­der­ten. Er hat den Leib der alten europ. Staa­ten­welt voll­ends zer­fres­sen.

      • Die Ame­ri­ka­ner sieg­ten im Revo­lu­ti­ons­krieg dank auch durch die Unter­stüt­zung des katho­li­schen Frank­reichs und Spa­ni­ens.
        Wel­che –auch christ­li­che– Nati­on ist nicht im Wider­stand gegen bestehen­de Herr­schafts­ver­hält­nis­se ent­stan­den?
        Das Hei­li­ge Römi­sche Reich ist an sei­ner eige­nen Ver­derb­nis nie­der­ge­gan­gen, und so die Natio­nal­staa­ten, die es über­leb­ten.

      • Es ist die inter­na­tio­na­le Hoch­fi­nanz, wie bereits von Leo Laemm­lein beschrie­ben.
        Ausser beten gibt es nur eine Mög­lich­keit die­se Cli­que defi­ni­tiv zu schwä­chen.
        Wer sein Geld kom­plett aus dem System nimmt und in phy­si­sches Gold und Sil­ber buch­stäb­lich tauscht, der schä­digt genau die­se Macht­eli­te effek­tiv und schützt sich sogar noch qua­si neben­bei sel­ber vor finan­zi­el­ler Repres­si­on jeder Art. Dage­gen sind „Sie“ macht­los (das Gegen­teil wird ger­ne behaup­tet) !!
        Genau das hab ich zu 100 % umge­setzt und ich fah­re viel bes­ser damit, als wenn ich noch in die­sem unse­li­gen System drin wäre.

      • Die­se Hoch­fi­nanz miss­braucht natür­lich auch die USA — als Macht­ba­sis und als Welt­po­li­zist. Das Finanz­sy­stem (zu dem auch die Hege­mo­ni­al­macht des Dol­lars gehört) ist eine „Ihrer“ Waf­fen.
        Sie fürch­ten nichts so sehr, wie die Mas­se der „Ein­zel­nen“ die Gold und Sil­ber hor­ten !!
        Auf der reli­giö­sen Sei­te fürch­ten „Sie“ die wah­re katho­li­sche Kir­che am mei­sten. Das sagt schon viel aus !!!!!!!!!!!!!!

  2. Eine gute Nach­richt für Asia Bibi.
    Das Wort des Patri­ar­chen der ROK hat Gewicht. Der paki­sta­ni­sche Prä­si­dent kann sich kei­ne Brüs­kie­rung Mos­kaus erlau­ben.

Kommentare sind deaktiviert.