Kreativität im Kampf gegen Abtreibungszentrum

lansingDie Pfar­rei „Church of the Resur­rec­tion“ („Kir­che der Auf­er­ste­hung“) in Lan­sing, der Haupt­stadt des Staa­tes Michi­gan in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten, hat mit inno­va­ti­ven Mit­teln den Kampf gegen die dor­ti­ge Abtrei­bungs­kli­nik „Woman­Ca­re“ auf­ge­nom­men und für deren vor­läu­fi­ge Schlie­ßung gesorgt. Laut Pfar­rer Ste­ve Matt­son lea­ste die Pfar­rei das Gebäu­de, wel­ches das Abtrei­bungs­zen­trum beher­bergt. Die­se Maß­nah­me erlaubt es der Pfar­rei nun, die Ver­tre­ter der Abtrei­bungs­in­du­strie kurz­fri­stig hin­aus­zu­wer­fen. Bischof Earl Boyea von Lan­sing unter­zeich­ne­te im Namen der „Church of the Resur­rec­tion“ den 33 Mona­te gül­ti­gen Lea­sing-Ver­trag für das Erd­ge­schoss des Gebäu­des, der am 1. Okto­ber 2014 in Kraft tre­ten wird.

In einem Bericht für „LifeNews“ wer­den eini­ge Hin­ter­grün­de zum „WomanCare“-Abtreibungszentrum erwähnt. So sei der 78-jäh­ri­ge „Abtrei­bungs­arzt“ Theo­do­re Rou­mell für die Kli­nik ver­ant­wort­lich. Rou­mell muss­te bereits eine ande­re Kli­nik schlie­ßen, nach­dem dort eine Frau zu einer Abtrei­bung gezwun­gen wor­den war. In einem wei­te­ren Abtrei­bungs­zen­trum in Lan­sing, das eben­falls den Namen „Woman­Ca­re“ trägt, waren 1989 von pro-life-Akti­vi­sten die Kör­per von abge­trie­be­nen Kin­dern in einer Müll­ton­ne gefun­den wor­den.

Ins­ge­samt umfas­sen die nun von der „Church of the Resur­rec­tion“ gelea­sten Räum­lich­kei­ten im Erd­ge­schoss fast 400 Qua­drat­me­ter, wobei jener Teil, den die Abtrei­bungs­kli­nik benutz­te, in Zukunft vom Pfarr­bü­ro in Anspruch genom­men wer­den soll. Der Nord­teil soll ein Ort der Unter­stüt­zung und der Aus­bil­dung für ver­schie­de­ne Lebens­schutz-Orga­ni­sa­tio­nen wer­den. „Wir freu­en uns dar­auf in der Lage zu sein, grö­ße­re Zusam­men­ar­beit und Aus­bil­dung unter den pro-life-Grup­pen in unse­rer Gemein­de zu för­dern und zu unter­stüt­zen“, so Pfar­rer Matt­son.

Text: lifenews.com/M. Bene­dikt Bue­r­ger
Bild: ifenews.com

1 Kommentar

  1. „Woman­Ca­re“ ist im Fal­le einer Schwan­ger­schaft eben auch „Mother­Ca­re“ und „Child­Ca­re“

Kommentare sind deaktiviert.