Nur noch 10 Tage — müssen wir uns Sorgen machen?

In 10 Tagen benö­ti­gen wir 2.000,- Euro um alle Rech­nun­gen bezah­len zu kön­nen. 365,- Euro haben wir bereits, vie­len Dank.

Ent­schei­den Sie durch Ihre Spen­de, ob Katholisches.info auch näch­sten Monat erschei­nen kann.

Katholisches.info ist seit 2006 täg­lich mit Arti­keln online, die den katho­li­schen Glau­ben und die natür­li­che Ord­nung ver­tei­di­gen. Katholisches.info gibt der Kir­che, dem katho­li­schen Glau­ben und Katho­li­ken eine Stim­me, wo ande­re Stim­men ver­sa­gen oder sich ver­wei­gern.

Die­ses Enga­ge­ment kostet jedoch: Redak­ti­on, Tech­nik und Ser­ver­ad­mi­ni­stra­ti­on. Durch die stei­gen­de Leser­zahl (was doch erfreu­lich ist) stei­gen die­se Kosten. Wir brau­chen Ihre Hil­fe!

Hel­fen Sie bit­te mit, damit auch wei­ter­hin inter­es­san­te und detail­lier­te Arti­kel erschei­nen.

Vie­len Dank und vergelt’s Gott!

5 Kommentare

  1. Inter­net­por­ta­le, die wirk­lich die Wahr­heit berich­ten haben es immer schwer. Viel­leicht wür­den mehr Leu­te spen­den, wenn eine IBAN/­BIC-Bank­ver­bin­dung ange­ge­ben wäre?

    • Wenn wir eine IBAN/­BIC-Bank­ver­bin­dung ange­ge­ben, kön­nen wir Katholisches.info gleich abschal­ten.

      Mit IBAN/­BIC-Bank­ver­bin­dung geben wir gleich­zei­tig eine Adres­se bekannt unter der wir zivil­recht­lich ver­folg­bar wären. Dann wür­de eine Abmah­nung rei­chen und wir sind finan­zi­ell platt (das häu­fig­ste Ziel eines Abmah­ners). Dabei geht es nicht dar­um spä­ter Recht zu bekom­men, son­dern dar­um Geld zu haben sein Recht (Recht auf freie Mei­nung, Pres­se­frei­heit) auch tat­säch­lich lang­jäh­rig durch­set­zen zu kön­nen. Dies kön­nen sicher gro­ße Medi­en­häu­ser, aber nicht klei­ne Web-Sei­ten.

      https://www.katholisches.info/?p=8398

      Pay­pal ist ein siche­res Zah­lungs­mit­tel. Daten von Pay­pal wer­den sicher teil­wei­se von ame­ri­ka­ni­schen Insti­tu­tio­nen aus­ge­wer­tet. Deut­sche Kon­to­da­ten aber genau­so. http://www.faz.net/-gqg-7qmf9

      Es ist die Ent­schei­dung des Lesers, ob Katholisches.info wei­ter online bleibt. Das ist uns jeden Tag bewußt. Wir spa­ren wo es nur mög­lich ist. Gestern ist der Daten­bank­ser­ver aus­ge­fal­len. Ich habe mich aus Kosten­grün­den ent­schei­den müs­sen, den Aus­fall hin­zu­neh­men, statt auf einem kosten­pflich­ti­gen Spie­gel­ser­ver, für die Zeit der Feh­ler­be­he­bung, aus­zu­wei­chen.

      Wer trotz­dem nicht über Pay­pal spen­den kann oder möch­te, kann eine bis­her sel­ten genutz­te Vari­an­te der Unter­stüt­zung wäh­len:

      http://agentur.jens-falk.de/katholisches/unterstutzungsanzeigen/

    • Jede Wet­te, dass mit IBAN/­BIC-Koor­di­na­ten kei­ne „müde Mark“ mehr ein­ge­hen wür­de, zumal man ja auch die Vari­an­te über den Buch­la­den wäh­len könn­te. Das sind Aus­re­den. Und wer nicht möch­te, dass sei­ne Lese­bei­trä­ge durch Spen­de­tä­tig­keit nicht a prio­ri zurück­ver­folgt wer­den kann, dann die­se ja unter ande­rer E‑Mail posten.

      Leser „Wickerl“ mach­te zum Miss­ver­hält­nis zwi­schen Lesern und Spen­de­tä­tig­keit mal einen bis­si­gen, offen­bar lei­der tref­fen­den Kom­men­tar. Spä­ter kann man dann den Mond anheu­len.

  2. Ich kann in die­sem Monat nichts geben, da ich einen neu­en Arbeit­ge­ber suche. Danach wie­der ger­ne und selbst­ver­ständ­lich.

Kommentare sind deaktiviert.