Update: Schwerer Überfall auf zwei Priester der Petrusbruderschaft in Phoenix/ Arizona (USA)

phoenix-mm-exterior1Zwei Prie­ster, die der Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus ange­hö­ren, wur­den am gest­ri­gen Mitt­woch­abend (Orts­zeit) in Phoe­nix (Ari­zo­na) über­fal­len. Poli­zei­an­ga­ben zufol­ge, die von der loka­len Fern­seh­sta­ti­on „ABC15“ im Inter­net ver­brei­tet wur­den, wur­de einer der bei­den Prie­ster von dem oder den Tätern erschos­sen, wäh­rend der ande­re mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wur­de. Sein Zustand ist gemäß „ABC15“ noch unge­wiß. Offen­bar war der ver­letz­te Prie­ster nach dem Angriff noch in der Lage, die Poli­zei bzw. einen Ret­tungs­wa­gen zu alar­mie­ren. Der Über­fall fand statt auf oder unmit­tel­bar vor dem Gelän­de der „Mater Miser­i­cor­diঠChurch“, die von der Petrus­bru­der­schaft betreut wird. Der oder die Per­so­nen, die für den Tod eines Prie­sters und die schwe­ren Ver­let­zun­gen eines ande­ren ver­ant­wort­lich sind, befin­den sich wei­ter­hin auf der Flucht. Kurz nach Mit­ter­nacht (Orts­zeit) konn­te der Flucht­wa­gen – ein grau­er, in Ari­zo­na zuge­las­se­ner Maz­da Tri­bu­te – gefun­den wer­den. Mög­li­cher­wei­se war er von dem Gelän­de der Kir­che der Petrus­bru­der­schaft ent­wen­det wor­den, so die Poli­zei.

Der katho­li­sche Blog „Fri­scher Wind“ berich­te­te heu­te Vor­mit­tag, daß die Opfer des Über­falls wohl der 56-jäh­ri­ge Pater Joseph Ter­ra sowie der 28-jäh­ri­gen Pater Ken­neth Wal­ker waren. Um wel­chen der bei­den Prie­ster es sich bei dem Todes­op­fer han­delt, wur­de weder von „ABC15“ noch von „Fri­scher Wind“ bekannt gege­ben. Vor weni­gen Minu­ten wur­de jedoch der erst vor zwei Jah­ren zum Prie­ster geweih­te Pater Wal­ker als Todes­op­fer iden­ti­fi­ziert. Der Zustand von Pater Ter­ra sei wei­ter­hin kri­tisch. Neben Pater Ter­ra und Pater Wal­ker waren kei­ne wei­te­ren Prie­ster für das Apo­sto­lat in Phoe­nix abge­stellt. Ersten Ein­drücken über das Inter­net zufol­ge han­delt es sich um eine sehr akti­ve Gemein­de mit zwei Mes­sen pro Tag, groß­zü­gi­gen Beicht­zei­ten und einer ansehn­li­chen Zahl von Gläu­bi­gen. Im ver­gan­ge­nen Jahr spen­de­te Tho­mas Olm­sted, Diö­ze­san­bi­schof von Phoe­nix, 29 Kin­dern und Jugend­li­chen, die der Gemein­de der Bru­der­schaft ange­hö­ren, das Sakra­ment der Fir­mung.

Katho­li­sches schließt sich der von „Fri­scher Wind“ for­mu­lier­ten Bit­te um das Gebet „für die bei­den Opfer und die Täter die­ser unsin­ni­gen Gewalt­tat und für bal­di­ge Gene­sung des schwer ver­wun­de­ten Prie­sters“ an und bit­tet Sie, lie­be Leser, dies eben­falls zu tun!

[Update: In der ersten Ver­si­on des Arti­kel waren die Opfer nament­lich nicht bekannt, dies wur­de nun ergänzt.]

Text: M. Bene­dikt Bue­r­ger
Bild: fssp.com

2 Kommentare

  1. Requi­em aeter­nam dona ei, Domi­ne
    Et lux per­pe­tua luceat ei
    Requie­scat in pace. Amen!

    Pie Jesu, Domi­ne, dona ei requi­em.

  2. Mein Bei­leid der Fami­lie des jun­gen Prie­sters und der Petrus­bru­der­schaft. Möge der Ver­stor­be­ne ruhen in Got­tes Frie­den und das ewi­ge Licht leuch­te ihm.
    Und möge der ande­re Pater bald wie­der gesund wer­den.

Kommentare sind deaktiviert.