Berufungsverfahren für Asia Bibi auf unbestimmte Zeit verschoben

(Laho­re) Der für heu­te ange­setz­te Beginn des Beru­fungs­ver­fah­rens gegen die paki­sta­ni­sche Chri­stin Asia Bibi wur­de auf unbe­stimm­te Zeit ver­scho­ben. Grund für den uner­war­te­ten „Auf­takt“ war das Nicht­er­schei­nen eines Rich­ters. Wann das Ver­fah­ren zwei­ten Gra­des begin­nen wird, ist nicht bekannt.
Asia Bibi, Katho­li­kin, Mut­ter von fünf Kin­dern, wur­de im Juni 2009 wegen angeb­li­cher Belei­di­gung Moham­meds und des Islams ver­haf­tet. Seit­her sitzt sie im Gefäng­nis. Im Novem­ber 2010 wur­de sie im ersten Grad zum Tode ver­ur­teilt. Beim Beru­fungs­ver­fah­ren hof­fen die Fami­lie und ihrr Anwäl­te auf „Gerech­tig­keit“.

2 Kommentare

  1. Ein Rich­ter „nicht erschie­nen“ ? Nicht erschei­nen können.…wollen.…sollen ? Einer­lei. Die Irr­leh­re Islam zeigt ein­mal mehr ihr wah­res Gesicht; ihr sind Gna­de und Erlö­sung unbe­kannt !
    Beten wir für Asia Bibi !
    Der angebl. „fried­lie­ben­de“ Islam kann sein tat­säch­li­ches Gesicht nicht immer ver­ber­gen.
    So auch nicht im Fall der im Arti­kel auch genann­ten immer noch in Haft sit­zen­den Asia Bibi.
    Die­se paki­sta­ni­sche katho­li­sche Chri­stin 
    ( Mut­ter von fünf Kin­dern ) wur­de in einem üblen „juri­sti­schen“ Schmie­ren­thea­ter nach ihrer „Ver­haf­tung“ im Jah­re 2009 — 
    im Jah­re 2010 gar „zum Tode“ ver­ur­teil­t…
    die­ses „Urteil“ der Schan­de ist von einem mus­li­mi­schen Mob erzwun­gen wor­den.
    Doch nun der „Grund“ für die­se Rase­rei:
    Die Chri­stin arbei­te­te auf einem Fel­de und brach­te 
    a l l e n 
    Was­ser, also auch den mus­li­mi­schen Arbei­te­rIn­nen.
    Die­se aber lehn­ten es ab mit der Begrün­dung, dass sie dies nicht anneh­men wür­den, weil das Was­ser durch eine Chri­stin über­bracht „unrein“ (?!) wäre.
    Wei­ter dräng­ten sie die Chri­stin mehr­fach dazu, dem christ­li­chen Glau­ben abzu­schwö­ren..
    und nun die gemäss isla­mi­scher Irr­leh­re angebl. „todes­wür­di­ge“ Tat der beken­nen­den Chri­stin;
    sie ant­wor­te­te, dass unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS 
    für die Sün­den aller Men­schen gestor­ben wäre und 
    l e b e â€¦.
    Moham­med aber tot sei !
    „Tatbestand“….“Beleidigung“ des sog. „Pro­phe­ten“ ????
    Unfass­bar !

Kommentare sind deaktiviert.