210.000 Unterschriften für König Philippe — Kinder-Euthanasiegesetz nicht unterschreiben

Staatswappen Belgiens: Wird König Philippe das Gesetz für die Kindereuthanasie unterzeichnen?(Brüs­sel) Phil­ip­pe, dem König der Bel­gi­er wur­den mehr als 210.000 Unter­schrif­ten von Bür­gern über­reicht, die ihn bit­ten, das Gesetz für die Kin­der­eu­tha­na­sie nicht zu unter­schrei­ben. Ohne die Unter­schrift des Königs kann das Gesetz kei­ne Rechts­kraft erlan­gen. Bel­gi­en wäre das welt­weit erste Land, das die Eutha­na­sie­rung von Kin­dern erlaubt.

Das Bei­spiel sei­ner Vor­gän­ger in ähn­li­chen Situa­tio­nen ist unein­heit­lich. Sein Onkel, König Bau­dou­in (1951–1993) wei­ger­te sich, das Gesetz zur Lega­li­sie­rung der Abtrei­bung zu unter­zeich­nen. Um den Ver­fas­sungs­kon­flikt zu behe­ben und eine Abschaf­fung der Mon­ar­chie zu ver­hin­dern, trat er für einen Tag zurück. An die­sem Tag wur­de das Gesetz ohne sein Zutun in Kraft gesetzt. Da kin­der­los, wur­de sein jün­ge­rer Bru­der Albert II. Nach­fol­ger als König der Bel­gi­er. Die­ser hat­te kei­ne Gewis­sens­nö­te 2002 das gel­ten­de Eutha­na­sie­ge­setz zu unter­zeich­nen. Der seit 2013 regie­ren­de König Phil­ip­pe ist der Sohn von Albert II.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: Wikicommons

9 Kommentare

  1. Beten wir dafür, dass die­ses abscheu­li­che Ver­bre­chen des Kin­der­mor­des nicht lega­li­siert wird und dass sich der Papst nicht scheut, zu sol­chen ernst­haf­ten The­men sei­ne Stim­me zu erheben.
    Per Mari­am ad Christum.

  2. Hof­fent­lich haben der Hei­li­ge Vater und der Erz­bi­schof von Mecheln-Brüs­sel Sei­ner Maje­stät den Kopf gewa­schen. Kann ich mir — beim Papst jeden­falls — aber nicht wirk­lich vorstellen.

  3. Die Abschaf­fung der legi­ti­men Mon­ar­chie (die ja ohne­hin nur noch Ele­ment ist), um Abtrei­bun­gen papier­ge­setz­lich för­dern zu kön­nen: Das spricht Bän­de über den Zustand der demo­kra­ti­schen Macht­ha­ber in Belgien.

  4. Da ich die dazu­ge­hö­ri­ge Peti­ti­on unter­stützt habe, freut es mich dass Bel­gi­ens König der Ver­nunft den Vor­zug gege­ben hat, anstatt dem wir­ren, men­schen­feind­li­chen Zeit­geist zu folgen.

  5. In Bel­gi­en dür­fen Kin­der unter 18 Jah­ren nach wie vor kei­ne Immo­bi­li­en kau­fen aber wohl lei­der bald dür­fen Sie ent­schei­den, ob sie sich bei einer unheil­ba­ren Krank­heit töten las­sen wollen.

    Wie wäre es, statt des­sen Lie­be und Für­sor­ge und Schmerz­the­ra­pie wei­ter zu för­dern und natür­lich auf das mög­li­che See­len­heil im Jen­seits hin­zu­wei­sen? Und nach dem jüng­sten Gericht erhal­ten wir Men­schen im Reich Got­tes (= Him­mel) auch wie­der einen hei­len unver­sehr­ten Körper)!

  6. Gera­de lese ich eine E‑Mail vom Peti­ti­on-Grün­der „Citi­zen Go“, wonach Bel­gi­ens König Phil­ip­pe am gest­ri­gen Sonn­tag das Eutha­na­sie-Gesetz doch unter­schrie­ben haben soll.

    Könn­te katholisches.info even­tu­ell nach­be­rich­ten damit Klar­heit herrscht?

    • So berich­te­te auch die bel­gi­sche Pres­se, wes­halb ich davon aus­ge­he, daß dem so ist. Traurig.

      • Habe gera­de ein E‑Mail bekom­men das König Phil­ip­pe das Eutha­na­sie- Gesetz für Kin­der unter­schrie­ben hat!Wo das noch ein­mal hin­führt !weiß nur der Lie­be Gott und wie lan­ge er noch zuschaut. Es ist so trau­rig ein Men­schen­le­ben hat kei­nen wert,und die Pan­zen die was zu sagen haben schwei­gen und schau­en zu!So vie­le Men­schen haben bei der Unter­schrif­ten­ak­ti­on mit­ge­macht aber das zählt auch nicht mehr!

Kommentare sind deaktiviert.