Orthodoxe Kirche zeichnet Sajan George für „unermüdlichen“ Einsatz für die Christen aus

Auszeichnung für Sajan George(Mum­bai) Der Vor­sit­zen­de des Glo­bal Coun­cil of Indian Chri­sti­ans (GCIC) wur­de von der ortho­do­xen Kir­che Indi­ens aus­ge­zeich­net für sei­nen Ein­satz für die Min­der­hei­ten. Sajan Geor­ge Kavin­ka­lath ist der bekann­te­ste christ­li­che Laie des indi­schen Sub­kon­ti­nents. Uner­müd­lich erhebt er sei­ne Stim­me, wo immer auf Bun­des­ebe­ne oder in den ein­zel­nen Staa­ten der indi­schen Föde­ra­ti­on die Rech­te der Chri­sten miß­ach­tet wer­den. Zahl­rei­che Dis­kri­mi­nie­run­gen und immer wie­der Epi­so­den offe­ner und bru­ta­ler Ver­fol­gung prä­gen das Schick­sal der Chri­sten in Indi­en. Sajan Geor­ge ist zur Stel­le und klagt mutig die Schul­di­gen an und lie­fert kon­kre­te Vor­schlä­ge zu Ände­run­gen und Ver­bes­se­run­gen.

Für sei­nen uner­schrocke­nen Ein­satz wur­de der GCIC-Vor­sit­zen­de und Katho­lik der Mar-Ost­ha­thi­os-Purs­ka­ram-Preis ver­lie­hen. Über­reicht wur­de die Aus­zeich­nung von Base­li­os Mar Tho­ma Pau­lo­se II., Katho­li­kos des Ostens und des apo­sto­li­schen Thro­nes des Hei­li­gen Tho­mas und Pri­mas der Mal­an­ka­ra Ortho­dox-Syri­schen Kir­che.

Allein im Monat Febru­ar hat­te sich Sajan Geor­ge um ganz unter­schied­li­che Ein­satz­be­rei­che zu küm­mern. Er erhob Pro­test gegen die Ver­haf­tung des evan­ge­li­ka­len Pastors David Grant aus den USA und setz­te sich mit den Behör­den in Kon­takt, um sich für den Ver­haf­te­ten ein­zu­set­zen und sich um ihn zu küm­mern. Er beklag­te öffent­lich die wach­sen­de Macht der Hin­du­n­a­tio­na­li­sten, deren Druck einen Ver­lag ver­an­laß­te, ein Buch über die Geschich­te des Hin­du­is­mus aus sei­nem Pro­gramm zu neh­men, das den extre­mi­sti­schen Hin­dus nicht genehm war. Er begrüß­te die Erklä­rung des Ober­sten Gerichts­hofs, ein umstrit­te­nes Urteil zugun­sten der Hin­du­n­a­tio­na­li­sten aus dem Jahr 1995 einer erneu­ten Prü­fung zu unter­zie­hen. Er mach­te die indi­sche und die inter­na­tio­na­le Pres­se auf zuneh­men­de Gewalt gegen Chri­sten im Staat Andhra Pra­de­sh auf­merk­sam. Und er erin­ner­te an die Ermor­dung des austra­li­schen Mis­sio­nars Gra­ham Stai­nes, der vor 15 Jah­ren von radi­ka­len Hin­dus umge­bracht wor­den war. Sajan Geor­ge ist auch Vor­sit­zen­der der Mut­ter Tere­sa Kin­der­stif­tung und wur­de bereits vor eini­gen Jah­ren mit dem Johan­nes-Paul. II.-Preis aus­ge­zeich­net.

Die Ver­lei­hung der Aus­zeich­nung durch die Ortho­do­xe Kir­che Indi­ens erfolg­te am Mon­tag in Anwe­sen­heit von zehn Bischö­fen und Hun­der­ten von mal­an­ka­risch syrisch-ortho­do­xen Chri­sten.
Die mal­an­ka­ri­sche syrisch-ortho­do­xe Kir­che Indi­ens zählt mehr als zwei Mil­lio­nen Gläu­bi­ge und unter­hält meh­re­re hun­dert Mis­si­ons­zen­tren.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news

1 Kommentar

  1. Passt jetzt zwar nicht zu obi­gem The­ma, aber ich möch­te drin­gend an die Unter­schrif­ten-Akti­on zum Rück­tritt von Pater Volpi als Kom­mis­sar der Fran­zis­ka­ner der Imma­cu­la­ta, erin­nern. Wenn das so wei­ter­geht, dau­ert es noch ein Jahr, bis 10.000 erreicht sind. Bit­te hel­fen Sie mit!

    http://www.corrispondenzaromana.it/firmatari-dellappello-per-le-dimissioni-di-padre-fidenzio-volpi/
    auf ELENCO FIRMATARI klicken, um die Zahl der Unter­schrif­ten zu erfah­ren.

Kommentare sind deaktiviert.