Erfolg für „Manif pour tous“ — Regierung zieht umstrittenes Familiengesetz zurück

Erfolg für Manif pour tous: Regierung zieht umstrittenen Entwurf für neues Familiengesetz zurück(Paris) Nach dem erneu­ten ein­drucks­vol­len Pro­test­tag der Bür­ger­rechts­be­we­gung Manif pour tous hat die sozia­li­sti­sche Regie­rung von Frank­reichs Staats­prä­si­dent Hol­lan­de den umstrit­te­nen Ent­wurf für ein neu­es „Fami­li­en­ge­setz“ zurück­ge­zo­gen.

Einen Tag nach dem Pro­test­tag von Manif pour tous, bei dem allein in Paris mehr als eine hal­be Mil­li­on Fran­zo­sen gegen die Homo- und Gen­der-Ideo­lo­gie der Regie­rung pro­te­stier­ten, hat sich die Regie­rung ent­schlos­sen, den umstrit­te­nen Gesetz­ent­wurf für ein neu­es „Fami­li­en­ge­setz“ zurück­zu­zie­hen. Dies gab der Spre­cher von Mini­ster­prä­si­dent Jean-Marc Ayrault noch am Mon­tag der fran­zö­si­schen Pres­se­agen­tur AFP bekannt. Der Spre­cher sag­te, daß die „Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten noch nicht abge­schlos­sen“ sei­en und der „Par­la­ment­s­ka­len­der sehr dicht“ sei.

Erfreut zeig­te sich Manif pour tous-Vor­sit­zen­de Ludo­vi­ne de La Roche­re: „Es ist ein Erfolg, denn was im Ent­wurf stand, war nicht im höhe­ren Inter­es­se des Kin­des und der Fami­lie“.

Der Regie­rungs­ent­wurf soll­te ursprüng­lich im April von der Regie­rung beschlos­sen und damit dem Par­la­ment zuge­lei­tet wer­den, das ihn in der zwei­ten Jah­res­hälf­te behan­deln hät­te sol­len. „Wir wer­den genau beob­ach­ten, was die Regie­rung als näch­ste Schrit­te set­zen wird“, so de La Roche­re.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Tem­pi

4 Kommentare

  1. Kom­pli­ment für die­se Fran­zo­sen, welch ein Kampf­geist! Ich fra­ge mich, war­um die Deut­schen ihren (Ver­zei­hung) H… nicht auf die Stra­sse krie­gen?

    • In Stutt­gart haben sie es ja ver­sucht!

      Wie ich gehört habe, ist heu­te das Lun­acek-Papier durch­ge­kom­men.
      Manch­mal möch­te man mut­los wer­den.
      Nützt denn all der Pro­test über­haupt etwas?

    • Es gib zum Glück, — Gott sei es gedankt, wie hier, auch immer mal wie­der posi­ti­ve Nach­rich­ten;
      Unnach­gi­big­keit und hohe Moti­va­ti­on zahlt sich letzt­lich DOCH aus! Also, nicht gleich beim ersten
      „Gegen­wind“ auf­ge­ben!.

Kommentare sind deaktiviert.