Belgische Parlamentsmehrheit will Euthanasie für Kinder — Nächster Schritt

Belgisches Parlament: nächster Schritt Euthanasie auf Kinder auszuweiten(Brüs­sel) Die Kul­tur des Todes brei­tet sich in Bel­gi­en rapi­de aus. Trotz sich häu­fen­der Schock­be­rich­te und Skan­da­le rund um das Eutha­na­sie­ge­setz macht das Bel­gi­sche Par­la­ment mit der Aus­wei­tung der Eutha­na­sie wei­ter. Am ver­gan­ge­nen 12. Dezem­ber beschloß der Senat mit einem abstru­sen Gesetz die Eutha­na­sie­rung von Min­der­jäh­ri­gen. Nun sprach sich auch der zustän­di­ge Aus­schuß des Abge­ord­ne­ten­hau­ses für das Gesetz aus. Inner­halb von 15 Tagen wird sich nun das Ple­num damit befas­sen. Die Pro­te­ste der Lebens­recht­ler und der Oppo­si­ti­on ver­hal­len unge­hört. Für die links­grün­li­be­ra­le Regie­rung ist die Sache bereits beschlos­sen: „Der Gesund­heits­mi­ni­ster nahm nicht ein­mal an der Sit­zung des Aus­schus­ses teil.“

Der Justiz­aus­schuß des Abge­ord­ne­ten­hau­ses geneh­mig­te die Aus­wei­tung der Eutha­na­sie auf Min­der­jäh­ri­ge. Bis­her unter­sag­te das Eutha­na­sie­ge­setz aus­drück­lich die Tötung von psy­chisch Kran­ken und von Min­der­jäh­ri­gen. Das Gesetz sieht einen Antrag des Betrof­fe­nen um Eutha­na­sie­rung vor. Die­se setzt vor­aus, daß der Antrag­stel­ler in vol­lem Bewußt­sein han­delt und damit zurech­nungs­fä­hig ist. Die gilt mit gutem Grund weder für Min­der­jäh­ri­ge noch für psy­chisch Kranke.

Sozia­li­sten, Grü­ne, Libe­ra­le und die Nieuw-Vla­am­se Alli­an­tie, eine sepa­ra­ti­sti­sche Par­tei Flan­derns, die sich einem „huma­ni­sti­schen Natio­na­lis­mus“ ver­pflich­tet fühlt, stimm­ten für die Aus­wei­tung der Eutha­na­sie auf Kin­der. Die Christ­de­mo­kra­ten der Wal­lo­nie und Flan­derns stimm­ten gegen das Tötungsgesetz.

Galt bis­her die Voll­jäh­rig­keit als Alters­gren­ze für einen Eutha­na­sie­an­trag, sieht die Neu­fas­sung des Geset­zes kei­ne Alters­gren­ze mehr vor. Wenn das Abge­ord­ne­ten­haus dem Gesetz zustimmt, kehrt es zur zwei­ten Lesung in den Senat zurück. Soll­te es in Kraft tre­ten, wäre es das libe­ral­ste Tötungs­ge­setz der Welt. Auch ein fünf­jäh­ri­ges Kind könn­te mor­gen in Bel­gi­en einen Antrag auf Eutha­na­sie­rung stel­len, wenn es nach der Par­la­ments­mehr­heit geht.

Die Oppo­si­ti­on ver­wies auf sich häu­fen­de Berich­te über Miß­bräu­che des gel­ten­den Eutha­na­sie­ge­set­zes. Die Aus­wei­tung wer­de das Leben in Bel­gi­en zum „Lot­te­rie­spiel“ machen. Kri­tik übte sie auch an der Abwe­sen­heit des Gesund­heits­mi­ni­sters, der es nicht der Mühe wert befand, an der Aus­schuß­sit­zung teilzunehmen.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: Wikicommons

6 Kommentare

  1. Ich sehe nicht ein, war­um man sich hier noch zurück­hal­ten soll in sei­ner Aus­drucks­wei­se. Die­se Par­la­ments­ab­ge­ord­ne­ten sind Die­ner Satans. Alle Katho­li­ken in den genann­ten Par­tei­en, die für die­ses Gesetz stim­men, gehö­ren für exkom­mu­ni­ziert erklärt.

    • Dan­ke für die­se Aus­sa­ge, der nichts hin­zu­zu­fü­gen ist. Man kann nur noch inni­ger beten und dar­auf ver­trau­en, dass unser Herr hier eingreift.

  2. Pas­send zum Artikel.
    Hw Pater Stei­ner von der Pius-Bru­der­schaft benennt den Kult des Todes vortrefflich:
    -
    Euer auf­klä­re­ri­sches System ist an die Gren­ze gestoßen.
    Dort, wo es nur noch Gott kor­ri­gie­ren könnte.
    Aber in eurer ach so auf­ge­klär­ten Demokratie
    gibt es eben kei­nen Gott mehr.
    Nur noch in den Wohn­zim­mern und Hinterhöfen.
    Im Privatleben.
    Nicht im Bun­des­tag und im Par­la­ment, dort,
    wo ihr eure gott­frei­en Abstim­mun­gen vollzieht.
    Und auch die beru­fe­nen Pro­phe­ten­der Kir­che, die euer Tun längst hät­ten ver­ur­tei­len müs­sen, sie sit­zen wie Blin­de dane­ben und schweigen.

    Hit­ler woll­te den ras­sisch rei­nen Menschen.
    Er woll­te einen Men­schen, der den Wer­ten der Ras­se genügt.
    Ihr seid schon längst dabei, den Desi­gner-Men­schen zu erschaffen!
    Einen Men­schen, der den Wer­ten der Ich-Gesell­schaft und des Mate­ria­lis­mus genügt:
    ohne Behin­de­rung, ohne Fehl und Makel, blond, blau­äu­gig. Ja, Mary Shel­leys Fran­ken­stein ist Wirk­lich­keit geworden.

    Was ist das Näch­ste, über das ihr in eurer gren­zen­lo­sen Hybris abstim­men werdet?
    Über die Todes­pil­le für alte Menschen?
    Weil das Sozi­al­sy­stem nicht mehr halt­bar sein wird, in fünf, in zehn oder zwan­zig Jahren?
    Dann wird Ausch­witz nicht mehr in Polen sein,
    son­dern überall.
    In jedem Altenheim,in jeder Pflegeanstalt.
    So wie Ausch­witz SCHON LÄNGST in
    ALLEN ABTREIBUNGSKLINIKEN ist, wo unwer­tes Leben ver­nich­tet wird.
    Ja, unwer­tes Leben.
    Ihr nennt es nicht so, damit man nicht sieht, wie der „demo­kra­ti­sche Mensch“ dem ras­si­sti­schen Men­schen gleicht.
    Aber wir rei­ßen dei­ne Mas­ke her­un­ter, Alan Posener.
    Hin­ter dei­nem so wohl­ge­pfleg­ten und ach so mensch­li­chen mensch­li­chen „Lächeln der Demo­kra­tie“ steht die blut­über­zo­ge­ne Frat­ze des Nietz­schea­ni­schen Men­schen: Du hast Gott getötet.

    So wie alle Ideo­lo­gen des 20. Jahr­hun­derts zur Errich­tung ihrer Rei­che erst Gott töteten.
    Du bist so wie alle dei­ne Vor­gän­ger der einen Ursün­de anheim gefal­len, die bereits im Para­dies den Men­schen zum Ver­der­ben wurde:
    „Eri­tis sicut Deus – Ihr wer­det sein wie Gott.“
    Ihr baut an der „Reli­gi­on der Demo­kra­tie“ und setzt damit den Men­schen auf eine Stu­fe, die er nicht haben kann: an die Stel­le Gottes.
    Ihr lehrt die Men­schen abzu­stim­men über das, was sie gar nicht bestim­men können.
    Ihr wollt die Men­schen glau­ben machen, dass ein Para­dies entsteht.
    In Wirk­lich­keit kon­stru­iert ihr die Hölle.
    Für die Schwäch­sten unter uns, die
    Unge­bo­re­nen, das kei­men­de Leben, die Alten und Kran­ken hat sie längst begonnen!“
    -

    Der MASSENMORD an unge­bo­re­nen beseel­ten Kin­dern ist hin­läng­lich bekannt. Weit über
    ( geschätz­te ) 60 Mil­lio­nen – 60 000 000 – ( Dun­kel­zif­fer weit mehr ! ) jähr­lich weltweit.
    Doch der irr­sin­ni­ge Blut-Rausch der „auf­ge­klär­ten Huma­ni­sten“ scheint offen­bar noch nicht gestillt zu sein. Nicht genug der ermor­de­te­ten unge­bo­re­nen beseel­ten Kin­der; nein, jetzt wagen es bereits die ersten unfass­bar dia­bo­li­schen fal­schen Pro­phe­ten der NEO-ENDLÖSUNGS-SELEKTION für die „Not­wen­dig­keit des huma­nen Mor­dens via Eutha­na­sie“ zu wer­ben. Frei­lich fei­len sie ledig­lich an der ange­dach­ten Satanei zwei­er sog. „Aka­de­mi­ker“ wei­ter, die bereits vor einem Jahr für das skru­pel­lo­se MORDEN von bereits gebo­re­nen beseel­ten Kin­dern das Wort zu gere­det haben:
    -

    [….]
    aus logi­scher Sicht muss es erlaubt werden,
    Neu­ge­bo­re­ne zu töten, deren kör­per­li­cher oder gei­sti­ger Gesund­heits­zu­stand recht­lich eine Abtrei­bung gerecht­fer­tigt hätte.
    Der „mora­li­sche Sta­tus“ eines Babys ist dem eines Fötus gleich­zu­set­zen, inso­fern bei­den noch jene Fähig­kei­ten fehl­ten, die die Zuer­ken­nung eines Rech­tes auf Leben recht­fer­ti­gen würden.
    [.…]“
    -

    Schliess­lich Hw Milch über das zur Bestia­li­tät mutie­ren­de Frei­ge­he­ge der mensch­li­chen Selbstvergötterung:
    -
    „Über­all, wo Chri­stus nicht in sei­ner abso­lu­ten Maß­stäb­lich­keit aner­kannt wird, in sei­ner Letzt­wahr­heit, wo Begrif­fe wie Huma­ni­tät, Fort­schritt, bes­se­re Welt über die Wahr­heits­fra­ge gesetzt bzw. unter Aus­klam­me­rung der Wahr­heits­fra­ge pro­kla­miert wer­den, wird der Lebens­raum für den frei­en Ein­zel­men­schen zer­stört und an sei­ne Stel­le gesetzt das Frei­ge­he­ge, die freie Wild­bahn und auf ihr DER MENSCH ALS FREIWILD, der sich ein­bil­det, frei zu sein und nur gegän­gelt wird“
    -

    Und noch Eines; So wie die Ver­bre­chen in der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus in klei­nen Schrit­ten voll­zo­gen wor­den sind, so geschieht es auch heu­te ! Die Mit­tä­ter sind ein­mal mehr Tei­le der Ärz­te­schaft. Dr. Leo Alex­an­der (öster­rei­chi­scher Arzt 1905–1985) über den Beginn der Ver­bre­chen in der Nazi-Zeit:

    -
    „Am Anfang stan­den zunächst nur fei­ne Akzent­ver­schie­bun­gen in der Grund­hal­tung der Ärzte.“
    -

    Die „ganz huma­nen“ Dr. Men­ge­les mor­den heu­te via „huma­nen Gesetzen“!

    Mar­tin Hoh­mann über die sich ger­ne „ach so fried­lie­bend“ geben­den Vor­an­trei­ber des Kul­tes des Todes:
    -
    „Neben­bei gefragt: Wie soll man Befür­wor­tern der Abtrei­bungs­ge­walt ihre stets erho­be­ne For­de­rung nach sen­si­blem, gewalt­frei­em Umgang mit Mensch und Umwelt glauben?
    Das ist dop­pel­ter Stan­dard und rein­ste Heuchelei.
    Fazit: Die Abtrei­bung hat eine staat­lich geför­der­te insti­tu­tio­na­li­sier­te BRUTALITÄT erzeugt.“
    -

  3. „Trotz sich häu­fen­der Schock­be­rich­te und Skan­da­le rund um das Euthanasiegesetz …“
    Das ist Wunsch­den­ken und lei­der falsch. Anstatt „trotz“ muß es „wegen“ hei­ßen. Die­se Berich­te besor­gen nur die Abstump­fung auf der man die näch­sten Schrit­te bau­en kann.

  4. Das ist nichts ande­res als die Nazis taten. Bel­gi­en ist ein Teil der Euro­päi­schen Uni­on, in der es offen­bar dar­um geht den, den Nazis an Greu­el­ta­ten nachzugehen.
    Wer heu­te den Hit­ler-Gruß öffent­lich zeigt, ist mei­ner Mei­nung ein treu­er Staats­bür­ger, da die NS-Ideo­lo­gie nun end­gül­tig in die Köp­fe der EU-Bür­ger ein­ge­häm­mert wor­den ist. Die­se EU ist ein Werk Satans. Nein, die­se Art von Pol­tik ver­dient nur eines, die sofor­ti­ge Abschaf­fung. Wer die Revo­lu­tu­in sät, soll­te sie erst recht ern­ten (Ukrai­ne, Syri­en, Ägypten)

Kommentare sind deaktiviert.