Islam oder Tod? — Islamisten nehmen 2000 Christen als Geiseln und drohen mit Erschießung

Beschossene christliche Kirche in Syrien(Damas­kus) Zwei­tau­send Chri­sten befin­den sich als Gei­seln in der Hand der Isla­mi­sten. Am Sams­tag Abend nah­men Rebel­len der Sala­fi­sten­bri­ga­de Al-Nus­ra den christ­li­chen Ort Kanaye ein. Seit­her hal­ten sie die Chri­sten des Ortes in Gei­sel­haft, wie der eme­ri­tier­te Bischof von Alep­po, Msgr. Giu­sep­pe Naz­z­a­ro berich­te­te. Ein Ein­woh­ner von Kanaye, der flüch­ten konn­te, rief den Bischof an und über­brach­te ihm die Hiobs­bot­schaft. Die Isla­mi­sten stel­len die Chri­sten vor die Alter­na­ti­ve: Islam oder Tod.

„Auf­grund der mir vor­lie­gen­den Infor­ma­tio­nen kann ich sagen, daß die Al-Qai­da-Kämp­fer am Sams­tag in den Ort ein­ge­drun­gen sind. Sie besetz­ten zuerst die Kir­che und hin­der­ten den Pfar­rer dar­an, mit den Glocken des Kirch­turms Alarm zu schla­gen und die Chri­sten zu war­nen“, so Bischof Naz­z­a­ro. Er fürch­tet um das Leben der Chri­sten von Kanaye, einem der zahl­rei­chen christ­li­chen Orte Syri­ens. „Die Isla­mi­sten haben alle Zufahrts­we­ge nach Kanaye blockiert und den Chri­sten erklärt, daß nun das isla­mi­sche Gesetz in Kanaye gilt. Die Isla­mi­sten droh­ten den Chri­sten: Soll­te auch nur eine Frau unver­schlei­ert auf der Stra­ße ange­trof­fen wer­den, wür­den alle Chri­sten hin­ge­rich­tet wer­den. Die Men­schen sind ter­ro­ri­siert. Die Kon­tak­te sind lei­der abge­bro­chen. Heu­te war es mir nicht mehr mög­lich, einen Kon­takt her­zu­stel­len. Was der­zeit in Kanaye geschieht, kann ich nicht sagen“, so der Bischof.

In Aleppo wurden 15 Kinder getötet

In der­sel­ben Regi­on Idlib wur­de 2012 auf ähn­li­che Wei­se ein ande­rer christ­li­cher Ort unweit von Kanaye, Ghassa­nieh von den Isla­mi­sten ein­ge­nom­men. Die Kir­chen und hei­li­gen Orte wur­den geplün­dert, christ­li­che Sym­bo­le, vor allem das Kreuz zer­stört. Die Wohn­häu­ser der Chri­sten wur­den von den Isla­mi­sten beschlag­nahmt. Die Chri­sten muß­ten ihren Hei­mat­ort auf­ge­ben und flüch­te­ten. „Das glei­che Schick­sal droht nun Kanaye. Wir wären der­zeit schon froh, wenn wir wüß­ten, daß die Chri­sten mit dem Leben davon­kom­men“, so Msgr. Naz­z­a­ro.

In Alep­po flog die syri­sche Luft­waf­fe einen Angriff auf den von Rebel­len kon­trol­lier­ten Teil der Stadt. Dabei wur­den 83 Men­schen getö­tet, dar­un­ter auch 15 Kin­der.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Asia­news

6 Kommentare

  1. Was habt Ihr bösen Men­schen nur ange­zet­telt mit Euren geo­po­li­ti­schen und gie­ri­gen Inter­es­sen! Und wie ver­trägt sich das hier mit den Aus­sa­gen im Evan­ge­li­um Gau­di­um?

  2. Was muss noch pas­sie­ren, damit die Welt auf­wacht und end­lich was unter­nom­men wird? Was kann ich als Nor­mal­bür­ger tun, damit die­ses Elend ein Ende hat? Wir sind zur moder­nen Skla­ve­rei ver­ur­teilt. Eine Schan­de für die Men­schen!

  3. Wo sind die empör­ten Ver­ur­tei­lun­gen und unmiss­ver­ständ­li­chen Erklä­run­gen der Distan­zie­rung von den „fried­li­chen“ Mos­lems gegen­über sol­chen unglaub­li­chen Aktio­nen extre­mi­sti­scher Isla­mi­sten? Man war­tet wohl wie immer ver­ge­bens dar­auf. Kein Wun­der, dass es einem schwer fällt das Mär­chen vom fried­li­chen Islam zu glau­ben.

  4. Das ist schon längst zu viel was die Mos­lems trei­ben! Und es wird immer hef­ti­ger! Wie­so schaut der Rest der Welt zu? Lei­der hab ich nicht viel Ahnung von Poli­tik, aber wäre es nicht eine Mög­lich­keit, dass sich Euro­pa und die USA ver­ei­ni­gen um die­se Wahn­sin­ni­gen zu stop­pen? Es kann ja nicht sein, dass die unge­hin­dert ihren Dji­had füh­ren?!

  5. @smily-xy: Es wäre mir abso­lut neu, dass die­se fun­da­men­ta­li­sti­schen Isla­mi­sten und isla­mi­schen Ter­ro­ri­sten sich um Wer­te oder Schrif­ten von Chri­sten oder Nicht­is­la­mi­sten küm­mern und als Mass­stab für Mensch­lich­keit neh­men. Soll­ten Sie mit so einer Schrift, sei es die Bibel oder ein Schrei­ben eines Pap­stes bei denen erwischt wer­den, dann Gna­de Ihnen „Allah“.

    • Mir ist das voll­kom­men klar. Aber wie kommt nur der Bischof von Rom zu sol­chen Aus­sa­gen in sei­nem Flick­werk???

Kommentare sind deaktiviert.